Farbiger Text auf Konsole(Terminal)

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Danke für die Bemühung...

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 16. April 2008, 00:20

quots hat geschrieben:Also bringt mir Python nur Mühe, aber keine Möglichkeit, ein auf beiden Plattformen laufendes Programm zu erzeugen.

Sicher. Aber Farbcodes musst du eben Platformspezifisch lösen, das ist alles. PyReadline scheint sogar ANSI-Farben zu parsen, aber das musst du schon testen, eine Dokumentation dazu habe ich auch nicht wirklich finden können.

quots hat geschrieben:So muß ich wohl oder übel bei Rexx bleiben, obwohl das nach Ansicht meines Sohnes urst-alt sei.

Da hat dein Sohn recht :)

quots hat geschrieben:Die Systemportabilität von Programmen ist aber doch wohl immer noch ein erstrebenswertes Ziel oder?

Ja. Wobei, Windows-Support einstellen könnte man ja durchaus mal überdenken ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 16. April 2008, 07:23

In der IPython doc steht das für Windows die "Gary Bishop's support extensions" genutzt wird. Nähere Informationen dazu konnte ich allerdings nicht finden.

Allerdings sieht der sourcecode interessant aus, wie z.B.: http://ipython.scipy.org/dist/nightly_s ... lorANSI.py

Wie es aussieht, sind allerdings so einige Abhängigkeiten da. Man kann also IMHO nicht so einfach die Geschichte rauslösen und verwenden.

Ich kennen IPython nicht genau, aber vielleicht kann man es einfach installieren und die Routinen zur farbigen Textausgabe im Python skripts nutzten???

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 16. April 2008, 10:02

jens hat geschrieben:In der IPython doc steht das für Windows die "Gary Bishop's support extensions" genutzt wird. Nähere Informationen dazu konnte ich allerdings nicht finden.

Ja, um genau zu sein UNC Readline, welches inzwischen in das bereits erwähnte PyReadline aufgegangen ist.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 16. April 2008, 10:25

btw. komischer name... Readline hört sich für mich nach lesen/input an und nicht nach Ausgabe ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 16. April 2008, 10:32

jens hat geschrieben:btw. komischer name... Readline hört sich für mich nach lesen/input an und nicht nach Ausgabe ;)

IPython klingt nach IronPython (vgl. CPython). So what?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 16. April 2008, 10:33

Auch wenn du recht hast, was hat das eine mit dem anderen zu tun?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 16. April 2008, 10:35

jens hat geschrieben:Auch wenn du recht hast, was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Was meinst du? :?:
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Beitragvon lunar » Mittwoch 16. April 2008, 16:31

jens hat geschrieben:btw. komischer name... Readline hört sich für mich nach lesen/input an und nicht nach Ausgabe ;)

PyReadline war ursprünglich auch nur ein Port der GNU Readline-Bibliothek auf Windows. Diese Bibliothek bietet tatsächlich nur Funktionen für Texteingabe auf der Konsole an, und wird für einige wichtige Dinge bei interaktiven Shells benötigt, u.a. Vervollständigung und History.

Im Zuge des IPython-Projekts sind allerdings diverse Module in PyReadline aufgegangen, die mit der ursprünglichen Readline-Bibliothek nichts mehr zu tun haben. Der Name ist halt noch geblieben ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]