3Dimensionale Spiel (vill. mit PyGame)

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Nocta
User
Beiträge: 290
Registriert: Freitag 22. Juni 2007, 14:13

Beitragvon Nocta » Donnerstag 15. Januar 2009, 22:05

Dauerbaustelle hat geschrieben:
BlackVivi hat geschrieben:
Hyperion hat geschrieben:@Dauerbaustelle: Also so aggressiv und sarkastisch muss man nun auch nicht gleich reagieren!
Das is'r irgendwie nicht. Schau mal durch seine alten Postings, sowas wie: "OMFG GOOGLE WÜRDE NIE PYTHON BENUTZEN DAS IS DOCH VOLL LAHM LOL" ist nicht sein Stil.

@BlackVivi, @Hyperion:
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Art und Weise, wie sich "Infact" hier im Forum benimmt, sowas von daneben finde und mich das Verhalten zutiefst nervt. Er kommt mir vor wie ein 12 jähriges Scriptkiddie, das unbedingt hacken lernen will und von einem Projekt zum anderen zieht, weil er jedes mal zu groß träumt und ihn nach fünfzig Zeilen Code die Motivation verlässt. Außerdem ist er anscheinend nicht in der Lage, Dokumentation zu lesen.

Ich finde ein solches Verhalten ja in Ordnung, große Träume, viele Fragen ohne zu lesen, aber nur in der Anfangszeit. Jeder startet so, auch ich, aber ich habe nach drei mehr oder weniger zurückgewiesenen Posts in den meisten Foren gelernt, meine Träume für mich zu behalten, realistisch zu denken und Dokumentation zu lesen.

Das hab ich ihm in meinem Post auch versucht zu erklären. Jedenfalls, dass sein Ziel für's Erste zu hochgesteckt ist. Allerdings kenne ich die anderen seiner Posts nicht, deshalb bin ich etwas neutraler an die Sache rangegangen.
Aber wenn er sich wirklich so wie von dir beschrieben verhält, kann ich deine Reaktion nachvollziehen und unterstütze sie, denn irgendwann muss man mal kapieren, dass man auch mal Zeit und Geduld in etwas stecken muss, bevor das Leben einem etwas dafür zurückgibt. Und im Falle des Programmierens ist das nicht mal allzu schlimm, da das Lernen allein - finde ich - schon mindestens so viel Spaß macht, wie dann tatsächlich etwas größeres zu programmieren.

Naja, ansonsten finde ich den Thread an sich mittlerweile etwas affig, aber wenn's hilft, ist's auch gut ;)
yipyip
User
Beiträge: 418
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 01:18

Beitragvon yipyip » Donnerstag 15. Januar 2009, 22:38

@INFACT:
Wenn Du Dich wirklich mit 3D-Computergraphik beschäftigen
willst, dann google

3d viewing pipeline

Dort findest Du erstmal die Grundlagen
(ok, man braucht ein bisschen Lineare Algebra...).

Das ist jedenfalls das, womit ich anfangen würde.

:wink:
yipyip
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Donnerstag 15. Januar 2009, 22:45

Die meisten wollen doch eher Spiellogik implementieren und mit der Technik unten drunter nichts zu tun haben. Daher ist der Schritt sich eine Engine zu schnappen ja gar nicht so verkehrt. Aber eigentlich reicht das so auch noch nicht aus. Am besten wäre es einfach ein fertiges Spiel zu nehmen und mit einem SDK es zu verändern. Das ist schon Aufwand genug, aber man hat wenigstens schon Level, Daten, usw.
yipyip
User
Beiträge: 418
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 01:18

Beitragvon yipyip » Donnerstag 15. Januar 2009, 23:17

Es mag wohl wirklich so sein, das die meisten eher
zu Deinen Vorschlägen tendieren, als zu meinem.

Die Beschäftigung mit diesen Grundlagen
finde ich aber durchaus interessant und lohnenswert
(zumindest für mich)
...auch wenn man dann später irgendwelche Bibliotheken
benutzt.

:wink:
yipyip
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 16. Januar 2009, 01:16

Dauerbaustelle hat geschrieben:Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Art und Weise, wie sich "Infact" hier im Forum benimmt, sowas von daneben finde und mich das Verhalten zutiefst nervt.

Ich sehe, du willst dich für den "Leonidas-Award für gemeine Antworten" nominieren? :)

Klar, ich ich kann dich durchaus verstehen aber vielleicht sollte man das Infact besser erklären. Ich stauche auch gerne Leute zusammen aber hier gibt es noch mehr Leute wo ich eher zur Dokumentation als zum Editor raten würde, abe ich versuche zumindest meist auch dann irgendwelche Sinnvollen antworten zu geben,
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Beitragvon audax » Freitag 16. Januar 2009, 09:35

Auch wenns untypisch für mich ist: Ich fand Baustelles Antwort auch nicht so gut. Mit DAUs muss man eben leben, von denen sollte man sich aber nicht so die Laune verberben lassen...
Dauerbaustelle
User
Beiträge: 996
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 13:48

Beitragvon Dauerbaustelle » Freitag 16. Januar 2009, 13:59

@audax: Ooch, ich hab immer gute Laune, wenn ich irgendwo rumgespammt hab, ich tus nur aus moralischen Gründen und Rücksicht auf die Anderen so gut wie nie :-)

Ausrutscher, wa.

@Infact: Versuch, kleiner anzufangen und versuche, wenn du kein Englisch kannst, die Doku zu erraten, das klappt auch ganz gut. Dabei lernst du viel :)
phillies
User
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 21:54

Beitragvon phillies » Freitag 16. Januar 2009, 14:23

An alle im DAU-DAA-Krieg: Wem solche Fragen nicht passen muss ja nicht antworten. Man kann sicherlich besseres mit seiner Zeit anfangen als auf Fragen zu antworten die einem doof erscheinen.

Zum Thema: Falls du noch bis September warten kannst habe ich gerade das entdeckt:
http://www.jehle-rehm.de/hjr/detail/isb ... 3%BCr+Kids

Als ich Annodazumal von QBASIC auf C++ umgestiegen bin habe ich mit C++ fuer Kids angefangen. War auf Deutsch, war mit vielen einfachen Aufgaben und was interessant gemacht.

Aber gleich mit 3D-Spielen und Videostreaming (sprich Webcams) anzufangen ist keine gute Idee, denn da gibts viele Details die sogar Profis manchmal den letzten Nerv rauben. Also vll lieber mit einem 2D Spiel anfangen und dann nach und nach erweitern. Ich kann "Schiffe versenken" empfehlen. Sehr einfaches Spielprinzip, sehr einfache Regeln und man braucht nicht gleich die super Grafik damit es Spass macht. Bis dahin kannst du ja auch schonmal in
http://www.jehle-rehm.de/hjr/detail/isb ... 3%BCr+Kids
schauen, sollte man in einer Bibliothek finden wenn man es nicht gleich kaufen will.
Benutzeravatar
crackpod_
User
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 21:46

Beitragvon crackpod_ » Freitag 16. Januar 2009, 15:54

Hey, ich habe den Thread leider erst jetzt gesehen, möchte aber auch jemanden zusammen stauchen. Ja, darf ich? Gut.

@Dauerbaustelle: Du bist zu tiefst peinlich, wenn nicht schlimmer als INFACT.
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Beitragvon audax » Freitag 16. Januar 2009, 16:03

crackpod_ hat geschrieben:Hey, ich habe den Thread leider erst jetzt gesehen, möchte aber auch jemanden zusammen stauchen. Ja, darf ich? Gut.

@Dauerbaustelle: Du bist zu tiefst peinlich, wenn nicht schlimmer als INFACT.

Du bist gerne der unangenehme Typ der dauernd klugscheißt, oder? Was anderes (außer Fragen zu stellen, die Google auch hätte beantworten können) tust du hier im Forum bisher nicht.
n4p
User
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 11:05

Beitragvon n4p » Freitag 16. Januar 2009, 16:05

Ich schreibe vielleicht nicht so sonderlich viel aber ich lese sehr viel hier und ich muss sagen die Art und Weise wie hier Einsteigern, Anfängern oder Leuten die im Moment einfach auf dem Schlauch stehen geholfen wird habe ich noch in keinem anderen Forum gesehen und finde es echt beeindruckend wie viel hier geholfen wird. Teilweise sind es Fragen, die vor wenigen Tagen schonmal in gleicher oder ähnlicher Form gestellt wurden und außer wenigen Ausnahmen kommt kein allgemeines "benutz die Suchfunktion"-Geschrei sondern es ist eher auf die Art:

"Diese oder jene Funktion ist was du suchst" oder
"das ist in dem Modul zu finden"

Meist mit einem Link auf die Doku manchmal sogar direkt so dass der Fragende noch nicht mal selber suchen sondern nur noch lesen müsste.

Es gibt aber eben leider immer wieder User die denken Python hört sich cool an und ist hipp. Ich programmier mal zum Einstieg ein 3D-Spiel das die EA-Titel der letzten 3 Jahre in den Schatten stellt.

Und dann möglichst ohne irgendetwas drüber lesen oder gar selbst nach Lösungen suchen zu wollen.

Und wenn dann jemand auf mehrere Threads keine oder nur sehr wenige kurze Antworten bekommt in einem so hilfreichen Forum, dann darf dieser jemand sich fragen wieso das so ist.

Hackt nicht so auf einem User (Dauerbaustelle) rum dem hier mal der Kragen leicht aufgegangen ist (geplatzt wäre ja hier wohl deutlich übertrieben).
Benutzeravatar
crackpod_
User
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 21:46

Beitragvon crackpod_ » Sonntag 18. Januar 2009, 15:36

audax hat geschrieben:
crackpod_ hat geschrieben:Hey, ich habe den Thread leider erst jetzt gesehen, möchte aber auch jemanden zusammen stauchen. Ja, darf ich? Gut.

@Dauerbaustelle: Du bist zu tiefst peinlich, wenn nicht schlimmer als INFACT.

Du bist gerne der unangenehme Typ der dauernd klugscheißt, oder? Was anderes (außer Fragen zu stellen, die Google auch hätte beantworten können) tust du hier im Forum bisher nicht.

Ja bin ich, ich liebe dich auch. :roll:

@"Ich würde nur Fragen stellen"
http://www.python-forum.de/topic-16931.html
http://www.python-forum.de/topic-16932.html
http://www.python-forum.de/topic-16965.html

Und natürlich, meine Beiträge sind mit deinen natürlich nicht zu vergleichen, aber ich habe auch noch lange nicht 700 :wink:.
Und du bist also gerne der unangenehme Typ der unangenehme Typen, die dauernd klugscheißen, gerne zusammenscheißt, oder?
(Macht dich das nicht zu einem viel schlimmeren Klugscheißer? :lol: )
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Beitragvon audax » Sonntag 18. Januar 2009, 16:10

Ich hab nie behauptet, kein arroganter Klugscheißer zu sein ;)
Benutzeravatar
draci
User
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 26. September 2006, 18:13

Beitragvon draci » Sonntag 18. Januar 2009, 16:45

Mein Tipp:
Arbeite dich Schritt für Schritt ein.
Am besten so wie schon erwähnt erstmal mit was kleinem anfangen und dann nach und nach neue Technolgien dazu lernen und einbauen.

Fang doch erstmal mit n' 2D Spiel an.
Gutes Buch zu Pygame:
*Klick*

Und bitte nicht gleich schreien "IIIIIIIIHHHHHHHHHHHHHHHEEEEEE dat is ga ENGLISCH"
Ich konnte es auch mit dem dritten Jahr Schulenglisch (*schnarch*) lesen.

Draci
Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect. - Linus Torvalds

http://groups.google.com/group/pt.comp.so.linux/msg/9eb7db59e32fe08a

Wie man richtig Fragen stellt
Dauerbaustelle
User
Beiträge: 996
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 13:48

Beitragvon Dauerbaustelle » Sonntag 18. Januar 2009, 16:55

GUTER TIPP!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder