Japanische Flagge /bzw. Kreis

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Montag 18. Februar 2008, 12:33

BlackJack hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

import sys;w=sys.stdout.writelines;w('P3 90 60 1 ');N=[45-int((324-y*y)**.5)
for y in range(18)]+[45]*12;w('1 %d %d '%(x,x) for x in
sum(([1]*n+[0]*(45-n)*2+[1]*n for n in N[::-1]+N),[]))
Ist sogar etwas kürzer (in Zeichen) als die letzte Version mit der "statischen" Liste. :-)
Warum werden eigentlich die Semikolonse (;)) verwendet und keine Zeilenumbrüche? Wenn man von Newlines ausgeht, sind die auch nur ein Byte groß, aber der Code ist wesentlich lesbarer (wenngleich er sich natürlich in der Vertikalen über mehr Zeilen erstreckt).
BlackJack

Montag 18. Februar 2008, 12:52

Es ging hier nicht um lesbar, sondern ob Japaner das Ding als E-Mail-Signatur verwenden können. ;-)

("Newlines" zähle ich übrigens bei den Längenangaben immer mit)
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Montag 18. Februar 2008, 13:04

OK, für diesen konkreten Fall lasse ich das natürlich gelten :)
Benutzeravatar
HWK
User
Beiträge: 1295
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2006, 20:44

Montag 18. Februar 2008, 13:34

BlackJack hat geschrieben:@HWK: Stimmt, Danke! Das ``lea`` war auch unnötig komplex und beim "exit" habe ich ein ``mov eax, 1`` vergessen "kürzer" zu schreiben. Nun ist der Code-Teil auf 94 Bytes runter.

http://paste.pocoo.org/show/28484/
Und weil es soviel Spaß macht:
Zeile 32, 55 und 69 zu

Code: Alles auswählen

inc ebx
bzw.

Code: Alles auswählen

inc eax
und Zeile 56 zu

Code: Alles auswählen

mov edx,eax
inc edx
inc edx
Und in Zeile 45 müsste auch

Code: Alles auswählen

add eax,ecx
funktionieren. Das alles spart wieder 5 Bytes, d.h. Code-Länge unter 90.
BlackJack

Montag 18. Februar 2008, 14:12

Mit push/pop auf das 32-Bitregister sind's nochmal zwei Byte weniger = 87 Bytes Code. :-)

http://paste.pocoo.org/show/28606/
Benutzeravatar
HWK
User
Beiträge: 1295
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2006, 20:44

Montag 18. Februar 2008, 14:21

@BlackJack: Hier Dein Programm für 16-Bit-Windows angepasst: http://paste.pocoo.org/show/28610/. Es liefert mit Turbo-Assembler ein COM-File von insgesamt (!) 86 Byte. Ach, die gute alte Zeit.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Montag 18. Februar 2008, 15:50

meneliel hat geschrieben: irgendwann würden mich eure Lösungsideen dann ja auch mal interessieren
ich vermute, die gibt es aber erst, wenn apple ne Lösung gepostet hat, oder?
Ich glaube nicht, dass der Apfel von dieser Art der Lösung profitieren könnte;
verstehen wird er sie nicht, und dem Lehrer kann er sie so auch nicht anbieten,
weil der ebenfalls sofort sieht, dass sie nicht vom Apfel sind.

Ich hatte aber darauf gehofft, dass der ein oder andere noch einsteigt in das Rennen um den kürzesten PYTHON(!)-Quelltext zum Ausgangsproblem.

Nach der vorübergehenden Faszination am Assembler-Quelltext, könnte man ja nochmal zu Python zurückkehren. Wenn ich nichts übersehen habe, dann steht man letztes Gebot noch (98 Bytes).

Interessanterweise musste ich am Ende auf List Comprehension verzichten, um die 100 Byte-Marke knacken zu können. Das 98-Byte-Programm kommt sogar ganz ohne Liste aus und verwendet nur einfache Datentypen und grundlegende Kontrollstrukturen - alles Dinge, die man in einem Tutorial auf den ersten Seiten findet.
BlackJack

Montag 18. Februar 2008, 16:03

Interessanter Tip das mit den LCs. Ich bin jetzt bei 97 Zeichen.

Und ich glaube schon, das applegreen mittlerweile von dieser Lösung profitieren könnte. Die ist jetzt so einfach, dass man sie durchaus etwas ausführlicher hinschreiben könnte und eine auch für Lehrer akzeptable Lösung hat.
meneliel
User
Beiträge: 256
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 08:35
Kontaktdaten:

Montag 18. Februar 2008, 16:54

pütone hat geschrieben: ....
Ich glaube nicht, dass der Apfel von dieser Art der Lösung profitieren könnte;
verstehen wird er sie nicht, und dem Lehrer kann er sie so auch nicht anbieten,
weil der ebenfalls sofort sieht, dass sie nicht vom Apfel sind.

Ich hatte aber darauf gehofft, dass der ein oder andere noch einsteigt in das Rennen um den kürzesten PYTHON(!)-Quelltext zum Ausgangsproblem.

der Apfel vielleicht nicht ... ^^^ .. aber ...

Ich hatte auch schon überlegt, mir das jezt auch mal anzugucken, mir fehlt nur leider im Moment die Zeit dazu :(
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Montag 18. Februar 2008, 20:23

BlackJack hat geschrieben:Ich bin jetzt bei 97 Zeichen.
Es ist schon erstaunlich, was möglich ist, wenn man über ein (in diesem Fall doch sehr überschaubares) Problem länger nachdenkt ...

Jedesmal war ich mir sicher, dass weniger einfach nicht geht.
Und wieder lag ich damit falsch:

Mein neues Gebot: 95 Zeichen.
BlackJack

Dienstag 19. Februar 2008, 10:21

@HWK: Ich wollte mal den NASM zum "cross assemblen" ausprobieren und dabei ist mir aufgefallen, dass man a) BX nicht sichern muss weil int21/ah=9 nur AX und DX verändert und b) COM-Programme auch mit einem einfachen RET enden dürfen.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Dienstag 19. Februar 2008, 12:02

Jetzt will ich auch mal. Da ich gegen eure kurzen Loesungen eh nicht anstinken kann, hab ich mich mal an was Ungewoehnlichem probiert: Elisp :mrgreen:

http://paste.pocoo.org/show/28784/

Die Funktion create-jflag fuegt die ppm-Daten an Cursor-Position ein.

PS: Pocoo hat gar geinen Highlighter fuer Lisp!
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 19. Februar 2008, 13:23

Rebecca hat geschrieben:PS: Pocoo hat gar geinen Highlighter fuer Lisp!
Pygments unterstützt Scheme seit langem (ich muss es ja wissen), und Common Lisp auch schon länger. Scheme ist im Auswahlmenü des Lodgeit, Common Lisp müsste man nachrüsten.

Elisp gibt es tatsächlich nicht, aber wenn du willst, können wir da gerne mal schnell was dran ändern. Kenne mich nur mit Elisp nicht sonderlich aus.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Dienstag 19. Februar 2008, 13:57

An Scheme hatte ich gar nicht gedacht. Sieht doch gar nicht mal so schlecht aus: http://paste.pocoo.org/show/28798/. Das einzige, was mir auffaelt, ist bei

Code: Alles auswählen

(defun distance-sqr (x1 y1 x2 y2)
dort erkennt er die Parameterliste nicht als solche, sondern highlightet x1 als Funktionsnamen.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wo die Syntax-Unterschiede bei den ganzen Lisp-Dialekten liegen. Ich kann nur Elisp, und das auch nicht so sonderlich gut.

EDIT: Es gibt ja einfach keinen Unterschied zwischen Funktionsaufrufen und Listen. Der Scheme-Highligher highlightet anscheinend einfach das erste Listenelement als Funktionsnamen (zusaetzlich gibt's noch spezielle Funktionsnamen wie if und die Rechenoperationen). Emacs macht das nicht, da sind nur besondere Funktionsnahmen gehighlightet (in dem Codebeispiel nur defun, if, dotimes), ansonsten werden alle Listenelemente gleich behandelt. Der Funktionsname in einer defun wird in Emacs auch noch speziell hervorgehoben.
Zuletzt geändert von Rebecca am Dienstag 19. Februar 2008, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Benutzeravatar
HWK
User
Beiträge: 1295
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2006, 20:44

Dienstag 19. Februar 2008, 13:59

BlackJack hat geschrieben:@HWK: Ich wollte mal den NASM zum "cross assemblen" ausprobieren und dabei ist mir aufgefallen, dass man a) BX nicht sichern muss weil int21/ah=9 nur AX und DX verändert und b) COM-Programme auch mit einem einfachen RET enden dürfen.
Bei a) war ich mir nicht sicher, b) war für mich neu. Aber so sind es 80 Bytes (http://paste.pocoo.org/show/28801/). Danke, BlackJack.
Antworten