Lanshark - P2P Filesharing-Tool für LANs

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Donnerstag 6. September 2007, 17:20

Ich hätte aber ähnlich reagiert. Normalerweise nehme ich an, dass ein Autor seine Versionsnummern realistisch vergibt, und 0.0.1 heißt "Finger weg!"

Portage ist schließlich nicht SourceForge.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 6. September 2007, 17:27

birkenfeld hat geschrieben:Ich hätte aber ähnlich reagiert. Normalerweise nehme ich an, dass ein Autor seine Versionsnummern realistisch vergibt, und 0.0.1 heißt "Finger weg!"

Mag sein. Aber es gibt dennoch schon allein im Linux Basis-System Programme die eine sehr niedrige Version haben und so seit ~1994 verbleiben sind.
Letztendlich ist es ja auch ziemlich egal. veers kann ja auf seiner Seite auf lunars ebuild linken und vielleicht wird es ja auch irgendwann mal aufgenommen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Beitragvon lunar » Donnerstag 6. September 2007, 17:42

Leonidas hat geschrieben:
birkenfeld hat geschrieben:Tja, lang hat er nicht gelebt :)

Hmm, ich frage mich ob der nur das 0.0.1 gesehen hat und dann gleich zugemacht hat?

"feel free to reopen..."

... vielleicht warte ich einfach zwei Wochen, veers macht aus 0.0.1 ein 0.2 und dann fühle ich mich tatsächlich so frei ;)

@birkenfeld
Keywords und Masks existieren. Ich hatte ja auch nicht erwartet, dass das Paket gleich stable wird, aber ~x86 sollte doch wohl drin sein.

Außerdem halte ich ein offizielles Release selbst in früher Beta-Phase immer noch für stabiler als ein CVS oder SVN Checkout und davon enthält der tree offenbar einiges (wie wir beide wissen ;) )

Btw, beim emacs-cvs der unicode-Branch stand eine ganze Zeit lang im Splashscreen von emacs selbst ein dicker, fetter, roter Balken, der auf den Alpha-Status hingewiesen und vor produktivem Einsatz gewarnt hat. Da hats aber offenbar keinen gestört. :roll:

Lustigerweise war 0.0.1 bei app-arch/unrar-gpl offenbar ausreichend...
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Donnerstag 6. September 2007, 18:38

Bezüglich den Umlauten, ich hatte/habe Probleme mit dem Encoding und PyGTK werde dem noch nachgehen.

Zum Kontext Menu, da hast du Recht nur was soll da rein? Webinterface öffnen und beenden?

Zum Ebuild, ich werde es einfach auf der Website einbinden. Ist es ok wenn ich eine Kopie davon mache? ;)
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Donnerstag 6. September 2007, 18:38

lunar hat geschrieben:
Leonidas hat geschrieben:
birkenfeld hat geschrieben:Tja, lang hat er nicht gelebt :)

Hmm, ich frage mich ob der nur das 0.0.1 gesehen hat und dann gleich zugemacht hat?

"feel free to reopen..."

... vielleicht warte ich einfach zwei Wochen, veers macht aus 0.0.1 ein 0.2 und dann fühle ich mich tatsächlich so frei ;)

Wenn das dazu führt, dass sich der Gentooer das Ding näher anschaut, warum nicht? Ich kann mir vorstellen, dass auch Gentoo nicht zuviele Freiwillige hat, also würde ich mir als Contributor meine Zeit gut einteilen.

@birkenfeld
Keywords und Masks existieren. Ich hatte ja auch nicht erwartet, dass das Paket gleich stable wird, aber ~x86 sollte doch wohl drin sein.

Ich kenne die Gentoo-Policies nicht, aber sie sind sicher öffentlich zugänglich.

Außerdem halte ich ein offizielles Release selbst in früher Beta-Phase immer noch für stabiler als ein CVS oder SVN Checkout und davon enthält der tree offenbar einiges (wie wir beide wissen ;) )

Btw, beim emacs-cvs der unicode-Branch stand eine ganze Zeit lang im Splashscreen von emacs selbst ein dicker, fetter, roter Balken, der auf den Alpha-Status hingewiesen und vor produktivem Einsatz gewarnt hat. Da hats aber offenbar keinen gestört. :roll:

Lustigerweise war 0.0.1 bei app-arch/unrar-gpl offenbar ausreichend...

Bekannte Software wie Emacs ist ein Sonderfall, und das weißt du auch.
Bei Unrar verhält es sich auch nicht viel anders -- das Format ist sehr verbreitet, und ein freies Entpacktool wurde dringend gebraucht.

BTW, ARGH -- wer hat die Idee aufgebracht, Links in derselben Farbe wie den Textkörper zu formatieren und nichtmal zu unterstreichen? ARGH!
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
lunar

Beitragvon lunar » Donnerstag 6. September 2007, 19:00

birkenfeld hat geschrieben:
@birkenfeld
Keywords und Masks existieren. Ich hatte ja auch nicht erwartet, dass das Paket gleich stable wird, aber ~x86 sollte doch wohl drin sein.

Ich kenne die Gentoo-Policies nicht, aber sie sind sicher öffentlich zugänglich.

Ich habe sie nicht gefunden...

Außerdem halte ich ein offizielles Release selbst in früher Beta-Phase immer noch für stabiler als ein CVS oder SVN Checkout und davon enthält der tree offenbar einiges (wie wir beide wissen ;) )

Btw, beim emacs-cvs der unicode-Branch stand eine ganze Zeit lang im Splashscreen von emacs selbst ein dicker, fetter, roter Balken, der auf den Alpha-Status hingewiesen und vor produktivem Einsatz gewarnt hat. Da hats aber offenbar keinen gestört. :roll:

Lustigerweise war 0.0.1 bei app-arch/unrar-gpl offenbar ausreichend...

Bekannte Software wie Emacs ist ein Sonderfall, und das weißt du auch.

Dann scheinen die Gentoo-Devs ja eine sehr weitgehende Auslegung von "bekannt" zu haben, denn "Sonderfälle" gibt es doch ein paar. eix findet 21 Pakete für die regexp ".*-(svn|cvs)$", unter anderem Obskures wie sdcc und abcl ("Armed Bear Common Lisp").
Bei Unrar verhält es sich auch nicht viel anders -- das Format ist sehr verbreitet, und ein freies Entpacktool wurde dringend gebraucht.

BTW, ARGH -- wer hat die Idee aufgebracht, Links in derselben Farbe wie den Textkörper zu formatieren und nichtmal zu unterstreichen? ARGH!

??
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Donnerstag 6. September 2007, 19:06

lunar hat geschrieben:
birkenfeld hat geschrieben:
@birkenfeld
Keywords und Masks existieren. Ich hatte ja auch nicht erwartet, dass das Paket gleich stable wird, aber ~x86 sollte doch wohl drin sein.

Ich kenne die Gentoo-Policies nicht, aber sie sind sicher öffentlich zugänglich.

Ich habe sie nicht gefunden...

Und?

Bekannte Software wie Emacs ist ein Sonderfall, und das weißt du auch.

Dann scheinen die Gentoo-Devs ja eine sehr weitgehende Auslegung von "bekannt" zu haben, denn "Sonderfälle" gibt es doch ein paar. eix findet 21 Pakete für die regexp ".*-(svn|cvs)$", unter anderem Obskures wie sdcc und abcl ("Armed Bear Common Lisp").

Schon möglich. Letztendlich entscheidet dann halt die Willkür.

BTW, ARGH -- wer hat die Idee aufgebracht, Links in derselben Farbe wie den Textkörper zu formatieren und nichtmal zu unterstreichen? ARGH!

??

Schau mal auf deine Homepage... und ja, #444 und #000 ist (für mich) bei dünnen Buchstaben und mehr als 20cm Augenabstand nicht unterscheidbar.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Donnerstag 6. September 2007, 23:18

Ich hab das EBuild nun einfach einmal auf der Website verlinkt.

Zum Bug, ich habe einen Ordner mit Dateien mit sämtlichen Zeichen von 1-255 erstellt (Ausser / und .) und konnte keinen Crash verzeichnen. Kannst du mir bitte auch noch die anderen Fragen beantworten? Vor allem das Betriebssystem und die Art des Absturzes sind wichtig.
lunar

Beitragvon lunar » Freitag 7. September 2007, 12:52

birkenfeld hat geschrieben:
lunar hat geschrieben:
birkenfeld hat geschrieben:
@birkenfeld
Keywords und Masks existieren. Ich hatte ja auch nicht erwartet, dass das Paket gleich stable wird, aber ~x86 sollte doch wohl drin sein.

Ich kenne die Gentoo-Policies nicht, aber sie sind sicher öffentlich zugänglich.

Ich habe sie nicht gefunden...

Und?

... ich hatte jetzt gehofft, dass das dich jetzt motiviert, danach zu suchen ;)

So viel liegt mir jetzt nicht an diesem Bug, dass ich da Stunden lang suchen würde... zumal es nicht mein Projekt ist, und es für mich persönlich egal ist, ob es im tree oder im overlay liegt.

Schau mal auf deine Homepage... und ja, #444 und #000 ist (für mich) bei dünnen Buchstaben und mehr als 20cm Augenabstand nicht unterscheidbar.

Wie hättest du es denn gerne? Du darfst dir eine Formatierung aussuchen ;) Einzige Einschränkung: kein Grün! ;)
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Freitag 7. September 2007, 16:05

text-decoration: underline;? ;)
lunar

Beitragvon lunar » Freitag 7. September 2007, 16:12

veers hat geschrieben:text-decoration: underline;? ;)

Ich hatte das so verstanden, dass er die Link-Farbe geändert sehen wollte...
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Freitag 7. September 2007, 16:13

text-decoration: blink
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 7. September 2007, 17:30

Entweder andere Farbe oder unterstrichen würde mir schon langen. Was ein wirklicher Usability-Experte sagen würde, weiß ich nicht :D
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
lunar

Beitragvon lunar » Samstag 8. September 2007, 01:03

So, andere Farbe und unterstrichen... besser?
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Beitragvon apollo13 » Samstag 8. September 2007, 10:15

Code: Alles auswählen

/usr/lib/python2.4/distutils/dist.py:236: UserWarning: Unknown distribution option: 'windows'
  warnings.warn(msg)
running install
running build
running build_py
running build_scripts
running install_lib
byte-compiling /usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/lib.py to lib.pyc
  File "/usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/lib.py", line 241
    with f:
         ^
SyntaxError: invalid syntax
byte-compiling /usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/configuration.py to configuration.pyc
  File "/usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/configuration.py", line 57
    with open(f, "r") as f:
            ^
SyntaxError: invalid syntax
byte-compiling /usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/icons.py to icons.pyc
SyntaxError: ('future feature with_statement is not defined',)
byte-compiling /usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/autostart.py to autostart.pyc
  File "/usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark/autostart.py", line 54
    with open(getfilename(name), "w") as f:
            ^
SyntaxError: invalid syntax
running install_scripts
changing mode of /usr/local/bin/lansharkc to 755
changing mode of /usr/local/bin/lansharkgui to 755
running install_data
running install_egg_info
Removing /usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark-0.0.1.egg-info
Writing /usr/local/lib/python2.4/site-packages/lanshark-0.0.1.egg-info

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder