Animiertes GIF

Fragen zu Tkinter.
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Animiertes GIF

Beitragvon The Spirit » Donnerstag 4. Oktober 2007, 16:36

HI Leute.
Ich hab da mal ne frage und leider mit der Suche nix gefunden.
Ich hab ein nen Code welcher ein komplettes Messsetup bildet und mir Bauteile ausmisst.
Dies dauert bis zu 10 min.
Da ich nicht immer das Bedienen des Programms übernehmen soll, sonder auch leute die von Python oder dergleichen keine Ahnung haben, wollte ich während es messens ein kleines Fenster mit tkinter erscheinen lasse in dem ein animiertes gif erscheint, wo wie der 'wait-cursor' sich bewegt und somit signalisiert das das Programm noch läuft.
Bisher kommt zum schluss nur ein Fenster was sagt, das er fertig ist.
Gibt es ne möglichkeit, ein animiertes Gif anzuzeigen?

Mit

Code: Alles auswählen

from Tkinter import *

root = Tk()
pi = PhotoImage(file='wait1.gif')

background = Label(root, image=pi)
background.pack()

root.mainloop()


zeigt er mir nur das erste Bild der Sequenz an.

Thx
Redprince
User
Beiträge: 128
Registriert: Freitag 22. Oktober 2004, 09:22
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Beitragvon Redprince » Donnerstag 4. Oktober 2007, 18:35

Also soweit ich weiß sind Grafikanimationen nicht direkt implementiert. Erstell aus den einzelnen Animationsschritten Einzeldateien und lass die über Tkinter periodisch anzeigen.
I am not part of the allesburner. I am the allesburner.
poker
User
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 20. September 2007, 21:44

Beitragvon poker » Donnerstag 4. Oktober 2007, 20:43

@Redprince:
Blöde Idee: Könnte man PIL nicht mit TKinter so verheiraten das GIFs angezeigt werden?
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Beitragvon The Spirit » Freitag 5. Oktober 2007, 10:04

Redprince hat geschrieben:Also soweit ich weiß sind Grafikanimationen nicht direkt implementiert. Erstell aus den einzelnen Animationsschritten Einzeldateien und lass die über Tkinter periodisch anzeigen.


hatte ich mir auch schon überlegt, aber ist meiner meinung nach viel zu aufwändig im verhältnis zum ergebnis
Andy
User
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 20:12
Wohnort: aus dem hohen Norden....

Beitragvon Andy » Freitag 5. Oktober 2007, 18:35

poker hat geschrieben:@Redprince:
Blöde Idee: Könnte man PIL nicht mit TKinter so verheiraten das GIFs angezeigt werden?

The Spirit hat geschrieben:hatte ich mir auch schon überlegt, aber ist meiner meinung nach viel zu aufwändig im verhältnis zum ergebnis


Da bin ich einfach mal anderer Meinung:

Code: Alles auswählen

##Image Sequences
##The Python Imaging Library contains some basic support for image sequences (also called
##animation formats). Supported sequence formats include FLI/FLC, GIF, and a few
##experimental formats. TIFF files can also contain more than one frame.
##When you open a sequence file, PIL automatically loads the first frame in the sequence.
##You can use the seek and tell methods to move between different frames:
##Example: Reading sequences
import Image

im = Image.open("animation.gif")
im.seek(1) # skip to the second frame

try:
    while 1:
        im.seek(im.tell()+1)
        # do something to im
except EOFError:
    pass # end of sequence

##As seen in this example, you'll get an EOFError exception when the sequence ends.
##Note that most drivers in the current version of the library only allow you to seek to the
##next frame (as in the above example). To rewind the file, you may have to reopen it.
##The following iterator class lets you to use the for-statement to loop over the sequence:
##Example: A sequence iterator class

class ImageSequence:
    def __init__(self, im):
        self.im = im
    def __getitem__(self, ix):
        try:
            if ix:
                self.im.seek(ix)
            return self.im
        except EOFError:
            raise IndexError # end of sequence
for frame in ImageSequence(im):
    # ...do something to frame...


Manchmal hilft es kurz in die Doku zu schauen. 8)

Gruß Andi

EDIT: Garnicht gemerkt, dass die Leerz. äh Tabs nicht richtig kopiert wurden. Danke Leonidas. Hab´s geändert. :wink:
Zuletzt geändert von Andy am Samstag 6. Oktober 2007, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 5. Oktober 2007, 22:03

Und wer in diesem Quelltext auf Anhieb die Leerzeichen richtig setzt, dass daraus auch gültiger Code wird, bekommt einen Keks. :P
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Andy
User
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 20:12
Wohnort: aus dem hohen Norden....

Beitragvon Andy » Samstag 6. Oktober 2007, 09:57

Leonidas hat geschrieben:Und wer in diesem Quelltext auf Anhieb die Leerzeichen richtig setzt, dass daraus auch gültiger Code wird, bekommt einen Keks. :P


Bekomm´ich ketz mein Jeks???? MMMmmmhhhh :D
schlangenbeschwörer
User
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 15:11
Wohnort: in den weiten von NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon schlangenbeschwörer » Samstag 6. Oktober 2007, 16:08

Unabhängig vom eigentlichen Problem könnte man auch den Sanduhr zeiger und tix.Meter verwenden, da weiß man direkt, wielangs noch dauert (wenns möglich ist).
skypa
User
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 03:13

Beitragvon skypa » Montag 8. Oktober 2007, 08:14

Wie realisiert man denn z.B. son Prozent-Balken für die Statusanzeige?
schlangenbeschwörer
User
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 15:11
Wohnort: in den weiten von NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon schlangenbeschwörer » Montag 8. Oktober 2007, 12:10

schlangenbeschwörer hat geschrieben:tix.Meter

Du hast eine Funktion mit einer Schleife mit Zähler und in jedem loop sagst du deinem Balken, der die Zahl der Gesamtloops kennt, den Stand des Zählers woraufhin der Balken wächst (oder schrumpft).
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael Schneider » Montag 15. Oktober 2007, 07:01

Hi!
schlangenbeschwörer hat geschrieben:
schlangenbeschwörer hat geschrieben:tix.Meter

Du hast eine Funktion mit einer Schleife mit Zähler und in jedem loop sagst du deinem Balken, der die Zahl der Gesamtloops kennt, den Stand des Zählers woraufhin der Balken wächst (oder schrumpft).

Ist das nur Theorie oder hast Du mal ein Beispiel für Leute, die noch nie mit Tix gearbeitet haben? ;-)

Gruß,
Michel
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
schlangenbeschwörer
User
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 15:11
Wohnort: in den weiten von NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon schlangenbeschwörer » Montag 15. Oktober 2007, 13:31

Klar!
http://python.developpez.com/faq/?page=TixMeter hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

import Tix
root = Tix.Tk()
meter = Tix.Meter(root, value=0.)
meter.pack()
def go():
    for i in range(10000):
        meter.config(value=float(i)/10000)
        meter.update()
   
btn = Tix.Button(root, text = 'Go', command = go)
btn.pack()
root.mainloop()

Ich finde, das ist schön simpel und sagt eigentlich alles.
Das Problem ist nur, das es nur klappt, wenn man weiß, wie viele Schritte man braucht und es ist auch etwas blöd, wenn der balken nicht gleichmäßig schnell wächst. Aber sonst ne feine Sache.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder