C++, Perl oder Delphi

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
lost_mind
User
Beiträge: 82
Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 11:55

Donnerstag 5. April 2007, 12:15

Hi ich überlege mit was ich nach python weitermachen möchte kan mich aber nicht so entscheiden deshalb mal an die com welche sprache von den 3 (c++, Perl, Delphi)würdet ihr mir raten als nächstes zu lernen ? Ich bin dankar für alle ausführlichen posts :D auch für alle sonstigen posts :wink:
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Donnerstag 5. April 2007, 12:20

Schwierig. Alle drei sind Mist :)

Welche Sprachen kennst du denn schon, und was willst du programmieren?

Ach ja, wie kommst du auf _diese_ 3?
Benutzeravatar
Helex
User
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2007, 09:52
Wohnort: Dessau, Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 12:25

Hallo lost_mind,

versuch doch nach Python etwas Ruby zu lernen. Ist zwar von der Syntax her ähnlich, aber trotzdem kannst du dann in kurzer Zeit dir noch eine nützliche Sprache beibringen.

Ansonsten würde ich C++ machen, denn damit wurden ja viele Linux Betriebssysteme geschrieben.

Gruß Helex
ryu
User
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 7. Februar 2006, 19:34

Donnerstag 5. April 2007, 12:46

Helex hat geschrieben:Ansonsten würde ich C++ machen, denn damit wurden ja viele Linux Betriebssysteme geschrieben.
Seit wann wird Linux in C++ geschrieben?
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 12:47

@lost_mind: Die Frage sollte sein, was kannst du mit Python nicht Lösung und warum? Wobei dir gehts einfach wohl darum was anders zu machen, was?

Ich würde C++ nehmen, weil du dann gut mit Python interagieren kannst...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 13:13

Ich ebenfalls.

Einerseits (verzeiht mir, wenn ich falsch liege) ist Delphi nicht mehr so aktuell aufm Markt.

Perl wird viel verwendet, allerdings nicht so häufig in größeren Pojekten (?) (mal von webmin etc.)

C++ wird ebenfalls viel verwendet und von kleineren Sachen bis zu größeren Sachen breitgefächert eingesetzt.

Ich persönlich gehe mal von ner anderen Seite ran. Mag sein, das das für sich nicht so interessant ist aber mal von Arbeitsmarkt her gesehen, ist doch C++ einfach die Zukunftssicherere Sprache. Wenn ich Stellenangebote sehe dann meißt entweder fürs Web mit SQL+PHP oder C++. Eher seltener sehe ich Perl im Zusammenhang mit Serveradministration.

C++ ist ansich schon was schönes ;)

btw: ich weiß zwar net, wie sich D entwickeln wird. Aber es ist sicherlich auch interessant, mal nen komplett neues Gebiet zu betreten, das noch "nicht so erforscht" isr, da noch nicht so lange da.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
C4S3
User
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 21. September 2006, 10:07
Wohnort: Oberösterreich

Donnerstag 5. April 2007, 13:55

Je nach Betriebssystem C++ oder C#. Wobei C++ wohl vorzuziehen ist. Läuft eigentlich überall, man braucht nicht zwingend eine IDE (ich weiß, braucht man in C# auch nicht) und es gibt Compiler wie Sand am Meer.

D sieht auf jeden Fall interessant aus. Wenn sich das weiter entwickelt wirds super.
Gruß!
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 14:26

Also ich würde auch zu C++ raten, da sich die meisten objektorientierten Sprachen davon ableiten lassen.

Das Interessante daran ist, wenn Du z.B. mit wxWidgets arbeitest, dass Du den Prototype in Python programmieren und diesen dann ohne weiteres in C++ umsetzen kannst.

Wenn man allerdings dynamische Webseiten programmieren will, so würde ich zu PHP raten.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 14:29

Wenn man allerdings dynamische Webseiten programmieren will, so würde ich zu PHP raten.
Letztens hab ich irgentwo nen Tutorial gelesen, wie man ne sehr kleine Internetseite auch in C++ machen kann ;) Also wenn schon C++, dann auch richtig *grinz*

MfG EnTeQuAk
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Donnerstag 5. April 2007, 14:51

thorbytes hat geschrieben: Wenn man allerdings dynamische Webseiten programmieren will, so würde ich zu PHP raten.
Ähm nö warum, python eignet sich wunderbar dafür :)
BlackJack

Donnerstag 5. April 2007, 18:11

Ich würde mich der Frage anschliessen, warum gerade diese drei zur Auswahl stehen. Ich finde nämlich auch alle drei nicht besonders gut.

C++ ist unnötig komplex. Von Perl bin ich komplett weg seit ich Python kenne, und ich würde mich ungern dorthin zurückbegeben :-). Und Delphi ist mir nicht verbreitet genug was die unterstützten Plattformen angeht. Allerdings finde ich Delphi a.k.a. ObjectPascal von den dreien noch die angenehmste Sprache.

Als ergänzende Sprache zu Python würde ich C empfehlen, darin ist CPython geschrieben und damit lassen sich ganz gut Erweiterungen schreiben, wenn Python mal irgendwo zu langsam sein sollte.

Wenn es primär um das Erlernen einer neuen Sprache um die Erweiterung des Horizonts geht, dann wäre eine Sprache aus einer anderen "Paradigmenklasse" geeigneter. F#, Haskell, Lisp, Nemerle, OCaml, Scheme wären da einige Sprachen, die einen näheren Blick wert sind.
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 18:22

EnTeQuAk hat geschrieben:Letztens hab ich irgentwo nen Tutorial gelesen, wie man ne sehr kleine Internetseite auch in C++ machen kann ;)
Hast Du da zufällig noch den Link dazu? Würde mich mal interessieren.
apollo13 hat geschrieben:Ähm nö warum, python eignet sich wunderbar dafür
Hab ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert :oops:

Ich programmiere seit ca. acht Jahren in PHP. Bin im Endeffekt zu Python (wxpython) wg. der Umsetzung eines Protoypen einer Desktop-Applikation gekommen. wxWidgets war mir in der C++ Variante dafür zeitlich zu aufwendig (coden -> compilieren -> linken -> testen -> wieder von vorn) und phpGTK ist noch sehr alpha.

Außerdem bieten eben die meisten Webspace-Provider nur PHP standardmäßig an.

Wenn sich dies allerdings mal ändern sollte und man Python-Programme plattformunabhängig als richtig kompilierte Dateien anbieten könnte, bräuchte ich keine andere Programmiersprache mehr :D
BlackJack hat geschrieben:Delphi ist mir nicht verbreitet genug was die unterstützten Plattformen angeht.
Ja, leider wurde das Kylix-Projekt eingestellt. Ansonsten ist Delphi aus Windows-Plattformen echt super, aber leider nicht Open Source :cry:
Zuletzt geändert von thorbytes am Donnerstag 5. April 2007, 18:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 18:26

thorbytes hat geschrieben:Außerdem bieten eben die meisten Webspace-Provider nur PHP standardmäßig an.
Die meisten schon, aber viele bieten auch Python an. Wobei die wenigsten empfehlenswert sind... Schau mal hier: [wiki]Python Webspace[/wiki]

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 18:31

Hast Du da zufällig noch den Link dazu? Würde mich mal interessieren.
Nein, leider nicht... letztens hieß in diesem Fall leider 2-3 Monate zurück... und solange reichte meine Browser History nicht mehr :'(
Wenn sich dies allerdings mal ändern sollte und man Python-Programme plattformunabhängig als richtig kompilierte Dateien anbieten könnte, bräuchte ich keine andere Programmiersprache mehr
dito

mit dem unterschied, das ich auch so schon Webapplicationen in Python schreibe. zZ nichts großes (mit ausnahme eines eigenen extrem kleinen CMS) aber es mcht furchtbaren Spaß.

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. April 2007, 18:39

jens hat geschrieben:Die meisten schon, aber viele bieten auch Python an.
Ich werd mich auf jeden Fall mal mit dem Thema beschäftigen und dann mal mit meinem Provider reden.

Bin zwar ein alter PHP-Anhänger. Allerdings gefällt mir Python in den letzten Monaten und Wochen immer besser. Keine geschweiften Klammern, vergessener Strichpunkt usw. (nur der richtige Einzug muss beachtet werden).

Ganz zu schweigen von den zahlreichen Abstraktions-Frameworks für Desktop-Applikationen und nicht zuletzt dem Komiker Kult-Status :D
Antworten