Debian Etch - Python2.5 - Installation von Eric4

Probleme bei der Installation?
lunar

Beitragvon lunar » Mittwoch 23. April 2008, 14:05

Leonidas hat geschrieben:Wobei nicht alle Rolling Release-Distributionen auch Python 2.5 als Default verwenden, in Gentoo ist immer noch Python 2.4 stable.

Da sieht man wieder mal: Zope sucks ;) Bzw. auch die Gentoo-Devs, die ein slotted Python nicht fertigbringen ;)
Benutzeravatar
zerghase
User
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 19. November 2005, 21:15
Wohnort: München

Beitragvon zerghase » Dienstag 13. Mai 2008, 11:25

Was hat das denn jetzt mit zope zu tun?

Du kannst übrigens auch den symlink /usr/bin/python von 2.4 auf 2.5 verlegen. Dann bekommst du allerdings Probleme mit diversen Scripten die als Standard 2.4 verlangen, aber wenn das passiert kannst du den Link ja wieder zurücksetzen.
Ich frage mich gerade wieso das nicht bei den alternatives drin ist, so wie java...
lunar

Beitragvon lunar » Dienstag 13. Mai 2008, 11:38

zerghase hat geschrieben:Was hat das denn jetzt mit zope zu tun?

Viel! Die Gentoo-Politik für Python lässt neue Minor-Versionen nur dann stable werden, wenn *alle* Python-Pakete im Tree mit der neuen Minor-Version zurecht kommen. Zope ist nun das einzige größere Python-Paket, welches *zwingend* 2.4 verwendet und ergo Python 2.5 darin hindert, stable zu werden. Ich persönlich finde die Release-Politik von Gentoo in dieser Hinsicht nicht schlecht, Interpreter - besonders wenn sie so essentiell sind wie Python - sollten immer sehr, sehr umsichtig stabilisiert werden.

Eine Software dagegen an eine *Minor*-Version der verwendeten Sprache zu binden, ist sehr, sehr zweifelhaft. Minor-Versionen führen neue Features unter Bewahrung der *Rückwärtskompatibilität* der öffentlichen API ein. Genau das ist bei 2.5 der Fall. Wenn Zope also zwingend 2.4 erfordert, lässt mich das befürchten, dass ihr Code auf Annahmen über Interna von Python fußt, und ergo nur mit genau einer Version läuft. Das ist aber nicht gerade ein Qualitätsmerkmal!

Du kannst übrigens auch den symlink /usr/bin/python von 2.4 auf 2.5 verlegen. Dann bekommst du allerdings Probleme mit diversen Scripten die als Standard 2.4 verlangen, aber wenn das passiert kannst du den Link ja wieder zurücksetzen.

Nein, bekommst du nicht. Ich lasse mein System schon seit geraumer Zeit mit 2.5 laufen, und hatte diese Probleme noch nie. Python 2.5 ist rückwärtskomaptibel, ergo sollte kein Skript, welches mit 2.4 läuft, mit 2.5 Probleme haben. Zope fällt da unrühmlich aus der Reihe.
Ich frage mich gerade wieso das nicht bei den alternatives drin ist, so wie java...[/quote]
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 13. Mai 2008, 12:05

lunar hat geschrieben:Eine Software dagegen an eine *Minor*-Version der verwendeten Sprache zu binden, ist sehr, sehr zweifelhaft. Minor-Versionen führen neue Features unter Bewahrung der *Rückwärtskompatibilität* der öffentlichen API ein. Genau das ist bei 2.5 der Fall. Wenn Zope also zwingend 2.4 erfordert, lässt mich das befürchten, dass ihr Code auf Annahmen über Interna von Python fußt, und ergo nur mit genau einer Version läuft. Das ist aber nicht gerade ein Qualitätsmerkmal!

Das liegt daran, dass die da ihre Securitychecks haben und diese sehr spezifisch auf eine Python-Version ausgerichtet sind. Diese Hooks haben sich wohl in Python 2.5 ausreichend geändert, dass sich keiner findet, der das anpassen könnte.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder