Wie schwer wird dieses Projekt?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
lunar

Montag 21. April 2008, 17:08

KEBA hat geschrieben:
Fluxbox ftw
Ne Begründng dazu wäre nicht schlecht
Naja, angesichts der Dominanz von KDE, Gnome und XFCE auf dem heutigen Linux-Desktop erscheint Fluxbox manchen wohl schon arg obskur ;) Aber solange du nicht mit Dingen wie larswm kommst, ist ja noch alles gut ;)
KEBA hat geschrieben:
Such mal unter dem Stichwort "openbook" im Forum.Dann findest du einerseits gute Gründe, dieses Buch nicht zu nutzen und außerdem alternative Vorschläge.
Werd ich mich morgen dran setzen, hab die ersten 8 Kapitel durch, bis jetzt keine Probleme. Was solls, kann ich wohl schlecht beurteilen...
Ich würde mich KEBA anschließen. Gerade in den Kapitelen über Objektorientierung verleitet dieses Buch nicht gerade zu best practices. Es wirkt, als hätte man einem Java-Profi gesagt, er soll "mal eben" ein Buch über Python schreiben... die Verwendung trivialer Getter und Setter z.B. ist genau so bei Java verbreitet.
Erreiche erstmal gerold's Ansehen und hilf so vielen Leuten, wie er das getan hat, bevor du hier dumm daher redest.
Auch ein Neuling aus anderen Foren kann doch viel drauf haben (und vllt wenig on sein) trotzdem kann er sich in kurzer Zeit ein hohes Ansehen einhandeln. Nicht immer alles pauschalisieren. Außerdem sollte man vor Mods nicht extremen Respekt haben, sie dürfen genau wie du oder ich nicht spammen.
Das hat nichts mit gerold's Forums-Rang zu tun. Unabhängig davon gibt sich gerold immer sehr viel Mühe, gute, um nicht zu sagen erstklassige und ausführliche Antworten zu liefern. Ich finde, er hat es nicht verdient, so dumm angemacht zu werden... ich jedenfalls hätte das genauso gesagt, wenn er nicht Moderator gewesen wäre.
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Montag 21. April 2008, 17:54

lunar hat geschrieben:
Karl hat geschrieben::D einfach nur lol :)
Wie auf nem Basar in der Türkei oder so oO
Einfach nur geil
Erreiche erstmal gerold's Ansehen und hilf so vielen Leuten, wie er das getan hat, bevor du hier dumm daher redest.
Dafür reichen meine Pythonkentnisse wohl nicht aus (mal von den wirklichen Anfängerfragen abgesehen). Aber mein Post war auch nicht böse gemeint, falls das missverstanden wurde. Okay, vielleicht "ein wenig" überflüssig, das geb ich zu ;) Genau wie dieser hier auch, da er OT ist.
Naja ich hab jetzt keine Lust die anderen Beiträge zu diesem (OT-)Thema zu zitieren, jedenfalls sind wir uns wohl einig, dass mein Post überflüssig war. Er war aber echt nicht böse gemeint, ich fand's nur irgendwie lustig Gerold sofort wieder Werbung für wxPython machen zu sehen (ich beobachte das Forum schon länger). Ich mache mich nicht _darüber_ lustig (nein ich finde es sogar sehr Lobenswert, wenn man immer mit demselben Eifer versucht anderen Leuten zu helfen) sondern ich _fand es lustig_ ... Ich glaub ich muss das nicht weiter ausführen. Also vergessen wir das Thema ;)
Ich wollte mich eigentlich nicht direkt als das Arschloch outen, das ich eigentlich bin, dabei hat's so gut geklappt :o

Btw: Fluxbox ftw weil: Als ich mal Linux auf einem uraltem PC installiert hatte, fand ich's extrem gut, mal nicht so eine vollgepackte Oberfläche zu haben. Ich mag's sowieso entweder schlicht oder wenn's mal mehr sein soll, dann eben richtig schön protzig aber dann keine halben Sachen ;)
lunar

Montag 21. April 2008, 18:19

Karl hat geschrieben:
lunar hat geschrieben:
Karl hat geschrieben::D einfach nur lol :)
Wie auf nem Basar in der Türkei oder so oO
Einfach nur geil
Erreiche erstmal gerold's Ansehen und hilf so vielen Leuten, wie er das getan hat, bevor du hier dumm daher redest.
Dafür reichen meine Pythonkentnisse wohl nicht aus (mal von den wirklichen Anfängerfragen abgesehen). Aber mein Post war auch nicht böse gemeint, falls das missverstanden wurde.
Ich habe es missverstanden... entschuldige das bitte.
Ich glaub ich muss das nicht weiter ausführen. Also vergessen wir das Thema ;)
Einverstanden :D Hiermit gebe ich noch eine virtuelle Lokalrunde aus, um den Streit endgültig beizulegen und entschuldige mich nochmals für das Ungemach, welches ich verursacht habe ... *Prost*
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Montag 21. April 2008, 18:27

*Prost* kann ja mal passiern ;p Muss ich mich wohl in Zukunft auch zurückhalten ... Wie auch immer:

Code: Alles auswählen

bierkrug.nachfüllen()
(selbstverständlich auf deine kosten :p)
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Montag 21. April 2008, 19:51

Karl hat geschrieben: ich fand's nur irgendwie lustig Gerold sofort wieder Werbung für wxPython machen zu sehen
Hallo Karl!

Ich schrieb, dass sich der OP das Beispiel schnappen soll und ausprobieren soll, wie das Beispiel in Fluxbox läuft. Wenn er Glück hat, dann läuft es traumhaft. Dann hat er ein spitzenmäßiges GUI-Toolkit an der Hand, welches ihm einiges an Arbeit abnehmen kann.

Hättest du etwas empfohlen was du nicht kennst, oder dessen Lizenz dir nicht gefällt, oder etwas was dem Programmierer das Leben unnötig schwer macht, oder etwas was sich früher oder später als zu schlapp herausstellen wird? Das glaube ich nicht. Ich glaube, dass du das empfehlen würdest, was du für die Aufgabe als "das Beste" hälst.

mfg
Gerold
:-)
[url]http://halvar.at[/url] | [url=http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/]Kleiner Bascom AVR Kurs[/url]
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Montag 21. April 2008, 20:01

gerold hat geschrieben:
Karl hat geschrieben: ich fand's nur irgendwie lustig Gerold sofort wieder Werbung für wxPython machen zu sehen
Hallo Karl!

Ich schrieb, dass sich der OP das Beispiel schnappen soll und ausprobieren soll, wie das Beispiel in Fluxbox läuft. Wenn er Glück hat, dann läuft es traumhaft. Dann hat er ein spitzenmäßiges GUI-Toolkit an der Hand, welches ihm einiges an Arbeit abnehmen kann.

Hättest du etwas empfohlen was du nicht kennst, oder dessen Lizenz dir nicht gefällt, oder etwas was dem Programmierer das Leben unnötig schwer macht, oder etwas was sich früher oder später als zu schlapp herausstellen wird? Das glaube ich nicht. Ich glaube, dass du das empfehlen würdest, was du für die Aufgabe als "das Beste" hälst.

mfg
Gerold
:-)
Bezieht sich das mit der Lizenz auf QT? Ich dachte da hätte sich was getan :o
Ich hab dir auch nicht vorgeworfen, dass du nicht das (nach deiner Meinung) Beste empfiehlst, ich weiß ja, dass dir wxPython ziemlich gut gefällt und du darfst es gerne unter die Leute bringen ;) Also wie gesagt, ich wollte dich in keinster Weise irgendwie angreifen (den Post hätte ich mir aber eigentlich sparen können, ich weiß) ich fand's halt ein wenig lustig ;) Ich will auch gar nicht deine Motive infrage Stellen oder sonstwas.
Natürlich hätte ich selbst auch nur das empfohlen, was ich persönlich für diesen Zweck als am besten geeignet finde.
Aber ich glaub es is jetzt echt mal gut mit dem Thema :p
Ich fass es nur nochmal kurz zusammen: Ich geb dir völlig recht ;)
lunar

Dienstag 22. April 2008, 07:08

Karl hat geschrieben:Bezieht sich das mit der Lizenz auf QT? Ich dachte da hätte sich was getan :o
Trolltech erlaubt mittlerweile auch andere freie Lizenzen wie MIT. Prinzipiell ändert sich aber nichts an der grundsätzlichen Situation: Für proprietäre Entwicklung braucht man immer noch eine teure Lizenz, für gerold ergibt Qt4 also noch immer keinen Sinn.
Benutzeravatar
KEBA
User
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 16:53

Dienstag 22. April 2008, 13:41

Man ich liebe Programmierforen, immer dieser schöne Offtopic in den Threads. Und die Sichtweisen der Progger sind dann immer schön, dass es nette Gespräche werden, da verfluch ich mal wieder unsere Schulpflicht (meine Idee dazu hier ich bin Fussel, wie sich einige japanisch Sprechende sicher denken können), bin viel zu selten hier.

Das Thema ist eigentlich erledigt, also stimme ich mal in den OT ein:
Das hat nichts mit gerold's Forums-Rang zu tun. Unabhängig davon gibt sich gerold immer sehr viel Mühe, gute, um nicht zu sagen erstklassige und ausführliche Antworten zu liefern. Ich finde, er hat es nicht verdient, so dumm angemacht zu werden... ich jedenfalls hätte das genauso gesagt, wenn er nicht Moderator gewesen wäre.
Ich weis, ich weis. Gerold gefällt mir ja auch, Und es lässt sich drüber streiten, ob solche netten, fleißigen Hefer anders behandelt werden sollten. Ich kann mir dazu grade keine Meinung bilden, sind auf beiden Seiten zu viele Argumente. Die Waage ist im Gleichgewicht, wenn man so will.

@ Fluxbox: Warum soll ich denn nicht ein Windowmanager haben, der schnell, funktionial und irgendwie auch noch gut aussehen kann. Außerdem find ich die Idee alles über Kontextmenüs machen zu können, genial. Ich hab 2 GB Ram, n halbwegs aktuellen DualKern Prozessor, dann brauch ich nicht alles sparen...
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 22. April 2008, 14:33

KEBA hat geschrieben:@ Fluxbox: Warum soll ich denn nicht ein Windowmanager haben, der schnell, funktionial und irgendwie auch noch gut aussehen kann. Außerdem find ich die Idee alles über Kontextmenüs machen zu können, genial. Ich hab 2 GB Ram, n halbwegs aktuellen DualKern Prozessor, dann brauch ich nicht alles sparen...
Da finde ich schon einen Tiling-WMs wie larswm, awesome, xmonad ion, dwm, ratpoison und wie sie alle heißen besser*, da ist nicht nur das Aussehen anders sondern auch die Bedienung. Erfordert natürlich auch ein wenig Eingewöhnungszeit, aber das ist bei einem guten Texteditor nicht anders.

* bis auf das die meisten schlecht bis grausam sind
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Dienstag 22. April 2008, 20:26

Siehste, wmii wollte ich endlich mal ausprobieren.

Ich persönlich bin mit Openbox sehr zufrieden. Übrigens hat der WM von XFCE4 auch die Fähigkeit, per Rechtsklick das Menü darzustellen.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Dienstag 22. April 2008, 20:55

KEBA hat geschrieben:@ Fluxbox: Warum soll ich denn nicht ein Windowmanager haben, der schnell, funktionial und irgendwie auch noch gut aussehen kann.
Ja, aus dem Grund benutze ich Fvwm. :) Wobei ich nie den Ehrgeiz entwickelt habe, ein besonders schickes Aussehen hinzubekommen. Wenn ich dann mal wieder wegen des "altmodischen" WMs belaechelt werde oder ich mir so ein paar Fvwm-Screenshots anschaue, juckts mich dann doch schon mal... Naja, ich expermimentier lieber mit Key- und Mousebindings :wink:
KEBA hat geschrieben:Außerdem find ich die Idee alles über Kontextmenüs machen zu können, genial.
Ja, ich hab in meinem Fvwm auch fast alles ueber Kontext-Menues realisiert.

Einen Tiling-WM hab' ich noch nie propiert. Mmh... waere vielleicht mal eine Erfahrung wert.
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
lunar

Mittwoch 23. April 2008, 10:12

Ach, bei diesem ganzen schlanken Zeugs wird dem Arbeitsspeicher richtig langweilig... da schon lieber KDE, da weiß ich wenigstens, wofür ich damals 1000 € für anständige Hardware ausgeben habe ;)
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Mittwoch 23. April 2008, 11:54

Die 3.0 soll in Punkto Ressourcenbedarf ja deutlich genügsamer sein, doch solange ich Firefox nutze, freue ich mich doch recht oft, einen schlanken WM zu nutzen ;)

wmii habe ich gestern mal probiert. Eigentlich ganz nett, allerdings haben einige Shortcuts nicht so funktioniert, wie ich hier und da gelesen hatte. Auch wollte mein rxvt-unicode nicht als wmii-Fenster laufen, sondern unbedingt separat - könnte vielleicht an meinen Xresources-Settings liegen. irssi und gvim wollte er dagegen gar nicht starten :(

Achso: An Openbox finde ich die Pipemenus sehr nützlich. Die können mit einem Programm (z.B. auch Python-Script) assoziiert werden, das gültiges Menü-XML ausspucken muss, und dynamisch aufgerufen wird. So gibt es z.B. auch einen Quake 3-Serverbrowser, der stets aktuelle Daten liefert.
lunar

Mittwoch 23. April 2008, 13:50

Y0Gi hat geschrieben:Die 3.0 soll in Punkto Ressourcenbedarf ja deutlich genügsamer sein,
Falls du dich damit auf KDE bezogen hast. dann meintest du wohl eher 4.0, oder? ;)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 23. April 2008, 16:27

lunar hat geschrieben:
Y0Gi hat geschrieben:Die 3.0 soll in Punkto Ressourcenbedarf ja deutlich genügsamer sein,
Falls du dich damit auf KDE bezogen hast. dann meintest du wohl eher 4.0, oder? ;)
Python 3.0 hätte in dem Kontext zumindest nicht gestimmt, denn genügsamer wird das ja nicht.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten