Hat jemand Erfahrung mit FreeImage?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
fbuchinger
User
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 21:30

Mittwoch 4. April 2007, 10:02

Hallo,

ich entwickle gerade ein Photoverwaltungstool für den Desktop-Einsatz in Python. Obwohl ich in meiner Entwicklerversion derzeit die Python Image Library einsetze, tendiere ich in Richtung FreeImage (http://freeimage.sourceforge.net/).

Grund: PIL kann keine EXIF/IPTC-Daten parsen/schreiben. Ich weiß, es gibt zahlreiche Python-Scripts die das übernehmen, aber keines scheint mir wirklich ausgereift. Zudem wäre es toll, wenn eine Library das gesamte Image-Handling abdeckt (Thumbnails, EXIF, ...)

Seltsamerweise hört man aber relativ wenig von Freeimage - daher meine Frage: hat jemand Erfahrung damit? Wo gibt's Schwachstellen?

Danke für die Info,

Franz
BlackJack

Mittwoch 4. April 2007, 10:19

Eine sehr grosse Schwachstelle ist, dass FreeImage nicht in den Ubuntu-Repositories liegt. ;-)
fbuchinger
User
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 21:30

Mittwoch 4. April 2007, 16:29

Hatte heute etwas Tagesfreizeit und konnte ein bisschen recherchieren:

Gegenüber der Python Image Library hat FreeImage folgende Vorteile:
- Intelligentere Konvertierung, z.B. direkte Umwandlung von CMYK in palettenorientierte Formate (PNG, GIF) möglich.
- Metadata-Unterstützung (EXIF, IPTC, Adobe XMP)

und folgende Nachteile:
- FreeImage lädt/dekodiert automatisch das gesamte Bild beim Öffnen. Es ist nicht möglich, an die Header-Informationen (Metadaten,..) zu kommen, bevor nicht das Bild geladen wurde. Nervig bei JPEGs, die dekodiert einigen Platz im Arbeitsspeicher belegen.

- C++-Orientierte API (Bibliothek muss explizit initialisiert und entladen werden)

- "eigenwillige" Dual-Lizenz (kostenpflichtig für closed-source-Projekte), non-GPL (was nicht immer ein Nachteil sein muss).

Aber jetzt werde ich die Library mal selbst testen und schauen, ob sie performance-mäßig mit PIL mithalten kann.

LG,

Franz
fbuchinger
User
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 21:30

Mittwoch 4. April 2007, 19:55

Leider war mein FreeImagePy-Test eine sehr durchwachsene Angelegenheit. Hab es gerade mal geschafft, die vom Autor bereitgestellten Testscripts halb zum Laufen zu bringen (Rotation von Grafiken, Metadaten auslesen, Bilddateien in mehreren Formaten schreiben).

Die versprochene Metadaten-Extraktion hat nicht funktioniert, außerdem gabs selbst in diesen Scripts jede Menge API-Fehler.

Auf mich wirkt das ganze zu experimentell, darum werd ich wohl die Finger davon lassen.
Antworten