redirect

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 18. Dezember 2007, 13:25

Leonidas hat geschrieben:
gerold hat geschrieben:mitsuhiko: Werd glücklich mit deinen WSGI-Tools, aber drück sie nicht jedem aufs Auge.

mitsuhiko pusht nicht "sein" WSGI sondern Pythons WSGI.

Hallo Leonidas!

Bei meiner Aussage bezog ich mich definitiv auf "seine WSGI-Tools". WSGI als Python-Webschnittstelle zu etablieren finde ich toll. Und ich finde es auch super, dass CherryPy so gut mit WSGI kann. Es ist positiv, zu wissen, dass man CherryPy mit WSGI-Middleware erweitern kann falls einem eine Funktion fehlt.

Es ist doch schön, dass jeder die Tools einsetzen kann, die ihm/ihr am besten gefallen und mit denen er/sie am schönsten klar kommt. :-)

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 18. Dezember 2007, 14:12

gerold hat geschrieben:Bei meiner Aussage bezog ich mich definitiv auf "seine WSGI-Tools". WSGI als Python-Webschnittstelle zu etablieren finde ich toll.

Werkzeug ist wohl die direkteste und einfachste Art WSGI einzusetzen. Werkzeug ist ein Nachfahre Colubrids, das genau deswegen entstand weil WSGI direkt zu programmieren einfach unangenehm ist. Der andere direkte Weg wäre Paste, was durchaus an einigen Stellen Werkzeug ähnelt (hat Ian Bicking auch schon gemeint) aber nun ja - für den Einsteiger *wesentlich* komplizierter ist.
CherryPy kann WSGI zwar auch, aber das wurde hinterher eingefügt, so wie in Django (Djangos Middlewares sind keine WSGI Middlewares). Daher ist die Unterstützung nicht ganz so gut wie etwa mit Pylons.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
debian75
User
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 27. November 2007, 01:05

Beitragvon debian75 » Dienstag 18. Dezember 2007, 14:42

also mich wundert nicht, dass ruby on rails derart beliebt ist...die sind sich weigstens einig :)

irgendwie wurde mein thread hijacked :)
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Dienstag 18. Dezember 2007, 14:54

debian75 hat geschrieben:also mich wundert nicht, dass ruby on rails derart beliebt ist...die sind sich weigstens einig :)

Weder in Python noch in PHP noch in Ruby Land gibt es eindeutige Lösungen für die Web Frage. Aber in Python sind wengistens alle Frameworks kompatibel, die einen mehr als die anderen :-)

irgendwie wurde mein thread hijacked :)

Tut mir leid ;)
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 18. Dezember 2007, 15:31

debian75 hat geschrieben:also mich wundert nicht, dass ruby on rails derart beliebt ist...die sind sich weigstens einig :)

Ja. Ehm... nein. Ich zähle mindestens 6 Frameworks.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Dienstag 18. Dezember 2007, 19:45

In Ruby ist es momentan schlimmer weil sich bei Ruby Rack (WSGI für Ruby) noch nicht wirklich durchgesetzt hat.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
poker
User
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 20. September 2007, 21:44

Beitragvon poker » Mittwoch 19. Dezember 2007, 00:02

Hi, jetzt muss ich mal als Stammtroll hier (oder Reflektor ;) auch mal was zum Thema loswerden: Sorry wenn die Reihenfolge der quotes ein wenig konfus scheint, hat aber seinen Sinn ;)

@gerold:
gerold hat geschrieben:
Leonidas hat geschrieben:
gerold hat geschrieben:mitsuhiko: Werd glücklich mit deinen WSGI-Tools, aber drück sie nicht jedem aufs Auge.

mitsuhiko pusht nicht "sein" WSGI sondern Pythons WSGI.

Hallo Leonidas!

Bei meiner Aussage bezog ich mich definitiv auf "seine WSGI-Tools".

Was stört dich daran? Du pusht doch auch ständig deine (und andere) Sachen hier im Forum und hijackest fremde Threads damit ;)
Beispiele? =>

1. http://www.python-forum.de/post-85235.html#85235 -- Hier gings um nen einfachen redirect und ich glaube der OP wollte sich kaum ein Monster wie CherryPy, TG oder gar Django (rofl) *DAFÜR* installieren ;)
2. http://www.python-forum.de/post-84936.html#84936 -- Wie man am post vom OP erkennen kann, wollte er Text auf PNG-Bilder hinzufügen *MIT* PIL. Dafür wxPython(!!) zu empfehlen, das ein riesiges GUI Toolkit ist, ist doch ein wenig, naja, bekloppt!? :roll: nd außerdem gings da um PIL...
3. SuFU *SCRN*

...Naja wie dem auch sei, fande ich mitsuhikos Post http://www.python-forum.de/post-85240.html#85240 darauf sehr treffend und hab den humor dahinter gleich erfasst, da ich euch beide kenne ;) Auch den post von ihm http://www.python-forum.de/post-85254.html#85254 fande ich nett, obwohl ich das im Kontext zu Werkzeug recht gewagt finde; nicht das Werkzeug schlecht wäre -- im gegenteil -- aber es hat noch nicht denn Entwicklungsstand, das man sich so arrogant herauslehnen sollte (sollte man eigentlich nie machen. Aber Bescheidenheit ist nicht jedermanns Sache ;)

@mitsuhiko
1. http://www.python-forum.de/post-85254.html#85254 -- Wie schon oben erwähnt, nicht zu weit aus dem Fenster lehnen ;) Ich will dich nur mal hieran http://lucumr.pocoo.org/cogitations/200 ... ting-days/ erinnern ;)
2.
mitsuhiko hat geschrieben:Meine Ablehnung gegenüber CherryPy auf den Punkt gebracht: Ich hab dank TurboGears kurzzeitig mit dem Quellcode dahinter und dem Config System zu tun gehabt und das ist ein einziger riesiger Hack. Nicht ganz so schlimm wie Karrigell. CherryPy ist zwar Gott sei Dank seit 3.0 WSGI kompatibel, aber was es mit der Engine anstellt ist abartig. In der Hälfte der Umgebungen wo es läuft musst du einen Exit Handler definieren damit die Engine wieder sauber runterfährt und schlimmer, in jedem Kindprozess schauen ob die Engine noch nicht läuft und dann starten.
Naja, du beklagst dich daran das der Code und das Design scheiße ist. OK, ist dein gutes recht. Aber andererseits bist du Mako und sqlalchemy Fan!? Nichts genge die Libs - ich nutze sie selber und gerne -aber der Code ist alles andere als schön. Michael Bayer ist schon ein genialer Mensch und hat echt eine Ahnung vom Design und implementierung von öffentlichen APIs, aber schönen Code (also da darunter) kann er nicht schreiben.
Beispiel?
1. Zeilen die länger als 150 Zeichen sind.
2. PEP8 (dafür seid ihr doch oder nicht!?) ist zu Teil für ihm ein Fremdwort (Bezieht sich auf die Interna, also die Implementierung und nicht auf die öffentlichen APIs).
3. Kaum Kommentare im Code und das bei stellen die **NICHT** selbsterklärend sind...
4. Teilweise ist der Code **BEWUSST** verkompliziert ;)
5. ...

mitsuhiko hat geschrieben:gerold: Werd glücklich mit CherryPy, Karrigell und Cheetah, aber drücks bitte nicht jedem aufs Auge. Wer mit der Konfiguration das ganze in einen Apachen integrieren will hat so viele Schmerzen wie sonst mit keiner.
Warum soll er es nicht jedem aufs Auge drücken? Auch hier die Frage an dich: Warum störst du dich daran? Er macht doch nichts anderes als was du und die anderen hier so den lieben langen Tag treiben.


Python Webentwicklung ist spannend, einfach und kann PHP und Ruby on Rails in jeder Weise ersetzten. :-)

@debian75: ist es nicht. Das ist sehr einfach und alle meine Python Anwendungen laufen hervoragend und einfach hinter Apache. Allerdings hat dieses Forum so die Eigenheit, dass gerold's momentane Lieblingsframeworks immer eigene Wege gehen und traurigerweise viele Neuankömmlinge blind hinten nach trotten.[/quote]

mitsuhiko hat geschrieben:Und nein, ich pushe meine WSGI tools hier nicht, sondern rede nur schlecht über CherryPy, das ist ein elementarer Unterschied :-)
mitsuhiko, das ist kein Plus-Punkt für dich ;) Du bist sogar noch viel arroganter und widerlicher als ich dachte ;) -- Tipp: Lerne aus ``counting-days`` http://lucumr.pocoo.org/cogitations/200 ... ting-days/

BTW: ICh würde den Link nicht aus deinem Blog Löschen, so wie du es mit dem Python vs. Ruby Battel damals gemacht hast ;) Nur so als Tipp.

mitsuhiko hat geschrieben:Ich find nur die Polarisierung hier auf „gerold's favourite framework“ etwas schmerzend.
Jo, finde ich auch. Aber das gleich gilt auch für dich und deiner Polarisierung auf WSGI, Template-Engines, etc. Ihr beide nehmt euch da nichts, außer das Gerold **freundlich ist**, **nicht** Arrogant rüberkommt und hilfsbereit ist; alle die Stärken die du nicht hast und nie haben wirst.

Zusammenfassung:
Tjoa, für mich bestätigt diese Diskussion mal wider wie es um die Deutsch Python Community steht...Werde mich dazu aber nicht weiter äußern.

@Gerold, nimm mir mein Post nicht übel aber für mich bist du, Mitsuhiko (Armin Ronacher), Leonidas, birkenfeld (Georg Brandl) und auch BlackJack (Ja auch DU ;)) Trolle!

Das einzige was dich von denen Unterscheidet ist, das du freundlich bist, zuvorkommend und hilfsbereit (selbstlos). Das macht dich sympatisch.

Nun fragst du dich sicherlich warum du dann trotzdem in meinen Augen ein Troll bist? Wegen "Bei meiner Aussage bezog ich mich definitiv auf "seine WSGI-Tools". " -- Das ist unter deinem Niveau und hätte nie gedacht sowas mal von dir zu lesen. Sowas bin ich von Armin und Georg und auch Leonidas gewohnt, aber nicht von dir!

@Mitsuhiko Tjoa, was beliebt noch zu dir zu sagen? Kannst mein Post ruhig übel nehmen ;) Aber einer wie du, der, bildlich gesprochen, mit Flags auf Tauben schießt muss das abkönnen ;) counting-days!? :lol:


P.S. Falls gleich alle losschreien: Ja, auch ich bin ein Troll, oder besser gesagt euer Reflektor, der euer verhalten auf überspitzter Art und weise euch nahe bringt!! ;) -- Wie heißt es so schön: Manchmal kann man seinen Mitmenschen nur auf sein Verhalten aufmerksam machen, in den man sein Verhalten (in überspitzter Form) annimmt und es ihm presentiert. Irgendwann sollte er dann (hoffentlich) eine Korrelation zwischen dem und seinen Verhalten erkennen...

n8 111!!!!elf!!eins!!! :lol:
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 19. Dezember 2007, 00:18

poker hat geschrieben:
mitsuhiko hat geschrieben:Ich find nur die Polarisierung hier auf „gerold's favourite framework“ etwas schmerzend.
Jo, finde ich auch. Aber das gleich gilt auch für dich und deiner Polarisierung auf WSGI, Template-Engines, etc. Ihr beide nehmt euch da nichts, außer das Gerold **freundlich ist**, **nicht** Arrogant rüberkommt und hilfsbereit ist; alle die Stärken die du nicht hast und nie haben wirst.

Wenn man deine Posts so liest hat man das Gefühl, dass das auch Stärken sind, die du nie haben wirst. Von dem her, sind wir hier alle in guter Gesellschaft.

poker hat geschrieben:Tjoa, für mich bestätigt diese Diskussion mal wider wie es um die Deutsch Python Community steht...Werde mich dazu aber nicht weiter äußern.

Gut, dann tu ichs. Mit all meiner Arroganz und was noch so würde ich sagen, dass jeder den du in deinem letzten Posting als Troll bezeichnet hat mehr für die Community oder auch für den einzelnen getan hat als du. Auch Gerold, mit dem ich in den Web-Sachen überhaupt nicht übereinstimme hat so vielen Leuten hier im Forum schon geholfen, dass sich viele Leute ein Vorbild dran nehmen können. Gerold, wie wärs wenn du auf das nächste Usertreffen kommst :)

poker hat geschrieben:@Gerold, nimm mir mein Post nicht übel aber für mich bist du, Mitsuhiko (Armin Ronacher), Leonidas, birkenfeld (Georg Brandl) und auch BlackJack (Ja auch DU ;)) Trolle!

Juhu! Und ich habe schon gehofft ich werde gar nicht mehr erwähnt!
Super ist auch die Realnames aufzulisten, welche hier exakt welche Relevanz haben? Brauchst du BlackJacks und meinen auch? ;)

poker hat geschrieben:counting-days!? :lol:

Drei Mal den gleichen Post zu erwähnen ist schon spannend, ja.

poker hat geschrieben:P.S. Falls gleich alle losschreien: Ja, auch ich bin ein Troll, oder besser gesagt euer Reflektor, der euer verhalten auf überspitzter Art und weise euch nahe bringt!! ;) -- Wie heißt es so schön: Manchmal kann man seinen Mitmenschen nur auf sein Verhalten aufmerksam machen, in den man sein Verhalten (in überspitzter Form) annimmt und es ihm presentiert. Irgendwann sollte er dann (hoffentlich) eine Korrelation zwischen dem und seinen Verhalten erkennen...

Gut, ich dacht schon, dass wir uns tatsächlich so daneben benehmen würden wie du es in der Regel tust. Was dir beim "reflektieren" aber so fehlt, ist dass du unsere guten Taten (die du uns doch sicherlich nicht absprechen willst, oder?) nacheiferst und sogar noch besser machst (wegen überspitzt und so).

Kurz gesagt: ich würde ja jetzt gerne noch mit dir weiterdiskutieren, aber es ist schon spät und irgendwann muss ich ja auch noch morgen aufstehen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Mittwoch 19. Dezember 2007, 01:46

Hi,

@poker: Wie du ohne Zweifel mitbekommen hast bin ich schlecht drauf. Allerdings stehe ich dazu, dass ich CherryPy von ganzem Herzen hasse. Mike Bayer hin oder her, der Mensch war Perl Programmierer und wie der EOL handelt, ist mir herzlich egal solange der Code mit dem ich konfrontiert ist sich an PEP 8 hält.
Mein alter Ruby Flame-Post ist übrigens nicht gelöscht, sondern kann im Archiv gefunden werden. Und wie aus neueren Posts hervorgeht bin ich mittlerweile auch in der Ruby Community aktiv.

Auch wenn du noch so oft meinen counting-days Artikel hervorhebst, ich würde das wieder machen. Das django Team hat das trac noch immer nicht unter Kontrolle wie man ganz gut sieht.

Der Grund warum ich seit zwei Tagen auf jeden CherryPy Post von Gerold mit Werkzeug antworte ist, dass ich einen alten Post von Gerold gelesen haben wo er Karrigell mit höchsten Tönen lobt und sich beschwert warum ich den fehlenden WSGI Support bemängle. Das Problem ist nämlich, dass gerold durch seine starke Präsenz in diesem Forum eine gewisse Vorbildwirkung hat und das Bild von Webentwicklung in diesem Forum sehr von der Realität abweicht.

Ich hab niemanden die Benutzung von Werkzeug näher zu legen als die von Django, Pythonpaste oder Pylons. Wohl aber näher als CherryPy, Karrigell und web.py. CherryPy es selbst in Version 3 noch auf die engine aufbaut, die es in Apache Umgebungen schwer einsetzbar macht, Karrigell weil,.... schau sich nur einer mal den Code an... und web.py wegen des sys.stdout Patchens *zum Beispiel*. Ich kann euch für jedes dieser drei Libraries mit genug Code Stücken aufwarten warum ich PHP diesen drei vorziehe.

Abschließend: Ja ich bin wertend, ungerecht und werde immer über Libraries schlecht reden, die mit ihrem internen Aufbau gegen alle guten Prinzipien verstoßen.

//EDIT: es hat natürlich jeder das Recht sich über meine Libraries sich zu beschweren.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
poker
User
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 20. September 2007, 21:44

Beitragvon poker » Mittwoch 19. Dezember 2007, 02:27

Leonidas hat geschrieben:
poker hat geschrieben:
mitsuhiko hat geschrieben:Ich find nur die Polarisierung hier auf „gerold's favourite framework“ etwas schmerzend.
Jo, finde ich auch. Aber das gleich gilt auch für dich und deiner Polarisierung auf WSGI, Template-Engines, etc. Ihr beide nehmt euch da nichts, außer das Gerold **freundlich ist**, **nicht** Arrogant rüberkommt und hilfsbereit ist; alle die Stärken die du nicht hast und nie haben wirst.

Wenn man deine Posts so liest hat man das Gefühl, dass das auch Stärken sind, die du nie haben wirst. Von dem her, sind wir hier alle in guter Gesellschaft.
Ja ich weis Leonidas, es ist schwer folgendes zu verstehen und mit meinen posts zu assoziieren und dessen Intention abzuleiten:
poker hat geschrieben:Wie heißt es so schön: Manchmal kann man seinen Mitmenschen nur auf sein Verhalten aufmerksam machen, in den man sein Verhalten (in überspitzter Form) annimmt und es ihm presentiert. Irgendwann sollte er dann (hoffentlich) eine Korrelation zwischen dem und seinen Verhalten erkennen...




Leonidas hat geschrieben:
poker hat geschrieben:Tjoa, für mich bestätigt diese Diskussion mal wider wie es um die Deutsch Python Community steht...Werde mich dazu aber nicht weiter äußern.

Gut, dann tu ichs. Mit all meiner Arroganz und was noch so würde ich sagen, dass jeder den du in deinem letzten Posting als Troll bezeichnet hat mehr für die Community oder auch für den einzelnen getan hat als du. Auch Gerold, mit dem ich in den Web-Sachen überhaupt nicht übereinstimme hat so vielen Leuten hier im Forum schon geholfen, dass sich viele Leute ein Vorbild dran nehmen können. Gerold, wie wärs wenn du auf das nächste Usertreffen kommst :)


1. Ehm, hust, zu gerold schrieb ich ja bereits:
poker hat geschrieben:Das einzige was dich von denen Unterscheidet ist, das du freundlich bist, zuvorkommend und hilfsbereit (selbstlos). Das macht dich sympatisch.
Aber das was er Armin vorwirft ist genau das gleiche was er auch macht. Daher mein Vorwurf. You See?
Davon abgesehen ist Gerold einer der wenigen hier dir **ICH** wirklich schätze! Aber den Spruch mit "Bei meiner Aussage bezog ich mich definitiv auf "seine WSGI-Tools". " hatte ich nicht von ihm erwartet. Auch wenn Armin ein Arsch ist!

2. Erstmal zu dir: Was genau tust du oder hast du getan? Wenn man mal deine 8K Postst so grob durchliest, erkennt man schnell das du zwar hilfst aber nicht des Helffenswillen, sondern um dich zu profilieren, deine Arrogante art auszuleben, ... Zugegeben, bei dir ist das ganze nicht so offensichtlich sondern unterschwellig herauszulesen, aber man merkt schnell was deine wahre Intention ist. Soll ich mal auf ein par posts verlinken!?

3. BlackJack: Hmm, ein sehr qualifizierter Hilfsbereiter Mensch :) Auch einer der Wenigen hier die ich SEHR schätze. Sein Fehler, ist das nur er Recht hat und sonst keiner. Und wenn aus einer Diskussion doch hervorgeht das er unrecht hat, verpisst er sich einfach und lässt es die anderen nicht wissen. Sehr schade. Gerade das macht einen Menschen erst menschlich in dem er auch schwächen zugibt.

Auch das er in einem Post jemanden darauf "aufmerksam" macht das er trollt: http://www.python-forum.de/post-79667.html#79667
Das sein Post aber auch ein Trollposting ist, hat er nicht gemerkt. Naja...

4. Mitsuhiko!? Soll ich da wirklich noch was hinzufügen?!
OK:
a) http://www.python-forum.de/post-37415.html#37415 -- Net, er sagt allen im Thread sie sollen sterben gehen! Tjoa, das soll er mal alle Leuten in nem vollen raum machen! :D
b) http://www.python-forum.de/post-59265.html#59265 -- PyLucid: Liest dir mal den ganzen thread durch, das was Armin da ablässt ist einfach nur noch widerlich!!!eins!elf!!
c) http://forum.ruby-portal.de/viewtopic.php?p=17238#17238 -- ohne worte -.-
d) http://www.python-forum.de/post-32425.html#32425 -- Sehr nett: Ach das hab ich geschrieben, damit ich solche ***** wie dich abfüttere Hmm, was wolltest du sagen Armin? Arschlöcher wie DU?
Sorry, aber sowas geht mir echt an den Kragen. NEIN!!! Sowas kann man nicht entschuldigen!
d) Echt soll ich weiter machen!?

Und warum toleriert(st) (ihr) du sowas Leonidas? Wegen Pocoo...Weil er der main dev. von Pocoo ist...Weil du ihm nach dem Mund plapperst (Erst mochtest du JavaScript, da hat Armin davon geschwärmt, da auch du. Desgleiche mit jQuery, und vieles mehr ;) )

5. birkenfend: birkenfend? Ist birkenfend nicht in wirklichkeit Armin Ronacher *SCRN*



Leonidas hat geschrieben:
poker hat geschrieben:counting-days!? :lol:

Drei Mal den gleichen Post zu erwähnen ist schon spannend, ja.

Unbedingt.


Leonidas hat geschrieben:
poker hat geschrieben:P.S. Falls gleich alle losschreien: Ja, auch ich bin ein Troll, oder besser gesagt euer Reflektor, der euer verhalten auf überspitzter Art und weise euch nahe bringt!! ;) -- Wie heißt es so schön: Manchmal kann man seinen Mitmenschen nur auf sein Verhalten aufmerksam machen, in den man sein Verhalten (in überspitzter Form) annimmt und es ihm presentiert. Irgendwann sollte er dann (hoffentlich) eine Korrelation zwischen dem und seinen Verhalten erkennen...

Gut, ich dacht schon, dass wir uns tatsächlich so daneben benehmen würden wie du es in der Regel tust. Was dir beim "reflektieren" aber so fehlt, ist dass du unsere guten Taten (die du uns doch sicherlich nicht absprechen willst, oder?) nacheiferst und sogar noch besser machst (wegen überspitzt und so).
Ja ich weis Leonidas, es ist schwer folgendes zu verstehen und mit meinen posts zu assoziieren und dessen Intention abzuleiten:
poker hat geschrieben:Wie heißt es so schön: Manchmal kann man seinen Mitmenschen nur auf sein Verhalten aufmerksam machen, in den man sein Verhalten (in überspitzter Form) annimmt und es ihm presentiert. Irgendwann sollte er dann (hoffentlich) eine Korrelation zwischen dem und seinen Verhalten erkennen...


Upps ich wiederhole mich :D <== Auf wem das nun eine "homage" ist behalte ich für mich :D

Leonidas hat geschrieben:Kurz gesagt: ich würde ja jetzt gerne noch mit dir weiterdiskutieren, aber es ist schon spät und irgendwann muss ich ja auch noch morgen aufstehen.
Du, ich eigentlich nicht ;) Ich diskutiere da lieber mit Adrian im IRC :) Mit ihm ist wenigstens eine respektvolle Diskussion möglich...
poker
User
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 20. September 2007, 21:44

Beitragvon poker » Mittwoch 19. Dezember 2007, 03:05

mitsuhiko hat geschrieben:Hi,

@poker: Wie du ohne Zweifel mitbekommen hast bin ich schlecht drauf.
Ja, mal wider :/

mitsuhiko hat geschrieben:Allerdings stehe ich dazu, dass ich CherryPy von ganzem Herzen hasse.
Das darfst du gerne, aber muss man den wirklich das ganze so drastisch wie du es tust in die Öffentlichkeit tragen? Ich hasse auch viel Librarys, aber versuche da aber sachlich zu bleiben. -- Ja, du kannst da jetzt auf meine ``beautiful soup``, xml, etc. Beiträge hinweisen wo ich das gleich tuhe, aber warum habe ich das getan!? War ein kleiner wink, der aber nicht rüberkommt.

mitsuhiko hat geschrieben:Mike Bayer hin oder her, der Mensch war Perl Programmierer und wie der EOL handelt, ist mir herzlich egal solange der Code mit dem ich konfrontiert ist sich an PEP 8 hält.
Ja, mir auch. Aber du regst dich doch gerade darüber auf das der Code in CherryPy so dermaßen schrecklich ist! Oder beziehst du dich da **wirklich** nur auf die Designs-Entscheidungen? MIr war nämlich so als ob du dich auch an Code stößt der zwar gut designt ist, aber total schrecklich zu lesen ist/aussieht.


mitsuhiko hat geschrieben:Mein alter Ruby Flame-Post ist übrigens nicht gelöscht, sondern kann im Archiv gefunden werden. Und wie aus neueren Posts hervorgeht bin ich mittlerweile auch in der Ruby Community aktiv.
Das spricht für dich das der post doch noch existiert :) Das du mittlerweile in der Ruby Community aktiv bist weiß ich auch und finde es auch gut was du da bisher gemacht hast (Ruty, etc).

mitsuhiko hat geschrieben:Auch wenn du noch so oft meinen counting-days Artikel hervorhebst, ich würde das wieder machen. Das django Team hat das trac noch immer nicht unter Kontrolle wie man ganz gut sieht.
Hmm, ja ich weiß um das Problem das du ansprichst, aber bedenke Django ist riesig!! Verdammt riesige und hat wenig core devs. Und mit denen sowas abzuziehen was ich mit dir hier jetzt auf drastische weise mache, ist einfach scheiße. Es tut mir auch irgendow leid das ich jetzt so eine dumme Drecksau dir gegenüber sein muss, aber du reagierst einfach auf *KEINERLEI* Einschläge, wie man auf gut deutsch sagt :( Sorry, irgendwann ist halt mal gut.

Und irgendwo hast du auch eine Vorbildfunktion und es kann doch nicht in deinem Interesse sein und im Interesse der ganzen Python Community das du die Leute wie dreck behandelst!?


mitsuhiko hat geschrieben:Der Grund warum ich seit zwei Tagen auf jeden CherryPy Post von Gerold mit Werkzeug antworte ist, dass ich einen alten Post von Gerold gelesen haben wo er Karrigell mit höchsten Tönen lobt und sich beschwert warum ich den fehlenden WSGI Support bemängle.
Oha, ja den Post kenne ich auch. Aber hey, was stört dich genau daran? OK, Karrigell spricht kein WSGI (oder sprach? k.A. lange nicht angeschaut), hat ein par design misstakes, aber es ist einsteiger freundlich. :)

mitsuhiko hat geschrieben: Das Problem ist nämlich, dass gerold durch seine starke Präsenz in diesem Forum eine gewisse Vorbildwirkung hat und das Bild von Webentwicklung in diesem Forum sehr von der Realität abweicht.
OK, da drückt der schuh. Aber wer will das genau entscheiden was das genau da der Realität entspricht? Du weist gar nicht wie viele ich kenne die mit TG, Pylons, Zope und auch CherryPy arbeiten! Das ist eine verdamt große menge.

mitsuhiko hat geschrieben:Ich hab niemanden die Benutzung von Werkzeug näher zu legen als die von Django, Pythonpaste oder Pylons. Wohl aber näher als CherryPy, Karrigell und web.py. CherryPy es selbst in Version 3 noch auf die engine aufbaut, die es in Apache Umgebungen schwer einsetzbar macht, Karrigell weil,.... schau sich nur einer mal den Code an... und web.py wegen des sys.stdout Patchens *zum Beispiel*. Ich kann euch für jedes dieser drei Libraries mit genug Code Stücken aufwarten warum ich PHP diesen drei vorziehe.
OK, das ist deine Meinung und darfst du auch gerne vertreten. Aber bedenke auf welcher ebene du sie vertrittst. Sprüche wie Und nein, ich pushe meine WSGI tools hier nicht, sondern rede nur schlecht über CherryPy, das ist ein elementarer Unterschied oder CherryPy von ganzem Herzen hasse helfen IMO nicht weiter. Das Bild das du nach außen abgibst ist sehr wichtig und ein zweiter Linus torvalds zu werden - was das menschlich anbelangt - kann doch nicht ernsthaft in deinem Interessen sein? Linus hat ne sehr starke Vorbildfunktion und missbraucht sie IMO. -- Auf die GNOME Flame-Posts und diverse andere muss ich ja nicht verlinken, die kenne wir ja zu genüge.

mitsuhiko hat geschrieben:Abschließend: Ja ich bin wertend, ungerecht und werde immer über Libraries schlecht reden, die mit ihrem internen Aufbau gegen alle guten Prinzipien verstoßen.
Das darfst du auch gerne sein, aber der Ton macht die Musik. Kurz: Bau dir nicht absichtlich ein negativ Image auf. Ansonsten musst du halt mit solchen Posts von Leuten rechnen wie von mir...und es dauert halt lang bevor man sich von einem schlechten Image erholt.

mitsuhiko hat geschrieben://EDIT: es hat natürlich jeder das Recht sich über meine Libraries sich zu beschweren.
Damit willst du aber nun nicht deine Tat rechtfertigen oder? ;)

Was deine Libs anbelangt:
1. Jinja ist sehr, sehr geil! Macht echt spaß mit zu arbeiten.
2. Werkzeug habe ich ein wenig reingeschnuppert und fürs erste für sehr gut befunden. Die weitere arbeite damit wird erst noch zeigen ob es schon ausgereift ist.
3. Pocoo und TextPress: k.A. aber TextPress könnte was wirklich geniales werden :) -- OK, sind keine Libs aber auch von dir.
4. SimpleCSS: Naja, nicht mein ding. Ich hätte die herkömmliche CSS-Syntax nur erweitert und quasi ein Preprocessor geschrieben.

Abschließend
Es tut mir leid das es auf so einem wegen und eine so direkte Art geschehen ist, aber wie geschrieben du reagierst nicht. Und ich finde, es muss einer mal den ersten schritt machen und dir mal offen ins Gesicht sagen was nun Fakt ist. Das sich hier keiner Traut - aufgrund deiner Funktion - finde ich schade, aber ist nicht mein Problem. Wenn du mich dafür jetzt hasst, dann OK, wenn auch schade.

Dir alles gute, mach weiter solche geilen Libs **UND** achte auf dein Image -- Und das ist jetzt absolut ernst gemeint!!

n8

@rest:
und jetzt dürft ihr mit Stühlen nach mir werfen ;)
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Beitragvon nkoehring » Mittwoch 19. Dezember 2007, 06:01

wow... da bin ich platt O_o
Muss erstmal die Worte wiederfinden :oops:

*raeusper*

Gut... um das Hijacking hier noch weiter zu treiben komm ich als unbedarfter Dritter mal hinzu:

Also ich muss ja sagen, dass ich - wenn auch schon eine Weile hier vertreten - ich nun keine Ahnung von den sozialen Ablaeufen der Foren-Haupliga untereinander habe. Sicherlich gibt es den einen oder anderen der den anderen oder einen nicht so leiden kann. Und sicherlich gibt es den einen oder anderen der ein bisschen ungehobelter ist als es sich vielleicht ziemt... aber im Großen und Ganzen finde ich, ist dieses Forum das beste Programmierer-Forum, dass mir bisher untergekommen ist.

Wenn ich zB meine Kumpanen schimpfen hoere, wie sie krampfhaft versuchen aus diversen Delphi- oder (und vorallem) Java-Foren irgendwelche Antworten zu holen, dann wundere ich mich wirklich, warum es hier so anders ist.

Aber vielleicht war es mal gut, so im großen und ausgebreiteten Maße auf die Macken der einzelnen anzusprechen.
Ich werder poker da nicht reinreden, verbessern, beschimpfen, werten oder beurteilen. Ich denke er hat mit großem Aufwand und sehr ausfuehrlich versucht, seine Meinung und Gedanken darzulegen - und hat dabei die Regeln der vernuenftigen Diskussion durchaus beachtet und eingehalten. Das sollten alle respektieren.

Ich bin es hier sowieso gewohnt, dass die Leute vernuenftig miteinander umgehen. Sich wenn dann auf (halbwegs) hoefliche Art und Weise sagen, was sie uebereinander denken ohne dabei sinnlose und unbegruendete Aeusserungen unter der Guertellinie zu bringen.
Wer wissen will, wie es normalerweise vor sich geht, weil er bisher nur hier unterwegs war, sollte einfach mal einen Blick bei den Foren von 4Players riskieren :roll:

Ich wollte nur sagen, dass ich mir immer ein Beispiel von euch - also Leonidas, Gerold, BlackJack und Mitsushiko - genommen habe.

Jedesmal wenn ich mit anderen ueber Foren rede, schwaerme ich darueber wie gesittet es hier zugeht und wie hilfsbereit alle sind.
Ich erwaehne (nicht nur) Leonidas und Gerold oefter als *die* Ansprechpartner was Python angeht. Ich finde an ihnen und vielen weiteren Mitgliedern hier sollten sich all die anderen Foren-Schreiber wirklich ein Beispiel nehmen... und dabei ist es doch absolut egal ob hier irgendwer seine eigenen Libraries/Programme/Whatever anpreist und segnet - und auch ob er andere Libraries/Programme/Whatever runterzieht.

Wenn Gerold Karrigell und sonstwas bevorzugt - bitte, soll er doch! Er hilft anderen damit. Es ist egal, ob er wxPython als PIL-Ersatz anbietet... er schreibt doch nur "wxPython kann das auch" ... es ist schnurz ob es sinnfrei waere wxPython statt PIL zu installieren - denn es ist eine Hilfestellung - undzwar eine sinnvolle!

Genauso Mitsushiko: Er hilft hier vielen und wenn er sich mal ueber was aufregt... bitte. Ist auch sein gutes Recht.
Jeder hat mal nen schlechten Tag... und auch wenn es jeder zweite ist, kann man halt nix machen. Er ist trotzdem ein super-aktives Mitglied dieses Forums und das zeichnet ihn doch aus!

BlackJack: Ja, er hat die seltsame Angewohnheit auch mal nicht so ausfuehrlich zu sein. Was er hauptsaechlich macht ist - wie ich finde - den Leuten (die scheinbar Ahnungslos sind) Antworten zu liefern, die so knapp sind, dass sie nur schwer hinter deren Sinn steigen koennen.
Aber hey... Er antwortet undnd er hilft ihnen... und das ist die Hauptsache!

Leonidas: Also wenn einer Ahnung von Python hat, dann er - IMHO!
Es ist mir irgendwie egal ob er Arrogant rueber kommt oder so. Ich finde er hilft hier wirklich sehr gut und zeigt mit der Masse an Beitraegen auch, dass er bereit ist, seine Zeit fuer die Leute zu opfern. Wieso sollte man ihn kritisieren? Er zwingt doch niemanden auf ihn zu hoeren! Vorbild hin oder her. Wenn jemand keine eigene Meinung haben kann, kann man ihm sowieso nicht mehr helfen... dann ist es reine Glueckssache ob er auf einen Samariter trifft der ihn zum guten Menschen macht oder auf irgendeinen Extremen der ihm die Gewaltverherrlichung schmackhaft macht.
Ja sicher ist das ein superextremes und aus der Luft gegriffenes Beispiel... aber genau und eben dafuer ist es ja auch nur ein Beispiel.

...ach je, jetzt fang ich auch schon an die Leute hier einzeln zu "bewerten".

*schluss*
poker
User
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 20. September 2007, 21:44

Beitragvon poker » Mittwoch 19. Dezember 2007, 07:06

nkoehring hat geschrieben:aber im Großen und Ganzen finde ich, ist dieses Forum das beste Programmierer-Forum, dass mir bisher untergekommen ist.
Das schlechteste ist es ganz sicher nicht. Es währe aber schade wenn es irgendwann doch die Qualität diverser Perl Foren annimmt :(

nkoehring hat geschrieben:Aber vielleicht war es mal gut, so im großen und ausgebreiteten Maße auf die Macken der einzelnen anzusprechen.
IMO finde ich das nicht verkehrt -- Ihr könnt mich dafür wie gesagt mit Stühlen bewerfen.

Ich hab mal versucht was mit so das letzte Jahr mies aufgestoßen ist und auch schon von anderen unterschwellig und auch direkt durchgesickert ist, zur Sprache zu bringen. -- Zugegeben der Ton den ich hier gewählt habe ist nicht die feine Englische Art, aber auf dem guten weg klappt es hier halt nicht, da man von den Regulars hier gleich mundtot gemacht wird (Also "Argumentativ" platt gemacht wird!). Daher erschien es mit anfangs für gut deren Verhalten überspitzt darzustellen, wogegen die sich auch "beschwert" haben. Jegliche Korrelation haben die dabei aber nicht erfasst. Naja, nun nach dieser erbranten Diskussion, hielt ich es für angebracht, mal direkt und Konkret (wenn auch gemein) zu werden!


nkoehring hat geschrieben: Ich denke er hat mit großem Aufwand und sehr ausfuehrlich versucht, seine Meinung und Gedanken darzulegen - und hat dabei die Regeln der vernuenftigen Diskussion durchaus beachtet und eingehalten. Das sollten alle respektieren.
Du, ich bin heute um 10 uhr von der Arbeite gekommen und bin sonst auch sehr viel beschäftigt. Das ich hier mein Feierabend opfere, mache ich bestimmt nicht weil ich vergnügen am Trollen haben. Insofern hast du recht, das ich mir da schon sehr viele Gedanken gemacht habe und nicht aus Langeweile mich hingesetzt habe und gedacht habe "jo heut mal Trollen!!!111elf".

nkoehring hat geschrieben:Wenn Gerold Karrigell und sonstwas bevorzugt - bitte, soll er doch!
ACK.

nkoehring hat geschrieben:Er hilft anderen damit. Es ist egal, ob er wxPython als PIL-Ersatz anbietet... er schreibt doch nur "wxPython kann das auch" ... es ist schnurz ob es sinnfrei waere wxPython statt PIL zu installieren - denn es ist eine Hilfestellung - undzwar eine sinnvolle!
Ja, leider hast du dabei meine intention nicht erfast. Schuldigung, meine Schuld, das konntest du auch nicht wissen. Hier der Link den ich hätte posten sollen:
http://www.python-forum.de/viewtopic.ph ... ght=#85105

Wie du siehst wirft er hier Armin das indirekt vor aber genau das gleiche macht er in dem Thread http://www.python-forum.de/post-84936.html#84936 hier und in diesen Thread. Daher diese Anspielung von mir.


nkoehring hat geschrieben:Genauso Mitsushiko: Er hilft hier vielen und wenn er sich mal ueber was aufregt... bitte. Ist auch sein gutes Recht.
Jeder hat mal nen schlechten Tag... und auch wenn es jeder zweite ist, kann man halt nix machen. Er ist trotzdem ein super-aktives Mitglied dieses Forums und das zeichnet ihn doch aus!
Das sehe ich anders!! Nur auf grund eines Status -- den armin nun mal hat -- dürfen da keine SOnderregelungen für einen gelten. Aber genau das ist hier der Fall in dem Forum. Hier werden Leute für lächerliche Sachen von den Regulars verball **NIEDER GEMACHT** und er kommt mit seiner unfreundlichen Art immer wider durch, sogar für Sprüche wie "geh sterben"!!

Findest du sowas gut? Dualität?! Mit welcher Begründung?


nkoehring hat geschrieben:BlackJack: Ja, er hat die seltsame Angewohnheit auch mal nicht so ausfuehrlich zu sein. Was er hauptsaechlich macht ist - wie ich finde - den Leuten (die scheinbar Ahnungslos sind) Antworten zu liefern, die so knapp sind,
Nicht nur das (das macht er sogar aus Absicht weil es ihm eine Freude bereitet...), auch seine ständigen PEP8 offtopic geschwafele geht hier so ziemlich jede auf den Sack (In form direkter Kritik). Es traut sich bloß keiner es dirket zu sagen, weil er eben eine sehr fähige Person ist und die anderen auf ihn angewiesen sind -- Genau das gleiche mit Armin. und Georg.

nkoehring hat geschrieben:Leonidas: Also wenn einer Ahnung von Python hat, dann er - IMHO!
Ehrlich? Auch wenn es super gemein von mir ist, aber er ist einer dieser Mitläufer und schlägt sich in immer auf die Seite der Regulars, egal wie frech die auch sind! Das merkt man auch schon daran das wenn Armin, etc. etwas gut finden (JAvaScript) er es auch auf einmal gut findet. Naja...Eigentlich habe ich schon zuviel geschrieben!

Fakt ist, das er diese Kritik von mir abkönnen muss, da er selber nicht viel besser ist, sogar gemeiner: Er übt diese Form von Kritik (die ich hier nutze) auf eine elaborierterer (Sprachlich hohen Niveau ) Art und weise aus, das sogar noch mehr weh tut als wie ich es mache :-/ Ich mache es wenigsten direkt, er fickt sie aber unterschwellig, implizit = Das tut mehr weh wenn man es mitkriegt!! -- Und das schlimme ist, er und viele andere Regulars machen das bewusst!

@nkoehring: Ich will es mal versuchen anders auszudrücken -- Man kann Menschen auch auf eine intellektuelle elaborierte weise nahe bringen wie wenig man von denen Hält (Um es mal höflich auszudrücken). Oder man wällt die grobere Sprachliche Ausdrucksform. Beides ist IMO gleich schlimm, weil beides verletzt. Ob man dabei nebenläufig auch etwas beantwortet oder gar hilft, ist sekundär.

Und genau das ist hier der Tenor.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Mittwoch 19. Dezember 2007, 09:00

poker hat geschrieben:Wie du siehst wirft er hier Armin das indirekt vor aber genau das gleiche macht er in dem Thread http://www.python-forum.de/post-84936.html#84936 hier und in diesen Thread.

Hallo!

Der oben aufgezeigte Beitrag hatte sehrwohl einen ernst gemeinten Hintergrund.

Wenn ich mit einer LIB nicht weiter komme oder schon seit Tagen Schwierigkeiten habe diese korrekt zu installieren, dann nehme ich eine andere LIB. Und das wollte ich eigentlich damit sagen. Leider habe ich versäumt, diesen Gedanken auch dazu zu schreiben. Und da ich dafür ein Beispiel im Kopf hatte, habe ich es aufgeschrieben.

Und dass mir Beispiele nur mit den LIBs im Kopf herum schwirren, die ich auch selber benutze... :roll:

----

http://www.python-forum.de/post-85235.html#85235

Könnte es eventuell sein, dass ich wusste, dass debian75 CherryPy einsetzt? :shock:

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Mittwoch 19. Dezember 2007, 09:41

poker hat geschrieben:
mitsuhiko hat geschrieben:Mike Bayer hin oder her, der Mensch war Perl Programmierer und wie der EOL handelt, ist mir herzlich egal solange der Code mit dem ich konfrontiert ist sich an PEP 8 hält.
Ja, mir auch. Aber du regst dich doch gerade darüber auf das der Code in CherryPy so dermaßen schrecklich ist! Oder beziehst du dich da **wirklich** nur auf die Designs-Entscheidungen? MIr war nämlich so als ob du dich auch an Code stößt der zwar gut designt ist, aber total schrecklich zu lesen ist/aussieht.

Genau darum geht es mir. Ein Code kann so schlimm aussehen wie er will wenn der Ansatz passt. Gute Beispiele wären hier SQLAlchemy und django, die beide nichts von EOL79 halten aber trotzdem sehr sauberere Libraries sind. SQLAlchemy stellt nichts grausames mit dem Python Interpreter an und macht sich auch keine Probleme mit Threads. Du kannst zwei SQLAlchemy Anwendungen im selben Python Interpreter haben ohne, dass sie sich in die Quere kommen.

Und irgendwo hast du auch eine Vorbildfunktion und es kann doch nicht in deinem Interesse sein und im Interesse der ganzen Python Community das du die Leute wie dreck behandelst!?

Gibs zu, die Beispiele in denen ich beleidigend wurde musstest du suchen ;-) Ich reagiere durchaus freundlich auf Fragen und bin auch um zwei Uhr in der Nacht noch bereit via IRC einen Neuankömmling in die PyGTK Entwicklung einzuführen. Es gibt genau zwei Situationen wo ich allerdings ohne Rücksicht unfreundlich antworte: Undankbarkeit und Unbelehrbarkeit wenn ich weiß, dass jemand dabei ist mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen.
Der Karrigell Entwickler ist das. Und bei dem kaputten Ansatz kann er das auch nie wieder reparieren. CherryPy ist um Welten besser allerdings immer noch eine von den Libraries wo ich mir Denke der Entwickler war auf Drogen. Und bei Funmanchu bin ich mir eh nicht sicher, dessen ORM nutzt Bytecode Hacks um aus Lambdas SQL Statements zu generieren was aus zu vielen Gründen problematisch ist.

Oha, ja den Post kenne ich auch. Aber hey, was stört dich genau daran? OK, Karrigell spricht kein WSGI (oder sprach? k.A. lange nicht angeschaut), hat ein par design misstakes, aber es ist einsteiger freundlich. :)

Einsteigerfreundlich... Ja. Und schlimmer als PHP. Hier mal die Liste der Dinge die in Karrigell unverwantwortlich sind:

  • Karrigell monkey patcht Libraries, die es nicht kontrolliert und macht damit andere Programme kaputt (zb mimetypes)
  • nicht thread safe
  • braucht ein stabiles CWD, wodurch es unmöglich ist mehr als eine Karrigell Anwendung im Selben Server Prozess zu serven
  • weil es kein Package hat, Es müllt dir die site packages mit tonnen von k_*/*/otherstuff.py voll


Es darf sich jeder gerne mal den Karrigell Code ansehen. Wer was positives dort findet ist gut :)
TUFKAB – the user formerly known as blackbird

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sirius3, Tom12