Registry auslesen und Keys löschen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
thomas_m
User
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. November 2003, 08:31

Registry auslesen und Keys löschen

Beitragvon thomas_m » Mittwoch 3. Dezember 2003, 16:31

Hi @all,

ist es möglich nach bestimmten Schlüsseln in der Registry (unter W2K Server) zu suchen und diese dann zu löschen?

Danke...
Voges
User
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:52
Wohnort: Region Hannover

Re: Registry auslesen und Keys löschen

Beitragvon Voges » Mittwoch 3. Dezember 2003, 17:21

Hallo!
thomas_m hat geschrieben:ist es möglich nach bestimmten Schlüsseln in der Registry (unter W2K Server) zu suchen und diese dann zu löschen?
Du braucht auf jeden Fall dafür die Win32 Extensions[*]. Die meisten Funktionen, die die Registry betreffen, findest Du dort im Modul win32api.

Jan

[*] http://starship.python.net/crew/mhammon ... loads.html
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 3. Dezember 2003, 20:26

Es gibt doch irgendwie das modul _winreg oder so...
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Voges
User
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:52
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Voges » Mittwoch 3. Dezember 2003, 21:44

Leonidas hat geschrieben:Es gibt doch irgendwie das modul _winreg oder so...
Jetzt wo Du's sagst ... :oops:
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 4. Dezember 2003, 15:36

Aber win32all ist auf jeden fall mächtiger, und eigentlich fast unersetzlich wenn man nur unter Win Python nutzt. (Ich nutze weder _winreg noch win32all, weil ich versuche so platform unabhängig wie möglich zu sein) :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: snafu