Erfahrungen mit PyObjC?

Hier werden alle anderen GUI-Toolkits sowie Spezial-Toolkits wie Spiele-Engines behandelt.
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Erfahrungen mit PyObjC?

Beitragvon sma » Montag 7. Januar 2008, 18:47

Hat jemand hier vielleicht Erfahrungen mit PyObjC - speziell unter Leopard? Die Projektwebseite wirkt auf mich ungeflegt und veraltet (letzte "News" 18 Monate alt!). Die dort verfügbare Version ist nur für Python 2.4. Alles wirkt nicht so, dass da eine aktive Community existiert. Für RubyCocoa sieht es leider besser aus...

Apple selbst bietet leider auch nur ein zwei Jahre altes Tutorial zu PyObjC und keine weiteren Informationen, etwa wie die gelobte Integration in XCode 3 funktioniert.

Ergo: Irgendwie scheint kaum jemand daran interessiert zu sein, mit Python GUI-Anwendungen für OSX Leopard zu bauen.

Ein Freund, dem ich eigentlich Python nahelegen wollte, sucht nach einer einfachen Möglichkeit, Mac-GUI-Anwendungen zu bauen, möchte aber nicht den Objective-C-Weg gehen. Zugriff auf WebKit wäre dabei wichtig.

Webkit für Qt könnte eine interessante Alternative sein, aber wer weiß, wann dass eine stabile Version trifft...

Stefan
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 7. Januar 2008, 18:55

Nuja, Leopard scheint PyObjC 2.0 mitzuliefern, also würde ich nicht sagen, dass es so dramatisch aussieht.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Beitragvon sma » Montag 7. Januar 2008, 19:06

Ja, zusammen mit Python 2.5 ist auch PyObjC mit dabei - das war mir bekannt und hätte ich schreiben sollen.

Doch ich habe keine weitere Doku dazu gefunden.

Wenn man eh Objective-C kennen muss, um überhaupt erstmal zu wissen, was und wie alles geht, dann kann man - so denke ich mir - auch diese Sprache benutzen. Ich hätte mir schon vorgestellt, dass die Bibliothek irgendwie "pythonifiziert " ist.

Zudem es doch grenzwertig häßlich ist, dass man die Schlüsselwortnachrichten in Python dann so schreiben muss:

Code: Alles auswählen

NSXMLDocument.alloc().initWithContentsOfURL_options_error_(location, NSXMLNodePreserveWhitespace, None)

Im Original sind da ":" statt der "_" und die Parameter werden wie bei Smalltalk hinter die ":" innerhalb des Methodennamens geschrieben. Gefällt mir persönlich besser. Vielleicht also lieber FScript?

Stefan
midan23
User
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 21:41
Wohnort: Müchen
Kontaktdaten:

Beitragvon midan23 » Montag 7. Januar 2008, 23:57

Wie wäre es mit http://www.wxpython.org/ ???

In der Doku findet sich auch etwas zum Thema webkit ...

Ich hab Leopard zwar (noch) nicht, aber ich hab mir sagen lassen, das Python und wxpython zum Lieferumfang dazu gehören ...
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Beitragvon sma » Donnerstag 10. Januar 2008, 22:52

midan23 hat geschrieben:Ich hab Leopard zwar (noch) nicht, aber ich hab mir sagen lassen, das Python und wxpython zum Lieferumfang dazu gehören ...

Du hast Recht... ich bin ja so unwissend :) Ein "import wx" funktioniert einfach und ich bin mir relativ sicher, dass ich das nicht installiert habe. "import wx.webkit" ebenfalls... super. Für mehr habe ich erstmal keine Zeit, aber das hilft mir weiter.

Stefan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder