Wieso schreiben viele Phyton?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
akIra
User
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2002, 12:05
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Montag 8. März 2004, 18:39

Von Milan Verfasst am: Mo März 08, 2004 17:07
Das wäre meiner Meinung nach auch so ein Beispiel. Man scheint viele Vorteile nicht zu kennen und ist aber felsenfest davon überzeugt, dass es deswegen nicht gehen kann wenn man keine Ahnung hat...
Hmm, von mitte 40 jährigen, erfahrerenen C++ Progr. würde ich das ja verstehen. Aber das Schlimme ist ja, dass das größtenteils irgendwelche 25 jährigen, yuppi BSD/Asmprogr. sind. Die meist vernab jeder normalisierten Netz-/Computer-/Programmierkultur leben (siehe CCC).

Oder, was meint ihr ?

Hasta,
aki
[i]...und ich glaube ich habe eine Zwei gesehen[/i]
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 9. März 2004, 18:53

akIra hat geschrieben:Hmm, von mitte 40 jährigen, erfahrerenen C++ Progr. würde ich das ja verstehen. Aber das Schlimme ist ja, dass das größtenteils irgendwelche 25 jährigen, yuppi BSD/Asmprogr. sind. Die meist vernab jeder normalisierten Netz-/Computer-/Programmierkultur leben (siehe CCC).
Mich nervt auch, wenn leute von was reden von was sie keine ahnung haben (ComputerBild ;) )
Und VHLLs sind schon was schönes!
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Dienstag 9. März 2004, 19:20

hm....klare ansage. :roll:
wie können die sowas schreiben? oh, wie toll, so viele benutzen C/C++,...
oh, compiler sind ja sooooooviel besser. (wurde zwar nicht erwähnt, erfährt man aber in anderen foren IMMER WIEDER....leider)

anaconda wird nicht umsonst in python geschrieben worden sein (wurde es doch, oder hab ich falsche infos *nichtsichersei*).

da kann man auch gleich pascal als beispiel nehmen -> wie sollen 2 wörter einen block beschreiben??? das is auch unsinnig (obwohl ich delphi/pascal mag)
das geht ja auch:

Code: Alles auswählen

begin writeln('Hallo Welt'); end;

aber tippfehler sollte man auch nicht vergessen...
Sneaker
User
Beiträge: 52
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 22:19
Wohnort: Vor meinem Computer
Kontaktdaten:

Dienstag 9. März 2004, 20:30

Also ich sag Peiten , weil unserer infolehrer das auch sagt und der muss es wissen der ist der guru ;) der programmiert in so gut wie jeder sprache !

Und wieso ist Python für die Freaks ? Assembler ist für die Freaks die noch jedes bit selbst setzen ;) ich würde python für die faulen leute empfehlen die schnell zu einem ziel kommen wollen und nicht die ganze zeit im netz nach der richtigen funktion suchen !

und von solchen unqualifizierten kommentaren lass ich mich nciht abschrecken, mein motto für den heutigen tag "einmal python, immer python" ;)

edit:
der ist erst 25 ? da hab ich ja wohl mehr plan als der ! der soll mal nen gui in C++ programmieren und dann in python mal sehen wofür er länger braucht ;)
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Dienstag 9. März 2004, 20:40

--> C++ builder :D

der aber für puristen sowieso nix is....
Sneaker
User
Beiträge: 52
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 22:19
Wohnort: Vor meinem Computer
Kontaktdaten:

Dienstag 9. März 2004, 20:44

Ja ok, deswegen hab ich schreiben gesagt ;) in C++ mit der MFC von hand fast unmöglich wer kann sich schon die Makros merken und wer hat davon überhaupt ahnung :roll:

und ich muss sagen ich bin eher der purist mit bunti klicki kann ich nix anfangen...
Zuletzt geändert von Sneaker am Dienstag 9. März 2004, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Dienstag 9. März 2004, 20:48

was heißt denn "bunti klicki" ????
das seh ich als delphi (kann man mich schon programmierer nennen?) programmierer als beleidigung an :oops: :oops:

kannst ja was mit CURSES probieren? DAS is bunti klicki
Sneaker
User
Beiträge: 52
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 22:19
Wohnort: Vor meinem Computer
Kontaktdaten:

Dienstag 9. März 2004, 20:51

Das ist für mich bunti klick wenn man das gui mit der maus zusammen setzen kann, man kann sagen da nen button hin und da ne liste wunderbar, das compilieren wir und schon haben wir unser gui ! ok die funktionalität muss man immer noch selber schreiben und die ist in C++ auch aufwendig genug, aber wie das GUI funktioniert das verstehen die meisten garnicht weil sie nur das ding von VC++ benutzen...

und klar seh ich dich als programmierer an... wenn du HTML als programmier sprache bezeichnen würdest dann wärste kein programmierer :P
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Dienstag 9. März 2004, 20:57

naja, es hat schon einige vorteile.
aber das is nich das thema.
trotzdem rult delphi :D
Sneaker
User
Beiträge: 52
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 22:19
Wohnort: Vor meinem Computer
Kontaktdaten:

Dienstag 9. März 2004, 21:16

Ich bleib bei Python das hat mcih einfach überzeugt !
all die sprachen die ich noch kann finde ich dagegen viel zu aufwendig...
und wie soll man in der zukunft immer aufwendigerere software schreiben wenn sich die sprachen nicht weiter entwickeln und man jeden sch***** noch selber schreiben muss, wenn man sich jetzt die entwicklungszeiten von software angeguckt wo die jahre davor sitzen und dann auch die preise angeguckt sieht man das man systeme braucht die das einfach beschleunigen und python ist da doch recht vorschrittlich, wenn ich mal so sehen muss was man alles mit den vorhanden modulen machen kann staune ich manchmal nicht schlecht, wenn ich da an C++ denke krieg ich schon kopfschmerzen ! wenn ich an die Zeit denke wo ich mal was in Java programmiert habe und müsste das jetzt in Python schreben hätte ich locker 50% zeitersparnis vorrausgesetzt man hat noch die richtigen bibliotheken zur verfügung !

man bin ich vom thema abgekommen ;)
Benutzeravatar
wuf
User
Beiträge: 1462
Registriert: Sonntag 8. Juni 2003, 09:50

Dienstag 9. März 2004, 23:59

Meine Lieblingssprache war BASIC.

Lebenslauf der Programmiersprache:
ApleSoft-Basic
MS-BASIC
GW-BASIC
QuickBasic 4.0, 4.5, 7.1
VisualBasic for MS-DOS
VB1,VB2,VB3,VB4,VB5,VB6
VB.Net VisualStudio (Schnauze Voll!)
VB.Net = What is going on? Ist das BASIC ,C++ oder C# ???

Abhängikeiten:
VBX, OCX, Active-X -> wie geht es weiter ????

Entscheidung fällen:
Bei VB6 bleiben oder direkt auf C++ umsteigen?
Sich weiter herumplagen mit Registry, Installationen,
Updates, Patches, Würmern und Viren usw. ?
Money, Money ...viel, sehr viel rausgeschmissenes Geld für Software und Bücher

C++
Zu kompliziert,zu viele {{{{{<<<>>>}}}}};;;;;;, zu lange Einarbeitszeit,
Ausbildung zum Fachspezialisten, starke Abhängigkeit.

Nein Danke!!

Sorry ich möchte hier niemanden beleidigen, dies ist meine eigene
rein persönliche Erfahrung, Einstellung und Ansicht.

Püton
Ist die Sprache die man sprechen, verstehen und sogar
lesen kann, ohne Bachelor- oder Master of Science zu sein.
Auch in Fehlerfällen, zum grössten Teil verständliche und
nachvollziehbare Rückmeldungen absetzt.
Arbeitet sogar auf mehreren Plattformen.

Einrücken:
Kein Problem, da sowieso die meisten Editoren white spaces
anzeigen. Bei fast alle Editoren sind Zeilennummerierung,
Lesezeichen setzen und Ausdokumentierhilfen unterstützt.

Wichtig:
Der Anwender verkommt nicht zur Kirchenmaus. Hi

Gruss wuf :wink:
Take it easy Mates!
Antworten