Buchstaben eines Wortes

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
sea-live
User
Beiträge: 440
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 12:24
Wohnort: RP

Sonntag 5. Oktober 2008, 18:26

Die letzten Antworten dürften einen neuling mit 10 post's etwas überfordern
lunar

Sonntag 5. Oktober 2008, 18:31

Ja und? Er muss sie ja nicht lesen.

Auch hat das nichts mit "Neuling" oder der Anzahl der Posts zu tun, sondern einfach nur damit, ob man Haskell oder Scheme kann. Ich habe ein bisschen mehr als 10 Posts, die Haskell-Lösung erschließt sich mir trotzdem nicht, weil ich nun mal keine Ahnung von Haskell habe ;)
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Sonntag 5. Oktober 2008, 19:06

You is not object? Haha!

Code: Alles auswählen

def all_in_string(a, b)
    b.split('').each{|c|
        if not a.include? c
            return false
        end }
    true
end

puts all_in_string("Foobar", "arb")
Irgendwas sagt mit, dass das zu umständlich ist Oo
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 5. Oktober 2008, 20:42

lunar hat geschrieben:Ich habe ein bisschen mehr als 10 Posts, die Haskell-Lösung erschließt sich mir trotzdem nicht, weil ich nun mal keine Ahnung von Haskell habe ;)
Ja, das geht den meisten so, mich eingeschlossen. Die Haskell-Kundigen sind auch in dem aktiven Kern in der Minderzahl. Aber der Fairness halber muss ich sagen, dass ich die Assembler-Lösung auch nicht verstehe, da ich schlichtweg kein Assembler kann :D

sea-life, einige Leute haben einfach Spaß am programmieren und führen gerne auch alternative Lösungen vor. Ich finde solche Threads immer toll, weil man dann sieht, wie man auf andere Weise an das Problem herangehen kann. Lustig ist es auch, wenn auf eine Python-Hausaufgabe dann Lösungen in Self, Io etc. gepostet werden. Liegt aber vielleicht auch an meiner Art von Humor :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Sandra
User
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 12:44

Sonntag 5. Oktober 2008, 23:27

Vielen Dank!

Es sollte dann auch

Code: Alles auswählen

 f = all . flip elem
genügen ;)

mfg Sandra, die Haskell Expertin :lol:
BlackJack

Montag 6. Oktober 2008, 13:01

Allerdings. Ich wollt's halt verständlich halten. ;-)

Die Signatur war bei mir ja auch unnötig einschränkend.

Code: Alles auswählen

f :: (Eq a) => [a] -> [a] -> Bool
f = all . flip elem
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Montag 6. Oktober 2008, 13:05

Ah, das verstehe ich schon eher. Noch nicht sonderlich gut mein Haskell ist. Und wenn ich mir die paar Dutzend Möglichkeiten ansehe, in der man ein Problem in Haskell lösen kann (habe kürzlich eine Website gelesen, die die diversen Ansätze ausführt), dann ist da noch einiges vor mir ;)
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Montag 6. Oktober 2008, 13:52

wo wir bei ruby waren, ruby geht auch funktional

Code: Alles auswählen

def all_in_string(text, to_include)
   to_include.split("").map{ |c| text.include? c }.all?
end
BlackJack

Montag 6. Oktober 2008, 14:36

Weil Io auch schon mal erwähnt wurde:

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/env io
f := method(characters, string,
    string foreach(c, characters contains(c) ifTrue(return true))
    false
)

f("tes", "test") println
f("tes", "hallo") println
lunar

Montag 6. Oktober 2008, 14:41

Ich würde ja jetzt eine Lochkarten-Lösung entwerfen, nur lassen sich die so schlecht posten ...
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Montag 6. Oktober 2008, 17:30

Code: Alles auswählen

use strict;
use warnings;

sub all_in_string {
    foreach (split //, $_[1]) {
        return 0 unless $_[0] =~ /$_/
    } 1; 
}

print "is in there\n" if all_in_string "Foobar", "raboF";
print "is not in there\n" unless all_in_string "Foobar", "xyz";
Um nochmal als Ketzer da zu stehen ;)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 6. Oktober 2008, 17:40

lunar hat geschrieben:Ich würde ja jetzt eine Lochkarten-Lösung entwerfen, nur lassen sich die so schlecht posten ...
Ich wünsche mit eine Lösung von WoNaDo, mit turingvollständigen Regulären Ausdrücken in Oniguruma ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Montag 6. Oktober 2008, 17:48

Eine Whitespace-Lösung wäre auch interessant ...
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Montag 6. Oktober 2008, 18:37

lunar hat geschrieben:Eine Whitespace-Lösung wäre auch interessant ...
... von wo es nicht mehr weit zur Brainfuck-Lösung wäre :-D
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Montag 6. Oktober 2008, 19:50

BlackJack hat geschrieben:Allerdings. Ich wollt's halt verständlich halten. ;-)

Die Signatur war bei mir ja auch unnötig einschränkend.

Code: Alles auswählen

f :: (Eq a) => [a] -> [a] -> Bool
f = all . flip elem
Was haltet ihr denn vom lesbareren und trotzdem recht kurzen

Code: Alles auswählen

f cs = all (`elem` cs)
?
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Antworten