Anonymitaet im Internet

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
BlackJack

Freitag 25. Mai 2007, 17:29

Es gibt mittlerweile wohl auch Dienstleister, die man mit so etwas beauftragen kann. Die werden sicher auch ein paar Skripte für Standardforensoftware geschrieben haben. Wenn man zum Beispiel etwas über Deine Postingzeiten erfahren möchte braucht man nur das entsprechende Suchergebnis hier im Forum auswerten.

Wenn Du nur vom Forum auf Deine persönlich Webseite einen Link setzt, kann man den umgekehrten Weg normalerweise trotzdem recht einfach per Suchmaschine finden. Die meisten bieten in der erweiterten Suche an, nach Seiten zu suchen die auf eine angegebene Seite verlinken.

Wenn ganz oben in den Suchergebnissen das deutsche Python-Forum steht, ist das vielleicht nicht so schlimm, aber wenn da ein Sozial- oder Arbeitslosenforum auftaucht, in dem man mal seinem Ärger Luft gemacht hat, dann könnte das durchaus Einfluss auf eine Einstellung haben. Oder wenn man im Offtopic-Bereich, den es ja in fast jedem Forum gibt, seine Meinung zu Drogen, Ausländern, Musikgruppen, Revolution, emacs vs. vi etc. kundtut. Diese Beiträge sind auch nach Jahren noch da, selbst wenn man mittlerweile oder vielleicht damals schon, gar nicht (mehr) diese Meinung vertritt.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Sonntag 27. Mai 2007, 02:04

Hm, eigenltlich ist es doch Toll wenn Personal Chefs Google Benutzen, da müsste sich doch mit etwas SEO so einiges manipulieren lassen ;)

Ansonsten,
Ich denke es hängt stark von der Situation ab. Ich lebe in einem (noch?!) mehr oder weniger Freien Staat, in einer (noch?!) mehr oder weniger Freien Gesellschaft. Grundsätzlich bin ich stolz darauf was ich tue, und stehe zu meiner Meinung. Es freut mich wenn meine Arbeiten und Aussagen mit meinem Namen, und meiner Person in Verbindung gebracht werden. Naja, so sollte es zumindest sein ;)

Das ist jedoch nicht immer der Fall. Und ich denke das Anonymität, gerade in einem Raum wie dem Internet, sehr wichtig für eine Demokratie ist. Das ist doch gerade eine der schönen Sachen am Netz, man kann verschiedene Identitäten benutzen. Und ich denke da ist es an uns als Internet Benutzer, dieses Recht/diese möglichkeit zu wahren. Gerade im IRC trifft man des öftern Leute die sich köstlichst ärgern wenn jemand nichts was wie ein Realname aussieht angegeben haben. Wieso habe ich bisher immer noch nicht verstanden. Vielleicht liegts ja dran dass ich zu selten nicht meinen Real Name verwende ;) Ob da non Anonymous oder Hans Müller steht ist doch irellevant, und (fast) sämtlich versuche jemanden dazu bringen seinen Real Name anzugeben Zwecklos da ihn sowieso niemand überprüfen wird.

Und noch zur Identifikation auf Umwegen:
Zumindest was Quellcode angeht ist es oft kein Problem (trotz einheitlichem Coding Stil nach Konvention) zu sehen wer dieses Stück geschrieben hat. Oft springt es mir sogar direkt in Auge (Ach schau, da hat ja der XY mal dran gearbeitet), Wenn ich mich richtig erinnere habe ich sogar mal einen Artikel dazu gelesen wo sie diese erkennung teilweise Automatisiert haben.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sonntag 27. Mai 2007, 10:11

Zumindest was Quellcode angeht ist es oft kein Problem (trotz einheitlichem Coding Stil nach Konvention) zu sehen wer dieses Stück geschrieben hat. Oft springt es mir sogar direkt in Auge (Ach schau, da hat ja der XY mal dran gearbeitet), Wenn ich mich richtig erinnere habe ich sogar mal einen Artikel dazu gelesen wo sie diese erkennung teilweise Automatisiert haben.
Was dann aber denke ich nicht am Schreibstil an sich liegt, sonder eher an der Herangehensweise eines Problems. Das stimmt, denn kaum jemand wird exakt wie ein anderer denken. Wär auch zu blööd, wenn jemand so denkt wie ich :)
Es freut mich wenn meine Arbeiten und Aussagen mit meinem Namen, und meiner Person in Verbindung gebracht werden
dito
Das ist jedoch nicht immer der Fall. Und ich denke das Anonymität, gerade in einem Raum wie dem Internet, sehr wichtig für eine Demokratie ist. Das ist doch gerade eine der schönen Sachen am Netz, man kann verschiedene Identitäten benutzen.
Nun ja... und das ist auch das gefährliche. Man mag es sehen, wie man möchte. Für die Polizei ist es jedenfalls durch entsprechende künstliche(?!) Identitäten Täter und Verbrecher aufzudecken, die nicht richtig aufpassen.

Man kann im Internet wirklich mehrere Komplett unterschiedliche Identitäten annehmen, und sich auslassen und eigentlich tuen und lassen, was man möchte. Was im "richtigen" Leben nur begrenzt möglich ist.
Und ich denke da ist es an uns als Internet Benutzer, dieses Recht/diese möglichkeit zu wahren. Gerade im IRC trifft man des öftern Leute die sich köstlichst ärgern wenn jemand nichts was wie ein Realname aussieht angegeben haben
So etwas gibts? WoW :)

Ich meine. Mir gehts wie dir, ich bin stolz auf meinen Namen und auf die Dinge, die ich mache. Seien sie noch so unschön. Ich stehe dazu, genau wie im Realen Leben, wo ich dazu stehen muss.

MfG EnTeQuAk
Antworten