Alternative zu eval() ?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Mittwoch 30. April 2008, 11:21

sma hat geschrieben:Ich habe ehrlich gesagt, auf die Überschrift reagiert und das, was du in deinem ersten Posting von ASPN erwähnt hast, nicht deine fertige Lösung. In Google AppEngine-Zeiten würde ich ja empfehlen, nicht auf `import compiler` zu bauen. Warum enthält der UnitTest `testLineendings` eigentlich keine Asserts?
AppEngine saugt sowieso und _ast funktioniert auf der AppEngine mit ein wenig Hackery. Außerdem ist AppEngine sowas von weit weg von einer regulären Umgebung, dass du da nicht drauf achten musst außer du entwickelst speziell für die.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 30. April 2008, 14:38

So, hab das ganze nochmals uberdacht und neu implementiert... Ist aber noch nicht ganz fertig: http://pylucid.net:8080/pylucid/changeset/1544
Ich nutzte dann statt pickle mein data_eval um die Daten in der Datenbank abzulegen. Dafür kann der user aber dann einfach nur die newforms erzeuge html form ausfüllen. Da pickle quasi durch data_eval() ersetzt ist, kann nun ein User im django admin panel die Daten verändern...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten