Eigenes Modul einbinden

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
nemomuk
User
Beiträge: 862
Registriert: Dienstag 6. November 2007, 21:49

Beitragvon nemomuk » Dienstag 30. September 2008, 14:10

naja, ich hatte damals eben euch geglaubt und das so hingenommen... (dann wurde mir eben damals von euch Mist erzählt...;)) Das mit falscher Konfiguration ist eigentlich unmöglich, da ich lediglich den apache2 und mod-python installiert habe auf einem Test-Rechner zuhause.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 30. September 2008, 14:53

Wo kommt das '(\\.py$)/' im `sys.path` her? Das ist sieht sehr komisch aus und gehört da nicht hin. Da *ist* irgendwo was schief gelaufen.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 30. September 2008, 18:21

lunar hat geschrieben:mod_python führt Python-Dateien offenbar nicht aus, sondern lädt sie in einen eingebetteten Python-Interpreter. Das sys.path in diesem Fall anders aussieht, ist zu erwarten. In diesem Fall ist eine Manipulation von sys.path sinnvoll.

Ja, aber auch dann sollte man vorher schauen was drin ist, statt auf Verdacht $random_path in den sys.path einzugeben in der Hoffnung dass es dann tut.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
nemomuk
User
Beiträge: 862
Registriert: Dienstag 6. November 2007, 21:49

Beitragvon nemomuk » Dienstag 30. September 2008, 18:23

naja, so oder so weiß ich jetzt, dass anscheinend nicht an mir lag, sondern an mod_python... und meine Aussage somit nicht ganz falsch war.

Danke!
MfG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder