mod_wsgi...

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Juni 2008, 07:43

Wie sieht es eigentlich mit dem Apache Modul http://code.google.com/p/modwsgi/ aus?

Hat das schon jemand im Einsatz?
Ist es brauchbar?

Gibt es schon [wiki]Python Webspace[/wiki] damit?

EDIT: Einen kleinen hab ich gefunden: http://www.raumopol.de/webhosting/economy2/

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Juni 2008, 08:01

mod_wsgi ist einwandfrei. Wenn man die wahl hat, immer mod_wsgi. Ich habe damit Trac und TextPress am laufen, ganz dev.pocoo.org läuft via mod_wsgi wenn ich mich recht erinnere und ansonsten: Es ist die Lösung um Python-Anwendungen ins Web zu bringen.

Was den Webspace angeht, keine Ahnung. Aber ne installation auf nem vServer oder Root-Server is ja eh kein Problem.

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Juni 2008, 08:14

Welche Version von trac benutzt du? Ich hatte PyLucid's Trac v0.10 vor einiger Zeit mal mit fastCGI laufen und es hat sich nach einiger Zeit immer zerschossen...

Sehe gerade es gibt ja die v10.4... Sollte ich mal updaten ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Mittwoch 4. Juni 2008, 09:58

Ich habe mod_wsgi seit einem gefühlten knappen Jahr laufen, seit Wochen in der Version 2.0. Es läuft einwandfrei, scheint mir stabil und robust, das Interface ist durchdacht. Und im Gegensatz zu FastCGI oder SCGI (oder gar standalone etwa über `paste.httpserver` oder `wsgiref`) mit externen Serverprozessen, auf die umgeleitet wird, ist das deutlich angenehmer.

Hat allerdings die Einschränkung, dass bereits bei jedem Apache-Reload alle WSGI-Apps neu gestartet werden, was ein paar Sekunden dauert, bis der Client auf alle Präsenzen zugreifen kann (bzw. von ihnen Daten bekommt). Zudem reloade ich den Apache auch, um eine einzelne App neu zu starten. Angeblich geht das auch automatisch, wenn das Entry-Script ge`touch`t (oder einfach neu hochgeladen) wird, das muss ich nochmal genauer prüfen und mir da was komfortables (und den Reload nachprüfendes) einfallen lassen. Ansonsten hat birkenfeld mal was gebastelt, `rac/ra(c)d` oder so.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Juni 2008, 10:28

Glaube mod_wsgi kann Python-Anwendungen auch automagisch neu laden. Bin aber noch nicht so familiar mit mod_wsgi, kann dir daher nichts genaues sagen.

@Jens:

Ich nutze zur Zeit zwei Trac0.11 Instanzen, bald werde ich 5 Stück mit mod_wsgi mit einer einzigen Konfiguration via Regex ansteuern, aber das braucht noch etwas dokulesen und zeit :=) -- Möglich ist es dev.pocoo.org zeigt es!

mod_wsgi 2.0 muss ich mal schauen, was das für neuerungen bringt. Zur zeit nutze ich wirklich nur einen bruchteil. Django läuft übrigens auch mit mod_wsgi einwandfrei, sowohl standalone als auch als platform mit mehreren apps. (was mit FastCGI oder mod_python doch wesentlich mehr Konfigurationsaufwand ist... und zu mod_python mag ich mich nicht äußern... :D)

MfG EnTeQuAk
Antworten