so ein nonsens

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Gast

Beitragvon Gast » Sonntag 25. April 2004, 12:28

hi!

Code: Alles auswählen

gmtime()


Code: Alles auswählen

localtime()


geben wohl was anderes zurück :?: :?:

es wäre daher wohl möglich eine funktion zu implementieren, die mir gleich den zeitpunkt der letzten änderung einer datei zurückgibt.

ohne dass ich das umrechnen muss.

mfg

rolgal
Benutzeravatar
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » Sonntag 25. April 2004, 12:35

warum? Die Funktion gibt dir doch den Zeitpunkt zurück.
Du wolltest aber wissen wieviel Zeit seit der letzten Änderung verstrichen ist. Und das lässt sich ja nun wirklich leicht ausrechnen wie in meinem Beispiel gezeigt. Es hindert Dich ja auch keiner dafür eine Funktion "age_of_file" zu schreiben.


Gruß

Dookie
Gast

Beitragvon Gast » Sonntag 25. April 2004, 12:41

hi

den zeitpunkt, den sie mir zurückgibt interessiert mich nicht. sondern eben um genau zu sein: die zeit die vergangen ist seitdem zeitpunkt der letzten änderung bis zum aktuellen zeitpunkt,

man hätte das gleich implementieren können, was habt ihr mit meiner aussage für ein problem.

ich habe ja nicht gesagt, dass sie so wie sie ist völlig wertlos ist. für mich subjektiv in dem fall ja, und objektiv weil ich es zuerst net geschnallt habe.

natürlich ist es nicht schwierig, wie du in dem bsp. gezeigt hast.

mfg

rolgal
Milan
User
Beiträge: 1078
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2002, 20:52

Beitragvon Milan » Sonntag 25. April 2004, 12:50

rolgal hat geschrieben:man hätte das gleich implementieren können, was habt ihr mit meiner aussage für ein problem.


Hi. hätte, wenn und aber :wink: :lol: Es passt einfach nicht ins Pythonkonzept. Würde man das nämlich bei allen Sachen so machen, hätte man irgendwann PHP, wo es für jeden kleinen Furz (sorry) eine built-in Funktion gibt. Die Grundlagen existieren ja, es ist die Sache des Programmieres etwas daraus zu machen.

rogal hat geschrieben:natürlich ist es nicht schwierig, wie du in dem bsp. gezeigt hast.

Na also. Dafür ist der Wert nämlich unter anderem in Sekunden, damit man damit schnell rechnen kann. Umrechnen in Daten nimmt dir ja Python schon wieder ab.

Milan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder