Sind wir noch zu retten?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Mittwoch 14. November 2007, 16:57

mkallas hat geschrieben:Wie gibt man denn zu so einer Seite am sinnvollsten Feedback, ohne daß es nach Bashing aussieht?
Vergiss es, das habe ich schon probiert.

Feedback zu geben ist aber vielleicht trotzdem nicht verkehrt.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mittwoch 14. November 2007, 18:00

als Linux User Group so eine Meinung von Python zu haben :-)

Nur um zu zu erwähnen der Vergleich ist unter Website/ CGI Scripting abgelegt.
Zusammenfassend muß also gesagt werden, daß der Einsatz von PHP sicherlich dem von Perl vorzuziehen ist, allerdings bringt auch PHP an sich eine Menge Tücken mit sich, die hinsichtlich stabiler Produktionssysteme durchaus sehr bedenklich sind. Deshalb scheint es ratsam, den Einsatz von PHP zumindest auf Produktions- Systemen so stark wie möglich einzugrenzen.
Bei dieser Meinung zu PHP, konnte Python nicht besser abschneiden :-D
Anderenfalls, d.h. zur Lösung relativ komplexer bzw. sehr häufig anfallenden Aufgaben (z.B. Session-Management, Accounting, nicht-triviale Datenverarbeitung, Datenbank-Nutzung, etc.) sollte man definitiv Java den Vorzug geben, zumal - wenn clever geschrieben - Komponenten nicht nur in Webserver-Applikationen sondern auch in Client- und/oder Standalone-Applikationen weitergenutzt werden können.
Ich hoffe doch das kann jede Sprache ;-)

Er mag halt Java und das ist auch ok, er musste einfach was findene warum Java besser ist als alle anderen.

Freuen wir uns und verspotten alle die sich mit { } und einmal pro Befehl ; abmühen :-D
Imperator
User
Beiträge: 275
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:43
Kontaktdaten:

Mittwoch 14. November 2007, 18:12

jens hat geschrieben: http://www.mdlug.de/bibo/projects/web/cgi/ --- Das Fazit solltet ihr mal lesen ;)
Und hyped Java in den Himmel!
Dieser Text erinnert mich an Texte aus Videospielzeitschriften die z.B. von Sony gesponsert werden. :roll:
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Mittwoch 14. November 2007, 18:21

CGIs in Java schreiben macht bestimmt viel Spass *g*
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Mittwoch 14. November 2007, 18:25

J2EE, Jfoo, Jbar und Jbaz existieren und machen manchen das Leben schwer.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Panke
User
Beiträge: 185
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 19:26

Mittwoch 14. November 2007, 19:45

Meiner Meinung nach ist Feedback geben völlig überflüssig. Ich musste nur schmunzeln, als ich das gelesen habe und wollte euch teilhaben lassen.
rafael
User
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 16:13

Mittwoch 14. November 2007, 20:24

Sr4l hat geschrieben:
Zusammenfassend muß also gesagt werden, daß der Einsatz von PHP sicherlich dem von Perl vorzuziehen ist, allerdings bringt auch PHP an sich eine Menge Tücken mit sich, die hinsichtlich stabiler Produktionssysteme durchaus sehr bedenklich sind. Deshalb scheint es ratsam, den Einsatz von PHP zumindest auf Produktions- Systemen so stark wie möglich einzugrenzen.
Bei dieser Meinung zu PHP, konnte Python nicht besser abschneiden :-D
Dito.
Sr4l hat geschrieben: Er mag halt Java und das ist auch ok, er musste einfach was findene warum Java besser ist als alle anderen.
Finde ich nicht. In so einen Artikel gehört eine objektive Meinung oder ein Vermerk, dass dieser Artikel eine persönliche Meinung vertritt.

Ich hätte, wenn ich es nicht gewusst hätte, niemals darauf getippt, dass es von einer Linuxuser-Group stammt.
Panke
User
Beiträge: 185
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 19:26

Donnerstag 15. November 2007, 15:35

Warum? Sind Linuxuser unfehlbar? Auch den Vermerk finde ich überflüssig. Ist ja schließlich keine Zeitung oder eine andere Institution mit dem Anspruch rein objektiv zu berichten.
BlackJack

Donnerstag 15. November 2007, 16:15

Nein der Schluss geht nur andersherum, wer unfehlbar ist, ist Linuxbenutzer. Sonst hätte er ja schon einen Fehler bei der Wahl des Betriebssystems gemacht. ;-)
Antworten