Kurzer Prozess: Size Contest bei SPOJ

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 15:53

name hat geschrieben:
numerix hat geschrieben:
name hat geschrieben:Weit ham wirs gebracht, Code Golfing im Python Forum...
Für zwischendurch ist das doch mal eine nette Abwechslung. Andere lösen Kreuzworträtsel. Oder Sudokus ...
Da missbrauchen sie aber nicht eine Programmiersprache ;-)
Man programmiert ja auch keine Applikation für den ernsten Einsatz. Man löst mit einer Programmiersprache ein Problem. Das Problem ist diesmal nicht der Algorithmus selbst, sondern die Größe des Algorithmus :) Und alles was unter dem Perfektionismus liegt, ist'n Flaschenhals ;P
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 15:56

BlackVivi hat geschrieben:Man löst mit einer Programmiersprache ein Problem. Das Problem ist diesmal nicht der Algorithmus selbst, sondern die Größe des Algorithmus :)
Man loest ein nicht-existentes Problem, aber gut, wenns Spass macht ;-)
BlackVivi hat geschrieben:Und alles was unter dem Perfektionismus liegt, ist'n Flaschenhals ;P
Hae? Nix verstehen...
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 16:06

name hat geschrieben:
BlackVivi hat geschrieben:Man löst mit einer Programmiersprache ein Problem. Das Problem ist diesmal nicht der Algorithmus selbst, sondern die Größe des Algorithmus :)
Man loest ein nicht-existentes Problem, aber gut, wenns Spass macht ;-)
BlackVivi hat geschrieben:Und alles was unter dem Perfektionismus liegt, ist'n Flaschenhals ;P
Hae? Nix verstehen...
Das 2te beantwortet das erste. Stell dir vor - das Problem heißt: "Mach den Code so kurz wie möglich. Alles was länger ist als 0 Zeichen ist zu lang. Dann versucht man das Problem zu lösen :P Und zwar immer besser...
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Freitag 20. Februar 2009, 16:08

name hat geschrieben:
numerix hat geschrieben:
name hat geschrieben:Da missbrauchen sie aber nicht eine Programmiersprache ;-)
Ich sehe das eher als eine von vielen Möglichkeiten, die Leistungsfähigkeit einer Sprache zum Ausdruck zu bringen.
Das finde ich aber ueberhaupt nicht. Das wuerde ja heissen das Perl leistungsfaehiger als Python ist, weil mit Perl laesst sich normalerweise besser golfen....
Leistungsfähigkeit hat ja unterschiedliche Facetten. C als leistungsfähiger einzustufen als Python ist als allgemeine Aussage auch falsch, nur weil C Programme bei vergleichbaren Algorithmen schneller sind als Python-Programme.

Auch die Lesbarkeit eines Codes oder die Entwicklungsgeschwindigkeit sind Leistungsmerkmale und da spielt Python ja nachweislich auf den vorderen Plätzen mit.

Was die Kürze des Codes angeht, so ist Perl Python nun mal überlegen.
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 16:13

numerix hat geschrieben:Was die Kürze des Codes angeht, so ist Perl Python nun mal überlegen.
Seh ich zwar nicht so als Leistungsmerkmal, solang ich keine Romane schreiben muss ;-)
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Freitag 20. Februar 2009, 16:18

name hat geschrieben:Man loest ein nicht-existentes Problem
Naja, das geht jetzt ins Philosophische über: Ab wann gilt ein Problem als "existent"? Wenn es ein Kunden-Projekt ist, das Geld einbringt?

Man denke nur mal an die zahlreichen Programmieraufgaben, die man zu lösen hat oder lösen will oder was auch immer, um eine Programmiersprache zu lernen. Da werden zuerst künstlich Probleme geschaffen, nur um sehen, ob man sie lösen kann. Sind die "nicht-existent"?

Und dieser Size-Contest ist zumindest so, dass man sich zunächst mit einem Problem auseinandersetzen muss (auch wenn es sehr überschaubar ist), dann einen Algorithmus entwickeln muss und dann überlegen kann, wie man den möglichst kurz bekommt.

Auch für Programmieranfänger ist diese konkrete Problemstellung nicht ungeeignet, weil man - zumindest, wenn die Lösungen dann offengelegt werden, was bei SPOJ an sich nicht so ist, aber hier im Forum ja anders gehandhabt werden kann - an einem solch kleinen Beispiel sehen kann, auf welche unterschiedlichen Weisen sich ein Problem lösen lässt.

Die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Lösungen bringt in aller Regel auch einen Erkenntnisgewinn.

Wenn ich mal die beiden bisher geposteten funktionsfähigen Lösungen und meine eigene (noch nicht gepostete) Lösung nehme, dann ist jede in ihrem Ansatz völlig unterschiedlich. Und das finde ich spannend.
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 16:26

numerix hat geschrieben:Und dieser Size-Contest ist zumindest so, dass man sich zunächst mit einem Problem auseinandersetzen muss (auch wenn es sehr überschaubar ist), dann einen Algorithmus entwickeln muss und dann überlegen kann, wie man den möglichst kurz bekommt.
Hmm, entwickelt man da wirklich einen Algorithmus oder nimmt man nicht eher den der die Sprache anbietet der am wenigsten Zeichen braucht?
numerix hat geschrieben:Auch für Programmieranfänger ist diese konkrete Problemstellung nicht ungeeignet, weil man - zumindest, wenn die Lösungen dann offengelegt werden, was bei SPOJ an sich nicht so ist, aber hier im Forum ja anders gehandhabt werden kann - an einem solch kleinen Beispiel sehen kann, auf welche unterschiedlichen Weisen sich ein Problem lösen lässt.
Man kriegt dadurch leider sehr viele suboptimale Loesungen praesentiert, wo man als Anfaenger wieder nicht weiss dass und warum sie das sind.
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Benutzeravatar
kbr
User
Beiträge: 919
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 09:27

Freitag 20. Februar 2009, 16:26

numerix hat geschrieben:Dein Algorithmus ist fehlerhaft. Ergebnis für obige testcases:
3
8
15
7
Natürlich habe ich die Testcases vor dem posten auf das Script losgelassen und bei mir kommt

2
5
12
6

heraus.
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Freitag 20. Februar 2009, 16:33

kbr hat geschrieben:Hier mein Ansatz (84 Zeichen):

Code: Alles auswählen

import sys
N=p=0
for c in sys.argv[1]:
	if c<'a' and p:N+=4-p;p=0
	p=(p+1)%4
print N
Da habe ich aber was anderes raus:

Code: Alles auswählen

>>> len("""import sys
... N=p=0
... for c in sys.argv[1]:
...     if c<'a' and p:N+=4-p;p=0
...     p=(p+1)%4
... print N""")
90
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Benutzeravatar
b.esser-wisser
User
Beiträge: 272
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 14:21
Wohnort: Bundeshauptstadt B.

Freitag 20. Februar 2009, 16:38

Code: Alles auswählen

n=p=0
for c in raw_input()[1:]:
    if c.islower():
        p+=1
    else:
        n+=3-p%4
        p=0
print n
... meine kürzeste "konventionelle" Version.
Und ich stimme denen zu, die keinen Sinn darin sehen, das kürzest-mögliche Programm zu schreiben. Pythonprogramme erreichen doch meistens automatisch ein Längen/Lesbarkeits-Optimum :lol:

gruß Jörg
ps.: Zählen Leerzeichen/Tab's eigentlich mit?
falls ja:

Code: Alles auswählen

n=p=0
for c in raw_input()[1:]:
 if c.islower():p+=1
 else:n+=3-p%4;p=0
print n
-> 79
Wir haben schon 10% vom 21. Jahrhundert hinter uns!
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 16:42

b.esser-wisser hat geschrieben: Und ich stimme denen zu, die keinen Sinn darin sehen, das kürzest-mögliche Programm zu schreiben. Pythonprogramme erreichen doch meistens automatisch ein Längen/Lesbarkeits-Optimum :lol:
Juhu, Verstaerkung! :P
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Freitag 20. Februar 2009, 16:43

b.esser-wisser hat geschrieben:ps.: Zählen Leerzeichen/Tab's eigentlich mit?
Bei diesem size-contest: ja.
Es wird einfach die Gesamtzahl an Bytes gezählt, also das, was man als Dateigröße erhält, wenn man das Skript in eine Datei schreibt.

@kbr: Dein Programm berücksichtigt nicht die speziellen Zeilenenden (siehe das erste Posting im Thread).

name hat geschrieben:Man kriegt dadurch leider sehr viele suboptimale Loesungen praesentiert, wo man als Anfaenger wieder nicht weiss dass und warum sie das sind.
Mag sein. Aber dafür gibt es dann ja die Könner hier im Forum, die einen darauf hinweisen. :wink:
Benutzeravatar
wuf
User
Beiträge: 1483
Registriert: Sonntag 8. Juni 2003, 09:50

Freitag 20. Februar 2009, 16:43

Hallo kbr

Da wir PEP-8 vernachlässigen könnten wir doch auch noch beim einrücken einige Zeichen einsparen:

Code: Alles auswählen

N=p=0
for c in raw_input():
 if c<'a' and p:N+=4-p;p=0
 p=(p+1)%4
print N
Sind total 69 Zeichen

Gruss wuf :wink:
Zuletzt geändert von wuf am Freitag 20. Februar 2009, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Take it easy Mates!
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 20. Februar 2009, 16:45

numerix hat geschrieben:Dann ja die Könner hier im Forum, die einen darauf hinweisen. :wink:
Naja, das ist ja nicht wirklich Sinn der Sache. Ich finde Code-Golfing fuer Anfaenger einfach total ungeeignet. Falsche Loesungen lernen und dann von andren drauf hingewiesen werden is glaub ich keine paedagogisch hochwertige Lernmethode.
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Freitag 20. Februar 2009, 17:16

wuf hat geschrieben:Hallo kbr

Da wir PEP-8 vernachlässigen könnten wir doch auch noch beim einrücken einige Zeichen einsparen:

Code: Alles auswählen

N=p=0
for c in raw_input():
 if c<'a' and p:N+=4-p;p=0
 p=(p+1)%4
print N
Sind total 69 Zeichen

Gruss wuf :wink:
Es sind 73 Bytes und mit der SPOJ-Original-Eingabe läuft es immer noch nicht ..
Antworten