Datei in Integer konvertieren

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 28. Juli 2008, 14:48

``x`` wird ja in Zeile 5 definiert, was du vielleicht nicht weißt ist, dass erst der ``for x in ...``-Teil ausgeführt wird und dann erst der ``int(x)``-Teil.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Zap
User
Beiträge: 533
Registriert: Freitag 13. Oktober 2006, 10:56

Montag 28. Juli 2008, 15:21

@ Nocta: das ist keine List Comprehension

Unterschied:

Code: Alles auswählen

In [44]: l = [str(i) for i in xrange(10)] # <- List Comprehension

In [45]: l
Out[45]: ['0', '1', '2', '3', '4', '5', '6', '7', '8', '9']

In [46]: g = (str(i) for i in xrange(10)) # <- Generator Expression

In [47]: g
Out[47]: <generator object at 0x00EA2788>

In [48]: g.next()
Out[48]: '0'

In [49]: g.next()
Out[49]: '1'
Nocta
User
Beiträge: 290
Registriert: Freitag 22. Juni 2007, 14:13

Montag 28. Juli 2008, 19:54

Ah okay, deshalb hatte ich solche Probleme mich zu entscheiden, was es nun ist :p
Ich hab mich echt gefragt, warum ich 2 Begiffe für eine Sache im Kopf habe.
Aber ist ja auch fast das Selbe :)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 28. Juli 2008, 21:56

Zu bemerken ist noch, dass bei Generator Expressions die runden Klammern weggelassen werden können, wenn sie als (einziges) Argument in einem Funktionsaufruf vorkommen dürfen, wohl der esthetik wegen, damit es nicht wie ``callable((GE))`` aussieht.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten