Kritik/Fehler im Python Openbook zusammenfassen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Beitragvon burli » Montag 11. August 2008, 11:54

birkenfeld hat geschrieben:Es gibt übrigens noch eine dritte Möglichkeit: Englisch lernen. Ja, das ist nicht so einfach, aber wer ernsthaft mit Python programmieren will, muss zumindest auch die Library Reference lesen und verstehen können.


Logisch, aber es fällt ja wohl leichter die englische Referenz zu lesen wenn man überhaupt erstmal weiß wovon die Rede ist. Wenn man bei Null anfängt und Englisch nur durchschnittlich kann macht es das ungleich schwerer
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 11. August 2008, 13:22

Meine Kritik zum Modulkapitel wo sie Module in verschiedene Kategorien einteilen (die es so nicht gibt) ist übrigens immer noch gültig.

Letztendlich würde auch ich den birkenfeld-Ansatz empfehlen. Denn ganz ehrlich, Computerbücher haben eine einfachere Sprache als irgendwelche Prosa und das was man an Englisch gelernt hat, das kann einem auch bei anderen Sachen nützlich sein, wie etwa dem Lesen von Tutorials oder Dokumentation zu Modulen die eben nicht vom Openbook abgedeckt sind.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
uwe_holst
User
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 26. Februar 2005, 06:25
Kontaktdaten:

Der Fairness halber

Beitragvon uwe_holst » Freitag 3. Oktober 2008, 08:57

Siehe

http://www.python-forum.de/topic-13008,15.html

ist das noch das gleiche Buch, das hier kritisiert wird?

Nein ich bin nicht der Autor, mir ist nur aufgefallen, daß das was ich vor einem Jahr runtergeladen (und dann auf diesen u.a. Threads hin ignoriert habe) etwas anders aussieht.

Gruß - Uwe
lunar

Beitragvon lunar » Freitag 3. Oktober 2008, 11:45

Die kritisierten Stellen zumindest haben sich nicht verändert. Das Buch empfiehlt auch in seiner jetzigen Form noch allerlei Dinge, die ich als unpythonisch erachten und in meinem Code so nie implementieren würde.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 3. Oktober 2008, 12:01

Ein weiterer Kritikpunkt kommt dazu, da Django 1.0 inkompatibel zu dem ist, was im Buch steht. Meiner Meinung nach ist es generell nicht so schlau in ein Einsteigerbuch eine Beschreibung von etwas zu geben was die Version 1.0 noch nicht erreicht hat, im Wandel ist und wo immer behauptet wurde, dass sich bis 1.0 noch einiges ändert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: __deets__, Bing [Bot]