Usertreffen in München

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 21. Mai 2007, 16:19

N317V hat geschrieben:Erzählt doch mal, wies so ablief. Mal abgesehen von den Anfangsschwierigkeiten.
Naja, wir haben uns letztendlich doch gefunden und sind dann in den Englischen Garten gegangen (was nicht sonderlich weit war und das Wetter wer ziemlich brauchbar). Auf dem Weg dorthin haben wir eben über alles Mögliche gesprochen - das meiste eben Computersachen. So waren einige Leute aus dem Forum ein Thema, aber auch Visual Basic .net, Python 3, etc. Wir haben auch über Computer im Ausbildungsbereich gesprochen und die schwachen Informatik-Lehrpläne. Naja und über etliche andere Sachen wie zum Beispiel ob ich gesteinigt werde, weil ich ein Javascript-Buch mit dabei hatte (Ergebnis: nein, wurde nicht gesteinigt). Also es war eher informell, nicht so wie bei pyCologne also mit Präsentationen oder irgendwelchen Festgelegten Themen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Dienstag 22. Mai 2007, 07:55

Klingt klasse! Bayrische Gemütlichkeit eben. ;-)

Aber wieso nimmst Du ein JavaScript-Buch mit zum Python-Treffen? :shock: Bist Du lebensmüde?!
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
BlackJack

Dienstag 22. Mai 2007, 08:39

Wieso denn? Mit Mochikit bekommt's doch sogar ein wenig Python-Feeling. :-)
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Dienstag 22. Mai 2007, 08:47

Ihr seid ja gar keine richtigen Dogmatiker :shock: :wink:
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Dienstag 22. Mai 2007, 09:36

Ich muss gestehen, dass ich einfach nur meinen Steinigungsstein vergessen hatte. Der ist richtig schön spitz und rauh -- mit den Kieseln da im Biergarten macht das keinen Spaß...
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
lunar

Dienstag 22. Mai 2007, 12:16

Na, wir hätten Leonidas ja auch mit nem Maßkrug totschlagen können ;) Aber ich bin eher undogmatisch... vor mir braucht man sich nicht fürchten (außer natürlich man kommt mit einem Java-Buch).

Edit: Leonidas, du hast das Gespräch über die lustigen Gestalten aus dem Forum vergessen ;)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 22. Mai 2007, 17:26

BlackJack hat geschrieben:Wieso denn? Mit Mochikit bekommt's doch sogar ein wenig Python-Feeling. :-)
Als mir die Installation von Mochikit schon nicht gefallen hat (*welches* Paket soll ich nun letztendlich installieren) habe ich jQuery ausprobiert (weil ich auch darüber schon viel gutes gehört habe): tatsächlich, diese Library ist in meinen Augen ziemlich "pythonisch" im Sinne von: häufig benötigte Aufgaben schnell, einleuchtend und mit wenig Code und sonstigem Aufwand zu ermöglichen.

@lunar: Naja, ein Java-Buch wäre etwas arg schwer. Das einzige Buch was ich dazu habe ist "Thinking in Java" (von Bruce Eckel, der mich ursprünglich durch eine in diesem Buch fallengelassene Bemerkung überhaupt an Python rangebracht hat) und das ist recht schwer. Moment, wo ist das Buch hin? Hups, es ist irgendwo verloren gegangen, aber ich habe keine Ahnung, wie lange es schon fehlt. :shock: Man sieht, ich nutze es sehr oft.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Mittwoch 23. Mai 2007, 07:40

Leonidas hat geschrieben:Naja, ein Java-Buch wäre etwas arg schwer. [...] Moment, wo ist das Buch hin? Hups, es ist irgendwo verloren gegangen
Gibs zu: Du wolltest das Buch jetzt auf die Waage legen, Du Geek! :lol:
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
Antworten