Social Network mit Python?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Donnerstag 18. September 2008, 09:24

veers hat geschrieben:Wäre wohl auch mein Vorschlag gewesen ;)
Hat jemand von euch schon mal Pinax ausprobiert? Ich hatte mir das ausgecheckt und angeschaut und obwohl ich es beeindruckend finde, so eine Sammlung von Django-Anwendung zusammen zu stellen, fühlt es sich für mich auch nicht als mehr als eine zusammengewürfelte Sammlung von Anwendungen an. Diese stehen einerseits nebeneinander, sind aber andererseits derart verflochen, dass sie nicht mehr einzelnd wiederverwendbar sind (Beispiel: das tribes-Modell Tribe verweist auf ein photos-Modell Pool). Somit ist das irgendwie weder Fisch noch Fleisch und kann IMHO eher als Steinbruch für gute Ideen dienen als eine Grundlage, auf der ich jetzt eine eigene Site bauen würde. Vielleicht habe ich da auch ein Vertrauensproblem, aber ein System, welches sich auf 20+ externe SVN-Repositories stützt, die nicht unter eigener Kontrolle sind, und wo ein unüberlegter Check-in dort daher Pinax brechen kann, scheint mir auch kein akzeptabler Ansatz. Gerade wenn dies ein Beispiel für wiederverwendbare Anwendungen sein soll, dann hätte ich hier etwas zum Thema APIs, Plugins oder eben Releases erwartet. In der Java-Welt ist man dort mit Maven oder Ivy wesentlich weiter.

Stefan
Antworten