Python Spe-Editor für Mac

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
janeikeado
User
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2008, 13:59
Kontaktdaten:

Donnerstag 8. Mai 2008, 15:46

Hallo alle zusammen.
Ich suchen den "SPE IDE - Stani's Python Editor" für Mac.
Im Internet habe ich immer nur Datein gefunden, die für Windows sind, auch wenn drüber stand für MAC.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
shakebox
User
Beiträge: 175
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:01

Donnerstag 8. Mai 2008, 16:08

auf der Homepage von SPE IDE ist in den News ein Eintrag wo dieser Link hier aufgefuehrt ist:

http://olczyk.krzysztof.googlepages.com/SPE.dmg

Da ist definitiv ein Mac-Programm drin
AlArenal
User
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 00:53
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Donnerstag 8. Mai 2008, 16:11

Blöde gefragt und nicht getestet, aber da der SPE doch selbst in Python geschrieben ist, sollter er eigentlich eh laufen, wo es eine passende Python-Umgebung gibt, oder?

Die aktuellen Versionen liegen mittlerweile scheinbar nicht mehr bei SourceForge sondern bei BerliOS: http://developer.berlios.de/project/sho ... up_id=4161
"Ein schwarzes Loch hat keine Haare" - John A. Wheeler
AlArenal
User
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 00:53
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Donnerstag 8. Mai 2008, 17:20

Nachtrag:

Unter Windows, bei installiertem wxPython, ist es in der Tat so, dass es reicht, die SPE-0.8.4.c-wx2.6.1.0-no_setup.zip herunterzuladen, zu entpacken und dann SPE.py doppelzuklicken.

Unter Mac OS X sollte es mit analogen Schritten ebenso sein, nehme ich an. Das kann ich aber erst testen, wenn mein iMac angekommen ist, den Apple mir gerade backt :)
"Ein schwarzes Loch hat keine Haare" - John A. Wheeler
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Samstag 10. Mai 2008, 10:57

AlArenal hat geschrieben:Unter Mac OS X sollte es mit analogen Schritten ebenso sein, nehme ich an.
Scheint (OS X 10.5.2) zu gehen, wenn man in Kommandozeile `python SPE.py` aufruft. Dann startet da im Vollbild ein Fenster mit häßlich verwaschenen Icons und einem Farbschema, das man wohl leider nicht ändern kann. Funktionsumfang ist beeindruckend, habe ich jetzt nicht alles probiert. Bezeichnenderweise lässt sich die Anwendung nicht korrekt beenden. Ich glaube, ich bleibe erstmal bei TextMate und hoffe weiterhin auf einen Python-Mode für Netbeans, der genauso gut ist wie der für Ruby...

Stefan
AlArenal
User
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 00:53
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Montag 12. Mai 2008, 13:16

Ich denke die Hoffnung ist nicht unberechtigt. 2006 hat Sun die beiden JRuby Entwickler eingestellt, mit bekannten Ergebnissen. Im März diesen Jahres wurden die beiden Entwickler von Jython eingestellt. Die Integration in die Netbeans IDE steht bei Ted Leung mit in der Stellenbeschreibung. Er ist übrigens auch ein Mac-User ;)
"Ein schwarzes Loch hat keine Haare" - John A. Wheeler
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Montag 12. Mai 2008, 16:25

Ich beobachte schon eine Weile dies. Der Code im Repository ist aber noch sehr rudimentär (und mich wundert, warum ANTLR und nicht das eigene Schliemann-Projekt Grundlage ist). Es gibt noch ein paar andere Plugins, doch nix, was mich wirklich überzeugt (oder auch nur ansatzweise funktioniert). Pydev bei Eclipse geht wenigstens, ist aber auch nicht großartig und das DLTK scheint wohl niemals zu liefern. Außerdem sieht Eclipse auf dem Mac irgendwie häßlich aus ;)

Stefan
Antworten