Bin ich zu dumm zum programmieren?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Bruno Schäfer
User
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 27. September 2002, 12:34
Kontaktdaten:

Dienstag 21. August 2007, 11:15

BlackJack hat geschrieben:Ich glaube Bill Gates' erste Programmiererfahrungen unterscheiden sich schon recht deutlich von "unseren". Der hat angefangen als man noch mehr über die Hardware wissen musste und Lochtreifen und Lochkarten das Medium der Wahl waren und man sich keine Rechner zuhause hingestellt hat, sondern per Terminal an einen Grossrechner ging, wo man sich Rechenzeit gemietet hat.
Ich bin zwar noch nicht so alt wie der Gates, aber war das eine Sch...
Programmieren mit Fortran77 im Rechenzentrum Karlsruhe im Jahre 1981:
Für jede Befehlzeile musstest Du eine Lochkarte tippen. Mit dem Lochkartenstapel musste man dann vor dem Lochkartenleser im Keller anstehen. Nach einer halben Stunde kam das Ergebnis am Drucker.
Für jeden Fehler wieder hochlaufen, neue Karte tippen, alte wegwerfen, neue Karte in den Kartenstapel einfügen und wieder runter in den Keller...
bis das Programm dann richtig lief, war es schon Nacht...
hannibalbarkas
User
Beiträge: 2
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:53

Dienstag 21. August 2007, 11:27

Hallo Leute!
Ich bin sehr froh darüber, dass so viele User versuchen mir zu helfen!

Ich muss mich jetzt erstmal durch jeden Beitrag durcharbeiten und falls ich dann noch Fragen habe werde ich sie hier stellen.

Meiner Vermutung nach ist eines meiner größten Probleme, dass ich bei einer Aufgabe gleich versuche diese in Python zu lösen ohne vorher überhaupt richtig überlegt zu haben was für Algorithmen usw eigentlich nötig sind. Dies ist für einen Anfänger wohl kein guter Weg und wahrscheinlich habe ich mir das zu sehr von HTML angewöhnt, wo man ja lediglich Formatierungsbefehle angibt und deshalb auch so vorgehen kann.

Eines kann ich euch aber garantieren: Ich werde so lange weiter machen bis ich endlich in Python programmieren kann.

Gruß
hannibalbarkas

PS: Falls es von Interesse ist: Ich bin 17 Jahre alt...
Benutzeravatar
penguin-p
User
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 13:47

Dienstag 21. August 2007, 12:34

hannibalbarkas hat geschrieben: Eines kann ich euch aber garantieren: Ich werde so lange weiter machen bis ich endlich in Python programmieren kann.
Gute Einstellung, immer Üben und dann wird das schon.
Und vor allem kleine Brötchen backen. Am Anfang übernimmt man sich leicht, lieber viele kleine Projekte erfolgreich abschließen, als an einem großen scheitern.
Benutzeravatar
Kuttengeier
User
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 17. August 2007, 07:04

Dienstag 21. August 2007, 12:46

Ohja, davon kann ich euch ein liedchen singen. Also vom scheitern.

Hab ich mit PHP versucht und bin kläglich abgerutscht. Das demotiviert unheimlich.

Also lieber viele kleine Erfolge, als ein großes Scheitern.

So long,
Kuttengeier
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 21. August 2007, 14:19

BlackVivi hat geschrieben:Weißt du, Leonidas, (und das betrifft auch BlackJack) ihr macht mir Angst. Auf eine postive Art und Weise. Egal was ich schreib an Code, ich weiß das ihr's besser könnt. Und das mein ich nicht im negaitve "IHR SEID JA SOO DOOFE KLUGSCHEISSER" Art und Weise, sondern eher in einer Art "Ich achte euch für euer Wissen" Art und Weise.
Das muss dir gar keine Angst machen, denn wenn du mal lachen willst, musst du dir nur mal meine ersten Posts in dem Forum ansehen. Oder auch Dookies, von dem ich seinerzeit viel gelernt habe, ebenso wie blackbird seine. Man kann ihre Lernkurve hier im Forum nachverfolgen. Daher kannst du mit deinen Fortschritten schon ganz zufrieden sein, wenn du am Ball bleibst, wirst du sicher auch noch weiter kommen. Es ist ja auch nicht so, dass hier irgendjemand ausgelernt hätte, obwohl ich das bei einigen vermuten sollte 8)
BlackVivi hat geschrieben:Besonders bei BlackJack fällt mir das oft oft auf. Ich hoffe ich kann irgendwann auch'n bissel was...
Ja, ich muss sagen, dass ich ziemlich froh bin, dass wir inzwischen in dem Forum eine mehr oder weniger große Anzahl "Regulars" haben, die in der Regel die meisten Fragen beantworten können. Ob es nun Leute sind, die sich auf Zope spezialisieren, auf WSGI, auf wxPython auf wissenschaftliche Bibliotheken oder einfach allgemein unglaublich hilfreich sind - an dieser Stelle noch ein Dank von meiner Seite, die Betreffenden wissen wen ich meine :D
Bruno Schäfer hat geschrieben:bis das Programm dann richtig lief, war es schon Nacht...
Zumindest hat sich das bis heute nicht geändert ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
ete
User
Beiträge: 218
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:19
Kontaktdaten:

Dienstag 21. August 2007, 16:31

Auf die Gefahr hin das viele jetzt Schmunzel (jaja Frauen :) ) aber mir hat das Buch "Python für Kids" sehr geholfen bzw. mich eigentlich dazu gebracht Programmieren zu lernen...Ich fands gut geschrieben und man hat Schritt für Schritt einfache Projekte gemacht und grundlegende Dinge gelernt. Kommt halt drau an wieviel du schon weisst. Nach diesem Buch bin ich dann zu "Obj. Programmierung in Python" gewechselt...

lg
Imperator
User
Beiträge: 275
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:43
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. August 2007, 09:20

ete hat geschrieben:Auf die Gefahr hin das viele jetzt Schmunzel (jaja Frauen :) ) aber mir hat das Buch "Python für Kids" sehr geholfen bzw. mich eigentlich dazu gebracht Programmieren zu lernen...Ich fands gut geschrieben und man hat Schritt für Schritt einfache Projekte gemacht und grundlegende Dinge gelernt. Kommt halt drau an wieviel du schon weisst. Nach diesem Buch bin ich dann zu "Obj. Programmierung in Python" gewechselt...

lg
Oh Gott, das Buch ist der reinste Schrott. Damit mein oich nicht, dass wenn man schon programmieren kann es zu einfach ist. Nein. Das hat mir gar nichts ausgemacht. Aber mehr als der Hälfte des Buches wird auf xturle anstatt Python eingegangen. Und dann erklärt der Autor noch nicht mal wie man Python Projekte compilirt, was ich bis heute nicht weiß.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. August 2007, 09:38

Imperator hat geschrieben:Und dann erklärt der Autor noch nicht mal wie man Python Projekte compilirt, was ich bis heute nicht weiß.
Ich glaube du hast etwas ganz grundsätzliches nicht verstanden. Python wird nicht explizit kompiliert.
ete
User
Beiträge: 218
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:19
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. August 2007, 10:59

Also ich fand das gerade gut weil dann hat man visuell gesehen was man programmiert bzw. falsch programnmiert...Das hat mich irgendwie motiviert :D

Zum "Ernsthaften" Einstieg würde ich natürlich andere Bücher empfehlen...
Benutzeravatar
Kuttengeier
User
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 17. August 2007, 07:04

Mittwoch 22. August 2007, 11:42

Ohne es gelesen zu haben glaube ich, dass das Buch jemanden auf den Geschmack bringen soll.

Laut Titel ist es ja für Kinder geschrieben.
ete
User
Beiträge: 218
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:19
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. August 2007, 11:48

Kuttengeier hat geschrieben:Ohne es gelesen zu haben glaube ich, dass das Buch jemanden auf den Geschmack bringen soll.

Laut Titel ist es ja für Kinder geschrieben.
Und genau das hat es bei mir getan :D

lg
Imperator
User
Beiträge: 275
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:43
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. August 2007, 17:07

veers hat geschrieben:
Imperator hat geschrieben:Und dann erklärt der Autor noch nicht mal wie man Python Projekte compilirt, was ich bis heute nicht weiß.
Ich glaube du hast etwas ganz grundsätzliches nicht verstanden. Python wird nicht explizit kompiliert.
Kann mir mal jemand das genauer erklären? Ich hab sogar ein Paar exe-Dateien die mit Python gemacht worden sind. Und wie wird .py zu .exe wenn nicht durch compiliren?
BlackJack

Mittwoch 22. August 2007, 17:15

Python wird in der Regeln nicht *explizit* compiliert, sondern automatisch wenn Module importiert werden. Eine EXE kann man zum Beispiel mit Py2exe aus dem Python-Bytecode machen. Dabei wird aber nicht im herkömmlichen Sinne kompiliert, sondern es werden einfach nur alle nötigen Bytecodes zusammen mit dem Interpreter in einer EXE zusammengefasst.
Imperator
User
Beiträge: 275
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:43
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. August 2007, 17:39

BlackJack hat geschrieben:Python wird in der Regeln nicht *explizit* compiliert, sondern automatisch wenn Module importiert werden. Eine EXE kann man zum Beispiel mit Py2exe aus dem Python-Bytecode machen. Dabei wird aber nicht im herkömmlichen Sinne kompiliert, sondern es werden einfach nur alle nötigen Bytecodes zusammen mit dem Interpreter in einer EXE zusammengefasst.
Ich denke mal damit meinst du den Interpreter. Welchen Befehl muss ich dafür eingeben?
Antworten