[gelöst] Autostart mit Pythonprogramm in der Konsole

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
Robin
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 10:47

[gelöst] Autostart mit Pythonprogramm in der Konsole

Beitragvon Robin » Dienstag 7. August 2007, 14:25

Hallo Python-Forum,

kann ich ein Pythonprogramm nach dem Autostart automatisch in einer
Konsole starten lassen? Mein Betriebssystem ist Ubuntu bzw. Linux.

Wer hat eine Idee?

Gruß Robin
Zuletzt geändert von Robin am Mittwoch 8. August 2007, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Beitragvon nkoehring » Dienstag 7. August 2007, 15:13

Hi Robin...

Sag nochmal was du eigentlich willst... ich versteh die Frage nicht ganz... bzw was du mit "nach dem Autostart" meinst.
schlangenbeschwörer
User
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 15:11
Wohnort: in den weiten von NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon schlangenbeschwörer » Dienstag 7. August 2007, 17:42

@nkoehring: Ich denke er will wissen, wie man ein Programm automatisch nach/mit dem Systemstart startet.

@Robin: Ich kenn mich da nicht wirklich aus, aber vlt. findest du ja was, wenn du google nach cron und python fragst...
Miko

Beitragvon Miko » Dienstag 7. August 2007, 17:47

einfach in das /etc/init.d ein script reinklatschen was so auschaut

!#/bin/bash
python /PFAD/ZUM/PROGRAMM.py

das ganze dann
NAME.sh nennen und fertig ist der salat ^^

man könnte das python script auch so reinpacken aber das wär nicht so schön.

wichtig ist dass man auf die rechte aufpasst.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Dienstag 7. August 2007, 18:12

Die Frage ist unklar gestellt. Bitte sag uns genau was du mit "Autostart" und "In einer Konsole starten lassen" meinst. Soll das ganze beim Systemstart als initscript laufen oder nach dem Login in Gnome ausgeführt werden und ein gnome-terminal starten?

Miko,
Als wenn du einfach so ein Shellscript in /etc/init.d/ knallst passiert da einfach mal gar nichts ;)
Miko

Beitragvon Miko » Dienstag 7. August 2007, 19:03

doch das shellskript wird ausgeführt.

was spricht dagegen?
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Beitragvon nkoehring » Mittwoch 8. August 2007, 02:27

Miko hat geschrieben:doch das shellskript wird ausgeführt.

was spricht dagegen?
Ja, das Shellscript muss ausfuerbar sein, aber das hattest du ja mit "Wichtig ist, dass du auf die Rechte aufpasst" erwaehnt.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Mittwoch 8. August 2007, 02:56

Miko hat geschrieben:doch das shellskript wird ausgeführt.

was spricht dagegen?
Das es nicht entsprechend mit einem Runlevel verlinkt worden ist?
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Mittwoch 8. August 2007, 06:01

Für Linux und Autostart gibt's viele Möglichkeiten, kommt aber auch drauf an was du vorhast oO... Bin kein Linux "Guru", aber wenn du zum Beispiel es für alle Benutzer starten möchtest, solltest du es in der init starten, wie hier schon erwähnt...

Da du das aber warscheinlich nicht umbedingt abzielst, gibt's für den Autostart für einen einzelnen Benutzer mehrer Möglichkeit. Abhängig von deinem DE (Gnome, KDE...) und deiner Loginshell (Bash,...) kannst du mehrere Sachen benutzen. Gnome, KDE und Konsorten bieten für den Autostart schon "Programme", bei Bash kannst du es mit der .bash_profile machen... Funktioniert alles so... ganz gut.

(Natürlich ging's auch mit .bashrs, .xinitrc und was weiß ich. Aber warscheinlich benutzt du Gnome oder KDE, und da is man mit den mitgelieferten Programmen besser bedient...)

(Bei Gnome gibt's imho auch die Option "In Terminal starten" bei diesem Autostartmist, falls du sowas suchst)
Benutzeravatar
Robin
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 10:47

Beitragvon Robin » Mittwoch 8. August 2007, 09:00

Danke für Eure Ideen, aber noch funktioniert es nicht.

Der Rechner soll ein bestimmtes Python-Programm im Gnome-Terminal ausführen. Wenn ein Netzausfall ist, soll er automatisch wieder hochbooten
und genau dieses Programm wieder ausführen im Gnome-Terminal starten.

Ubuntu
Das automatische Login habe ich gelöst:Administration->Anmeldungen->Reiter Sicherheit->Automatische Anmeldung aktivieren.

Den Autostart habe ich mit System->Einstellungen->Sitzungen realisiert.
Unter Reiter Startprogramme habe ich ein neues Programm eingetragen
/home/xyz/halle.sh


Unter home\xyz\.config\autostart\ habe ich der desktop-Datei Terminal=true
eingetragen.

Aber es hilft alles nichts, das Terminal bzw. die Konsle erscheint nicht.


Mal kann ganz einfach gefragt, wie kann ich per Icon ein Python-Programm direkt im Terminal starten ohne im Terminal Code einzugeben???
Benutzeravatar
helduel
User
Beiträge: 300
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 14:05
Wohnort: Laupheim

Beitragvon helduel » Mittwoch 8. August 2007, 09:09

Moin,

ein Blick in 'man gnome-terminal' verrät:

Code: Alles auswählen

-e, --command=STRING
                 Execute the argument to this option inside the terminal.

-x, --execute
                 Execute the remainder of the command line inside  the  termi‐
                 nal.



Um Dein Shell-Skript zu starten gibt's also folgende Möglichkeiten:

Code: Alles auswählen

gnome-terminal -e '/path/to/script.sh'
gnome-terminal -x /path/to/script.sh


Wenn Dein Shell-Skript lediglich das Python-Programm startet, kannst du auch direkt folgendes machen:

Code: Alles auswählen

gnome-terminal -e 'python /path/to/python-script.py'
gnome-terminal -x python /path/to/python-script.py


Dann sollte es funktionieren.

Gruß,
Manuel
Benutzeravatar
Robin
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 10:47

Beitragvon Robin » Mittwoch 8. August 2007, 10:55

Hello helduel,

100 Punkte, genau das war es, was ich suchte.
Vielen vielen Dank, das war ein richtiges Geburtstagsgeschenk, habe nämlich heute Geburtstag!

Viele Grüße
Robin
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Mittwoch 8. August 2007, 11:24

Robin hat geschrieben:habe nämlich heute Geburtstag!

Glückwunsch Robin! :D
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Robin
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 10:47

Beitragvon Robin » Mittwoch 8. August 2007, 11:29

DANKE! Super-Forum!
javascript:emoticon(':D')
Very Happy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder