Linux ist nichts für dich. Lass es.

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Samstag 25. August 2007, 15:45

BlackVivi hat geschrieben:Ich stoß den Thread mal meinem Link hoch:

http://www.over-yonder.net/~fullermd/ra ... tupid1.php

Interessanter Artikel.

"Simple means limited" würde ich jedoch definitiv nicht unterschreiben. Ein NAND Gate is simpel, aber alles andere als Limitiert ;)
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Samstag 25. August 2007, 18:08

Doch ein NAND Gate ist einfach und eingeschränkt. Damit kann man wirklich nicht viel machen.

Es geht in dem Artikel nicht um einzelne Minibausteine sondern um Systeme. Um im Vergleich zu bleiben: Windows ist ein System aus Millionen von NAND-Gates das nach aussen aber nur zwei Eingänge und einen Ausgang anbietet, also trotz der Komplexität für den Benutzer einfach und einschränkend ist, während man bei Unix die ganzen vielen kleinen NAND-Gates im System austauschen und neu verschalten kann wenn man mit den gegebenen Ein- und Ausgängen nicht zufrieden ist.

So habe ich den Artikel jedenfalls verstanden.
Imperator
User
Beiträge: 275
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:43
Kontaktdaten:

Beitragvon Imperator » Samstag 25. August 2007, 18:27

Ich mag Linux gerne. Nur leider kommt es für mich nicht in Frage, da meine Delphi Projekte nur unter Windows laufen. :cry:
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 25. August 2007, 18:43

Ich finde den Artikel.. so naja. Ich denke er geht fälschlich davon aus, dass ale Leute sich extensiv mit Computern befassen müssen, wenn sie damit was machen wollen. Wenn man von allen Computernutzern die wegstreicht, die sich nicht extensiv mit Computern beschäftigen, bleiben hier im Forum auch nicht alle übrig, in anderen Feldern etwa Design noch viel weniger. Computer in Büros verschwinden - wieviele Leute kennt ihr denn, die Excel als Tabellenkalkulation nutzen und nicht einfach als "ein Ding mit Tabellen"?

Das lässt sich auch auf andere Felder übertragen: wieviel wisst ihr über die *exakte* Funktionsweise eines Autos? Die meisten von uns Fahren ihr Auto sowieso in die Werkstatt. Ok, das Verständnis für Autos ist in der Welt etwas verbreiteter als das Wissen um Computer.

Aber nehmen wir mal das Beispiel Fingerabdrücke. Kennen tuts jeder, aber detailiert erklären wie das Matching von verschiedenen Fingerabdrucksproben abläuft? Wollt ihr das wissen? Wenns euch nicht besonders interessiert, warscheinlich nicht.

Man könnte an dieser Stelle auch noch wahnsinnig viele Dinge auflisten, von denen Menschen heutzutage profitieren (oder nur nutzen, ob sie davon profitieren ist eine andere Sache) ohne genau zu wissen wie sie funktionieren. Wenn ich alles genau verstehen müsste, was ich nutze, würde ich wahrscheinlich jetzt vor einem Prozessor-Bauplan sitzen und überlegen, was die vielen Striche sollen.

Aber es gibt auch gute Dinge an dem Dokument: es besagt, dass Wissen um Computer ein Prozess ist und nicht etwas, was man irgendwann gelernt hat und kann. Richtig, aber das haben hier die meisten auch schon vorher gewusst ;)

Und ich habe für meinen Teil heute gelernt, dass Gentoo mit 2GB Partitionen keinen Spaß macht und das LVM2 (oder auch EVMS) einem die Arbeit sparen kann, das System neu aufzusetzen um die Partitionen zu vergrößern. :idea: :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Samstag 25. August 2007, 20:19

Der Artikel ist unglaublich reißerisch, dass stimmt schon. Er überspitzt alles ziemlich stark... Aber ich denke er meint damit... Hm,...

Beispielsweise das mit den Fingerabdrücken. Okay, du musst nicht wissen wie das mit dem vergleichen funktioniert, aber um einen Fingerabdruck zu machen musst du deinen Finger erst auf Tinten drücken und dann auf ein Blatt, stimmts? Und dann nich direkt drüberwischen und fest aufdrücken damit die Linien alle klar zu sehen sind.

So grundsätzliches logisches halt. Aber wenn's um Computer geht, wissen die Leute nitmal das. Sie wollen Fingerabdrücke und sowas benutzen.... aber wissen nicht wie das mit der Tinte und Blatt und so funktioniert. Aber das muss man ja auch nicht wissen, man will ja nur Fingerabdrücke haben, oder? Alles soll automatisch und toll funktionieren, aber überhaupt irgendwas wissen soll überflüssig sein. Dieses mindesmaß an Interesse und sowas muss existieren, um etwas auf die Reihe zu kriegen, aber dass wollen viele nicht verstehen.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 26. August 2007, 08:46

BlackVivi hat geschrieben:Der Artikel ist unglaublich reißerisch, dass stimmt schon. Er überspitzt alles ziemlich stark... Aber ich denke er meint damit... Hm,...

Ja, vor allem das "You're stupid about computers", das finde ich schon seltsam formuliert. Ich würde nicht sagen, dass Leute "Dumm was Computer angeht". Unwissend, ja - dumm, nein. ;)

BlackVivi hat geschrieben:Beispielsweise das mit den Fingerabdrücken. Okay, du musst nicht wissen wie das mit dem vergleichen funktioniert, aber um einen Fingerabdruck zu machen musst du deinen Finger erst auf Tinten drücken und dann auf ein Blatt, stimmts? Und dann nich direkt drüberwischen und fest aufdrücken damit die Linien alle klar zu sehen sind.

Ja, so war es vorher. Hat auch funktioniert, wenn du jemanden dabei hattest, der deinen Finger nimmt und auf das Blatt draufdrückt. Jetzt geht der Trend zu Lesegeräten, wo du nur den Finger drauftust - ergo noch weniger falsch machen kannst und damit noch weniger über die Technik wissen musst.

BlackVivi hat geschrieben:So grundsätzliches logisches halt. Aber wenn's um Computer geht, wissen die Leute nitmal das. Sie wollen Fingerabdrücke und sowas benutzen.... aber wissen nicht wie das mit der Tinte und Blatt und so funktioniert. Aber das muss man ja auch nicht wissen, man will ja nur Fingerabdrücke haben, oder? Alles soll automatisch und toll funktionieren, aber überhaupt irgendwas wissen soll überflüssig sein.

Ja, das stimmt :)

Ich habe ein Gegenbeweis: ich habe mal mit jemanden Gesprochen und ihm die Funktionsweise eines Dateisystems erklärt - ohne dass der jemand Computer nutzt. Und es hat sich irgendwie produktiver angefühlt als Leuten zu zeigen, wie sie die Automatismen von Excel in die Reihe zu bekommen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
x2nop
User
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 11. April 2008, 06:29
Wohnort: Spreeathen / Elbflorenz

Beitragvon x2nop » Sonntag 29. Juni 2008, 03:20

jaja.. ganz toll!
auf mich macht der artikel eher den eindruck, als ob sichs um einen nur etwas cooleren linux-user handelt, der selbigen 'schrub'!
.. wenn mans vleicht nich nur tage sondern monate ausprobiert und auch nich viel weiter kommt.. hmm.
aber ich kanns ganz gut verstehen.. vor einer weile hats mich auch gerappelt und ich bin von winXP nich direkt umgestiegen (son scheiß; ich brauchs halt für meine audio apps) aber ein richtung linux gewandert.
hatte mir ein nerd empfohlen, es einfach ma zu wagen und siehe da: schon hatte eine schicke unstable distributoin drauf.. ein nach wie vor sehr mysteriöses wesen is das für mich..!
aber hey. nun kann ich auch angeekelt auf dinge wie ..\Dokumente und Einstellungen\.. reagieren.
nix mit 'konsolen-modus' oder oder oder..

aber nix desto trotz; aus der nase fließt kein honig.
linux dists werden immer ausgefuchster und daher sicher auch mehr und mehr eine echte alternative für all die 'etwas unterbelichteten' windows nutzer.. (wie mich).
und der wichtigste punkt ist, wie ich finde, das es ne freie software ist!
in meinen augen ist es daher schon fast eine politische entscheidung auf vorkonfektionierte 'allround-lösungen' zu verzichten und etwas für mehr selbstbestimmung auf dem eignen rechner zu tun.

uff.. etwas schwülstig geraten.. aber naja.
so, ich geh jetzt meine python mit weißen möusen füttern!!!

ps: ich finds ja so geil! nix mit geiz!!!

so long ~$10
es gibt leute, die sind anders und andere, die sind genauso!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder