Extrem kleine stand-alone Python executable

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Crazed
User
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 11:44

Extrem kleine stand-alone Python executable

Beitragvon Crazed » Freitag 24. Oktober 2008, 16:48

Hallo,
Kennt jemand eine "Extrem kleine stand-alone Python executable"?
Es gibt sowas wie TinyPy kommt aber noch lange nicht an das "echte" ran. In anderen Worten: So gut wie keine meiner Scripte laufen damit. Dann kann man Python noch "UPX'en" aber ich schätze mal das das höchstens 1-2 mb bringt.

Ich wollte einfach wissen ob jemand von euch so ein Projekt kennt das probiert Python, für Linux u/o Windows so klein wie möglich zu machen und es dabei am besten noch portable hält.

Sowas wie Portable Python in "mini"?

Crazed
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Extrem kleine stand-alone Python executable

Beitragvon Leonidas » Freitag 24. Oktober 2008, 20:09

Crazed hat geschrieben:Sowas wie Portable Python in "mini"?

Pylite? Aber das ist auch entpackt ein Stückweit größer als 2 MB.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Crazed
User
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 11:44

Beitragvon Crazed » Samstag 25. Oktober 2008, 00:30

Entwickelst du PyLite?

*Ganz nett bitte* Könnte ich ein Update auf Python 2.5.2? Dann wäre ich überglücklich :)
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Beitragvon sma » Samstag 25. Oktober 2008, 09:17

Entscheidend für die Größe ist doch wohl, was man alles weglassen will, oder? Ich habe hier ein selbstkompiliertes Python 3 mit einer Größe von ca. 66MB. Das eigentliche Executable ist 1,3 MB groß. Dazu kommen aber wahrscheinlich noch (auf dem Mac) einige Bibliotheken aus `lib/python3.0/lib-dynload`. Dieses Verzeichnis ist 3,3 MB groß. Passt zusammen in ein 1,7 MB großes ZIP-Archiv. Das gesamte lib-Verzeichnis ist 62 MB (davon 23 MB Tests) groß. Hier kann man jetzt weglassen, was immer man will. Es sieht wohl so aus, dass 37 Module standardmäßig geladen werden. Diese können eigentlich aber nicht so stark auftragen, sodass ich vermuten würde, man bleibt bei 2-3 MB für das ZIP-Archiv.

Stefan
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 25. Oktober 2008, 10:08

Crazed hat geschrieben:Entwickelst du PyLite?

Ich habe es mal zusammengepackt um zu sehen wie groß so ein Interpreter ist. Von entwickeln kann man eigentlich nicht sprechen.

Crazed hat geschrieben:*Ganz nett bitte* Könnte ich ein Update auf Python 2.5.2? Dann wäre ich überglücklich :)

Nein, ich habe kein Windows mehr wo ich das machen könnte. Aber ich habe irgendwo auch beschrieben, wie man das updated, ist ja recht trivial wie sma schon sagte.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Beitragvon burli » Samstag 25. Oktober 2008, 12:39

Ich hab noch nicht ganz verstanden: geht es um die Größe der Datei oder um den Speicherbedarf wenn das Programm nachher läuft?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]