Ganz allgemeine Frage(n)

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. Januar 2008, 11:39

mulder hat geschrieben:soo jetzt nervt es mich ... ich will nicht mehr tkinter machen ...
Ich habe mich sowieso gewundert, warum lunar bisher noch keinen Rant gepostet hat, auf den ich aufspringen könnte ;)
mulder hat geschrieben:mal ne kleine frage an die "erfahreneren" .. ist es schwierig (als neuling) von tkinter auf wx oder qt umzusteigen??
Ich würde wenn dann PyGTK nutzen, da ich GNOME-User bin, und es (oft, aber nicht immer) recht simpel ist (sofern man bereits ausreichend gut programmieren kann - ansonsten ist kein Toolkit einfach, wenn man die Sprache nicht ausreichend gut versteht).

Gerold hingegen preferiert wxPython, weil das besser unter Windows läuft (gebe ich auch zu, ist aber für mich keine Präferenz - PyGTK läuft unter Linux besser, da es mit höherer Warscheinlichkeit installiert ist und direkt auf GTK zugreift).

Lunar hingegen würde dir zu PyQt raten. Du kannst dir ja mal ein PyQt-Programm ansehen, qgbo und selbst urteilen.

Selbst urteilen ist sowieso eine gute Idee. Am besten du nimmst dir etwas Zeit und probierst alle mal aus.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mulder
User
Beiträge: 49
Registriert: Montag 15. Oktober 2007, 10:36
Wohnort: nürnberg

Donnerstag 3. Januar 2008, 13:15

hmm ... also ... ich entwickle auf arbeit unter win und zu hause auf suse ( und da unter kde) ... wenn ich das soo richtig lese .. wuerde mir qt oder wx am weitestens helfen .. da das fertige programm dann auch unter beiden (und vieleicht noch unter nem richtigen unix) systemen laufen soll! :.

danke leonidas und gerold .. ich schaus mir mal an ... ach das qgbo ist ja nen "nettes" prog .. mal schaun ob ichs mal teste! ;-)
" schlimmer als stress ist, keinen zu haben"
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. Januar 2008, 13:22

mulder hat geschrieben:ich entwickle auf arbeit unter win
Hallo mulder!

Wenn du in der Arbeit keine GPL-Programme entwickelst, dann brauchst du eine QT-Lizenz um die Programme vertreiben zu dürfen. Das ist der Grund, weshalb ich mich nie mit QT beschäftigt habe.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
mulder
User
Beiträge: 49
Registriert: Montag 15. Oktober 2007, 10:36
Wohnort: nürnberg

Donnerstag 3. Januar 2008, 13:42

danke ... konnte ich mir auch bei qt denken ... aber es soll nix fuer den verkauf werden ... nur nen hilfs prog .. sozusagen opensource .. :wink:
" schlimmer als stress ist, keinen zu haben"
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. Januar 2008, 14:16

gerold hat geschrieben:Wenn du in der Arbeit keine GPL-Programme entwickelst, dann brauchst du eine QT-Lizenz um die Programme vertreiben zu dürfen. Das ist der Grund, weshalb ich mich nie mit QT beschäftigt habe.
Stimmt so schon länger nicht.

Wir fassen zusammen: Seit Qt 4.0 läuft es auch unter Windows für FOSS-Entwickler akzeptabel, seit etwa 4.3.1 gibt es wesentlich mehr Lizenzen zur Auswahl.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten