Editra

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Sonntag 9. November 2008, 16:37

sma hat geschrieben:Die Anzahl der Entwickler oder die Form, wie das Werkzeug entwickelt wird spielt für mich keine Rolle bei der Beurteilung, ob es für mich hilfreich ist. Wer einen neuen Editor erstellt, muss sich auch der Konkurrenz stellen und sich vergleichen lassen.

Nebenbei: Pydev ist übrigens auch eine 1-Mann-Show und an dem Netbeans-Plugin arbeiten AFAIK 2-3 Leute. Und beides sind ebenfalls Opensource-Projekte. Auch dort könnte man vermisste Funktionen (allerdings mit Hilfe von Java) nachbauen... so groß ist der Unterschied nicht.
Für Pydev musste aber nicht der komplette Editor rundherum geschrieben werden und Netbeans ist schon ein paar Tage älter.
NetBeans started as a student project in the Czech Republic (originally called Xelfi), in 1996.
DasIch
User
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Sonntag 9. November 2008, 16:56

Du benutzt Programme nicht wirklich aus Mitleid oder?
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Sonntag 9. November 2008, 17:02

DasIch hat geschrieben:Du benutzt Programme nicht wirklich aus Mitleid oder?
Was hat das damit zu tun? Man verwendet das was man möchte. Aber man sollte nicht ein Projekt, an dem mehrere Leute seit 12 Jahren arbeiten, mit einem Projekt, an dem einer seit 2 Jahren arbeitet, miteinander vergleichen und darüber meckern das bei dem einen ja soooo viele Funktionen fehlen.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 9. November 2008, 17:25

burli hat geschrieben:Was hat das damit zu tun? Man verwendet das was man möchte. Aber man sollte nicht ein Projekt, an dem mehrere Leute seit 12 Jahren arbeiten, mit einem Projekt, an dem einer seit 2 Jahren arbeitet, miteinander vergleichen und darüber meckern das bei dem einen ja soooo viele Funktionen fehlen.
Warum nicht? Es ist ein Editor. Entweder er bietet das was ich will oder ich bin willens ihn so zu erweitern oder er bietet es nicht und dann nutze ich ihn halt nicht. Ein Editor muss sich nunmal auch mit Konkurrenz messen lassen und wenn er dann im Vergleich schlecht abschneidet weil er Features nicht bietet, die viele benötigen dann kann man daran auch nicht viel rütteln. Das der Editor neu ist, ist eine schlechte Ausrede; man nutzt einen Editor aufgrund der Features die er bietet, nicht der Features die er vielleicht irgendwann in Zukunft haben wird, wenn er das Alter von heutzutage etablierten Editoren erreicht. Das wollte wohl DasIch auch hervorheben. Wenn dir Editra passt, schön, verwende es, aber du brauchst dich nicht wundern, wenn einige den Editor eben nicht so toll finden wie du weil sie eben andere Anforderungen haben.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Crazed
User
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 11:44

Montag 10. November 2008, 20:31

<rant> Lol, dann benutzt doch was ihr wollt oO, kein Grund so "auszuzucken"</rant>

Die Version im SVN hat das mit dem Einrücken behoben, die Farbschemen finde ich nicht hässlich (Ist wohl Geschmackssache) und ich finde Editra toll.

Den Kommentar: "Du benutzt Programme nicht wirklich aus Mitleid oder?", finde ich genauso dumm wie unangebracht. :lol:

MfG,
CracKPod
lunar

Montag 10. November 2008, 20:48

Crazed hat geschrieben:Den Kommentar: "Du benutzt Programme nicht wirklich aus Mitleid oder?", finde ich genauso dumm wie unangebracht. :lol:
Vor dem Hintergrund, dass burli einen Vergleich zwischen editra und Netbeans/Eclipse mit dem Argument, editra wäre viel zu jung, verweigert hat, war dieser Kommentar sehr wohl treffend. Denn das Alter ist bei der konkreten Nutzung eines Editors völlig irrelevant, was zählt, sind die Möglichkeiten. Wer also das Alter in den Vergleich der Nützlichkeit bzw. der Möglichkeiten zweier Editoren mit ein bezieht, bzw. einen Vergleich mit Rücksicht auf das Alter als unangebracht bezeichnet, kann nicht nur die reine Nützlichkeit eines Editors betrachten, sondern hat wohl auch eine darüber hinausgehende Motivation.

Insofern muss auch ich editra in der nächsten Zeit wohl eine ziemlich deutliche Absage erteilen, denn mit der Funktionalität von emacs kann sich editra kaum messen. Das geringe Alter der Software ist zwar Ursache dessen, kann aber wohl kaum als Rechtfertigung dienen. Zumindest hilft mir das Wissen, dass ich eine zwanzig Jahre alte Software durch eine ein Jahr alte ersetzt habe, wenn ich über das Fehlen eines bestimmten Features fluche ;)

Und was das "sollt ihr doch benutzen was ihr wollt"-Argument angeht: Wer es für nötig hält, eine bestimmte Software zu bewerben, muss sich nun mal Kritik an dieser Software anhören. That's life ...
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Montag 10. November 2008, 21:22

Habt ihr mit 3 Jahren schon alles gekonnt was ihr heute könnt? Und hat euch das irgend jemand vorgeworfen? Tss
Benutzeravatar
str1442
User
Beiträge: 520
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 21:13

Montag 10. November 2008, 21:25

Mit 3 Jahren wollte von mir aber auch keiner eine Einführung in Vektor Mathematik haben.
DasIch
User
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Montag 10. November 2008, 21:51

Crazed hat geschrieben:Den Kommentar: "Du benutzt Programme nicht wirklich aus Mitleid oder?", finde ich genauso dumm wie unangebracht. :lol:
Wieso? Beide Programme haben den selben Zweck also vergleiche ich sie miteinander, vergleiche die Features und messe denen entsprechendes Gewicht zu. Wenn jetzt eines der beiden Programme schlechter ist interessiert mich als Nutzer erstmal nicht wieso dass so ist.
lunar

Montag 10. November 2008, 23:03

burli hat geschrieben:Habt ihr mit 3 Jahren schon alles gekonnt was ihr heute könnt? Und hat euch das irgend jemand vorgeworfen? Tss
Du weißt selbst, dass dieser Vergleich gewaltig hinkt. Keiner wirft einem Dreijährigen mangelnde Fähigkeiten oder fehlendes Verständnis seiner Umwelt vor, aber diese Gesellschaft schickt auch keine Dreijährigen als Polizisten auf Streife (ich zumindest wollte mit drei Jahren wohl Polizist werden, man kann das auch gerne durch Investmentbanker ersetzen, wenn jemand das im Alter von drei für angebrachter hält). Die Nutzung solcher Vergleiche zeigt eigentlich deutlich an, dass man den Punkt für einen geordneten Rückzug aus einer Diskussion verpasst hat.

In diesem Sinne, EoD
BlackJack

Dienstag 11. November 2008, 09:09

Ob ein Dreijähriger an der Stelle soviel Schaden anrichten würde, wie die Investmentbänker in letzter Zeit!? ;-)
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Dienstag 11. November 2008, 09:11

Sorry, bin im Moment etwas angefressen. Meine Mutter liegt schwerkrank im Krankenhaus
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Freitag 28. November 2008, 09:46

gerold hat geschrieben:Umso blöder ist es, dass Editra bei Python-Quellcode immer noch nach einer Leerzeile den Cursor ganz an den linken Rand verschiebt, statt dass dieser in der eingerückten Position verbleibt
Hi Gerold,
in der aktuellen Version ist das behoben. Wenn man eine Datei läd, an's Ende einer Zeile geht und Enter drückt springt er allerdings beim ersten mal sofort in die erste Spalte, aber danach geht es.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 28. November 2008, 09:54

burli hat geschrieben:in der aktuellen Version ist das behoben.
Hallo burli!

Danke für die Info!

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Dienstag 14. April 2009, 11:21

FYI:

Umgebung: Ubuntu 9.04 - wxPython 2.6 und wxPython 2.8 sind installiert. Editra 0.4.75 wurde aus den Quellen installiert. Editra lässt sich nicht starten, da wxPython 2.6 statt wxPython 2.8 verwendet wird.

Das kann man beheben, wenn man die Datei */usr/local/bin/Editra* editiert und dort vor allen anderen Imports die wx-Version auswählt:

Code: Alles auswählen

import wxversion
wxversion.select("2.8")
Siehe: http://wiki.wxpython.org/MultiVersionInstalls

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Antworten