Nützlichkeit für Fragesteller

Kritik und Vorschläge für dieses Board bitte hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
spicer
User
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 5. März 2021, 23:40
Kontaktdaten:

Finde es ein tolles Forum hier.
Aber lasst mich mal eine Kritik anbringen. (nicht böse gemeint)
Alle hier haben riesig Ahnung von Python.
Das ist super.
Leider die meisten Fragesteller nicht. ...sonst würden die nicht fragen.
Genau das macht es aber schwierig, hier einen Rat zu bekommen.
Immer wird man darauf hingewiesen, dass das anders gelöst werden sollte.
Das artet dann in eine ganz andere Diskussion aus und am Schluss weiss der Fragesteller immer noch gleich viel.
Ich meine, wenn jemand eine Frage zu Problem X hat, sollte ihm zu Problem X geholfen werden und nicht wie man X besser anders schreiben sollte zBsp in Variante Y.

Wenn ein Code mir ins Knie schiesst, muss ich die Konsequenzen tragen und nicht derjenige, der mir diesen Lösungsvorschlag gegeben hat.

Es gibt viele andere grosse Foren, welche das gleiche Problem haben. ZBsp IHAD, ubuntuusers.de usw.
Ein riesiges Wissen häuft sich da. Aber vor lauter Perfektionismus wird da einem kaum noch geholfen. Das war vielleicht früher mal so.
In manchen Fällen artete ein Thread sogar in eine Rechtschreibe-Stunde aus. Niemand merkte, dass das eigentlich offtopic wäre und das eigentliche Problem ging vergessen.
Schade für solch renomierte Foren.....
Bitte schaut, dass das hier nicht passiert bzw so weiter geht.

Liebe Grüsse
Daniel (Admin von www.ltspiceusers.ch)
Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.
(Murphys Gesetz)
Benutzeravatar
sparrow
User
Beiträge: 3390
Registriert: Freitag 17. April 2009, 10:28

Das sehe ich anders und wirkt durch das Unterbringen von dem - in meinen Augen - Werbelink unseriös.

Wenn du diese Wahrnehmung hast ist das so. Wenn jemand in einem Autoforum fragt, wie man ein Rad mit einer Banane wechselt, würde ich ihm auch da sagen, dass man das so nicht macht. Und dem Gärtner, dass man den Rasen nicht mit der Nagelschere schneidet. Same here.
__deets__
User
Beiträge: 12103
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

@spicer an anderer Stelle hast du ja erwähnt, dass du dein Geld mit CNC fräsen machst.

Wenn da der Stift mit zwei Rohrzangen vor dir stehe, und frage, welche denn besser geeignet ist, das Werkzeug zu wechseln - lässt du das kommentarlos zu? Oder weist ihm den richtigen Weg? Wenn ja, was ändert sich, wenn das eine Frage im Forum steht? Gibt man da einfach die Grundsätze der eigenen Handwerkskunst auf?

Denn darum geht es hier. Programmieren ist auch ein Handwerk. Und wie im jeden Handwerk gibt es meistens mehrere Wege zum Ziel, aber es haben sich bestimmte Vorgehensweisen etabliert. Und das macht man dann so. Der Elektriker verlegt die Leitungen horizontal und vertikal. Nicht Kreuz und quer. Dem Strom ist das Wurscht. Trotzdem wird jeder Elektriker, der etwas auf sich hält, dem Stümpernden Nachbarn genau das so beibringen.
Wenn man etwas in einem Programm von vorne machen will, dann schreibt man eine Schleife oder setzt die beteiligten Objekte anderweitig zurück. Statt das Ganze Programm einfach neu zu starten.

Und als Experte hat man auch weder die Zeit noch die Lust, permanent jedem einzelnen Fragesteller die gesamten Grundlagen haarklein und ganz persönlich zu erklären. Ein „das macht man so nicht“ muss reichen. Denn sonst ist es ganz einfach: man kann nur einem Bruchteil der Leute helfen. Denn die Zeit dafür ist nunmal begrenzt.

Wenn es dir nicht möglich ist, den Rat von Experten anzunehmen, sondern du unbedingt deine dir zurechtgelegten falschen Lösungsstrategien umsetzen willst, kann niemand dich daran hindern. Aber genauso ist niemand gezwungen, dir dabei zu helfen.
Benutzeravatar
kbr
User
Beiträge: 1359
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 09:27

spicer hat geschrieben: Samstag 30. April 2022, 02:13 Ich meine, wenn jemand eine Frage zu Problem X hat, sollte ihm zu Problem X geholfen werden und nicht wie man X besser anders schreiben sollte zBsp in Variante Y.
Keineswegs, wie Eric S. Raymond sich einmal die Mühe gemacht hat darzulegen:
http://www.catb.org/~esr/faqs/smart-que ... tml#idm557
Benutzeravatar
spicer
User
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 5. März 2021, 23:40
Kontaktdaten:

Tja, meine Erfahrung hier bis jetzt!
Ich glaube nicht, dass ich so daneben liege!
Hatte 3-4 Fragen bis jetzt und jedes mal wurde ich zusammen gestaucht, wie schlecht ich doch sei.
Alles was ich code scheint hier verhasst zu sein. Das geht anderen auch so.
Glaub mir!

PS:
Wenn ich ein Detail hier nachfrage, möchte ich einen konstruktiven Rat über meine Frage.
Nicht, was den Rest des Codes angeht.
Sorry. Ist aber so!

Ich habe Elektriker gelernt ursprünglich.
Ich glaube mein Handwerk zu verstehn.

Wenn mich jemand fragt, wo er den blauen Draht anschliessen soll, stusse ich den auch nicht zusammen, warum, woher und wie!
Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.
(Murphys Gesetz)
__deets__
User
Beiträge: 12103
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

Deine Formulierung hier ist entlarvend: nicht einmal wurdest *du* zusammengestaucht. Dein Code wurde *inhaltlich* kritisiert. Was bei dir sofort zu verbalen Entgleisungen führt, wie ja auch heute wieder schön zu beobachten. Und bestenfalls dann hast du was persönlich zu hören bekommen. Wie man in den Wald reinruft halt.

Offensichtlich bist du nicht kritikfähig. Das ist halt wie es ist, aber dann die Hybris zu haben, *anderen* Vorhaltungen machen zu wollen, wie sie sich gefälligst zu verhalten hätten - tjoa.
narpfel
User
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 20. Oktober 2017, 16:10

„Wo soll ich den blauen Draht anschließen? Ich habe eine Lösung gefunden, und das funktioniert auch eigentlich ganz gut, aber immer wenn ich das Gerät anfasse, kribbelt es so unangenehm in den Fingern? Was mache ich falsch? (Bitte nicht darauf hinweisen, dass ich das grün-gelbe Kabel anschließen soll, das brauche ich nicht und das ist nicht zielführend!) Ich will den blauen Draht genau so anschließen, wie es jetzt ist, nur das Kribbeln stört.“
Benutzeravatar
noisefloor
User
Beiträge: 3343
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2007, 21:40
Wohnort: Görgeshausen
Kontaktdaten:

Hallo,
Wenn ein Code mir ins Knie schiesst, muss ich die Konsequenzen tragen und nicht derjenige, der mir diesen Lösungsvorschlag gegeben hat.
Nein, deine Einstellung ist total falsch. Jedenfalls für ein öffentliches Forum. Außerdem ist dein Vergleich falsch.

Wenn du dir alleine im stillen Kämmerlein ins Knie schießt - ok, deine Sache. Du fragst aber, was du tun musst, damit du dir zu Hause ins Knie schießen kannst. Und das wird - richtigerweise - nicht unterstützt.

Es gibt halt hier im Forum keinen Support, wenn relativ offensichtlich ist, dass eine Frage darauf abzielt, eine Fehler noch falscher zu machen. Das Forum ist öffentlich, d.h. anderen könnten dadurch animiert werden, den Fehler inkl. falschem Workaround zu übernehmen. Schlechte Idee so im allgemeinen.

Wenn du in einem Supportforum fragst, aber eigentlich nur stark eingeschränkt bereit bist, Hilfe anzunehmen, wenn die Hilfe nicht in deinem engen Erwartungskorridor liegt und du auch nicht bereit bist, selbst zu reflektieren und Code ggf. zu verbessern, auch wenn es viel Arbeit ist - dann solltest du besser gar nicht erst Fragen, weil das nicht gut geht.

Gruß, noisefloor
Benutzeravatar
DeaD_EyE
User
Beiträge: 785
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 13:45
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

spicer hat geschrieben: Samstag 30. April 2022, 02:13 Wenn ein Code mir ins Knie schiesst, muss ich die Konsequenzen tragen und nicht derjenige, der mir diesen Lösungsvorschlag gegeben hat.
Nicht immer. Es kommt oft vor, dass Anfänger weiter machen und irgendwann an einem Projekt beteiligt sind. Die Fehler, mit denen wir uns dann später herumschlagen müssen, kann man hier verhindern.
Deswegen artet es manchmal etwas aus. Es geht nicht darum, euch den Spaß zu verderben, sondern dafür zu sorgen, dass wir alle in 5 Jahren Python-Entwickler haben, die auch Python verstehen und anwenden können.
sourceserver.info - sourceserver.info/wiki/ - ausgestorbener Support für HL2-Server
LukeNukem
User
Beiträge: 225
Registriert: Mittwoch 19. Mai 2021, 03:40

spicer hat geschrieben: Samstag 30. April 2022, 13:38 Ich glaube nicht, dass ich so daneben liege!
Ja und nein... ich glaube, Internet-Foren sind manchmal ein bisschen wie Rechtsanwälte: die meisten Leute gehen erst hin, wenn es zu spät ist.

Regelmäßig beobachte ich, daß Leute sich mit etwas beschäftigen, von dem sie (noch) nicht allzu viel verstehen. Grundsätzlich finde ich das prima, so lernt man schließlich etwas dazu.

Leider kommen viele solche Fragen dann aber viel zu spät: der Fragende hat sich dann schon eine Lösung in den Kopf gesetzt, wie Du mit Deinem os.execve(), und fragt wie er diese Lösung umsetzen kann. Als erfahrener Entwickler sieht man dann aber oft, daß die Lösung mehr oder weniger suboptimal ist, um das mal diplomatisch zu sagen. Deswegen fragen erfahrene Entwickler dann üblicherweise, welches Problem denn mit dieser Lösung gelöst werden soll, und dann gibt es zwei Möglichkeiten, die im Wesentlichen vom Fragesteller abhängen.

Neugierige und kluge Fragesteller wollen nur ihr Problem lösen und versuchen daher zunächst, ihr Problem zu schildern. Meistens kann man dieser Sorte Fragesteller gut helfen, manchmal wird dabei die vom Fragesteller angedachte Lösung benutzt und häufiger wird eine alternative Lösung vorgeschlagen, die das Problem besser löst -- "besser" hier in jedem positiven Sinn, also: stabiler, wartbarer, performanter.

Dann gibt es da aber leider auch noch eine andere Sorte von Fragestellern. Manchmal habe ich den Eindruck, daß die gar nicht ihr eigentliches Problem lösen, sondern auf der von ihnen erdachten Lösung bestehen wollen, ganz unabhängig davon, ob diese Lösung sinnvoll ist, für jede denkbare Definition von sinnvoll. Diese Erwartungshaltung macht es für das hilfsbereite Gegenüber ausgesprochen schwierig, vernünftige Hilfe zu leisten.

Aber anstatt nur besserwisserisches Gemoser zu äußern, möchte ich Dich an dieser Stelle auch einmal kurz für Deine Kenntnisse loben. Ein großer Teil der mir bekannten Entwickler kennen sich mit Systembefehlen nämlich nicht sonderlich gut aus und wären daher auch niemals auf Deine Lösung mit os.execve() gekommen, schon weil sie gar nicht wissen, daß dieser Befehl den vorhandenen Prozeß ersetzt. Das macht Deine Lösung aber, Pardon, weder sinnvoller, noch eleganter.
spicer hat geschrieben: Samstag 30. April 2022, 13:38 Wenn mich jemand fragt, wo er den blauen Draht anschliessen soll, stusse ich den auch nicht zusammen, warum, woher und wie!
Wenn der blaue Draht die DQ-Ader eines OneWire-Busses ist und er darauf besteht, sie an PE einer Waschmaschine anzuschließen, weil er glaubt, damit eventuell induzierte Spikes und Surges ableiten zu können: dann wirst Du ihm hoffentlich erklären, daß das keine gute Idee ist. Ebenso für den Fall, daß er ein Ethernet- oder USB-Kabel durch denselben Kabelkanal wie das Niederspannungsnetz verlegen möchte.

Gerade Du als Handwerker solltest doch wissen, daß es häufig mehrere Lösungen für ein Problem gibt -- und daß es eine wesentliche Anforderung an Professionalität, Beständigkeit und Erfahrung ausmacht, die für den jeweiligen Fall am Besten passende Lösung auszuwählen. Letztlich unterscheidet das ja den Laien vom Profi, oder?

Am Ende möchte ich Dir zwei wohlmeinende Ideen ans Herz legen. Erstens, daß es Dir gar nicht zusteht, die Antworten zu kritisieren, die Du bekommst, nur weil sie Deinen Erwartungen nicht entsprechen. Hier wenden Menschen ihre kostbare Freizeit auf, um Dir und anderen die -- aus ihrer Sicht -- beste Hilfe zu leisten, die sie leisten können. Und das auch noch völlig kostenlos für Dich! Tipp: wenn Du Lösungen bekommen willst, die Du haben möchtest, dann beauftrage und bezahle jemanden dafür, sie Dir zu liefern. (Ich, zum Beispiel, mache das gerne auch ausführlich, bitte rechne mit einem Stundensatz von 140,- Euro.) ;-)

Der zweite Gedanke, den ich Dir empfehlen möchte, ist, einmal ausführlich darüber nachzudenken, was sys.argv enthält. Wenn Du in diese Überlegungen einen ähnlichen Aufwand investierst wie in Deine Beschwerden über die Reaktionen in diesem Forum, dann kommst Du sicherlich auch selbst darauf, warum das so, wie Du denkst, nicht funktionieren kann -- und was Du verändern mußt, damit es funktioniert. Viel Spaß und Erfolg dabei! ;-)
Benutzeravatar
Kebap
User
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. November 2011, 14:20
Wohnort: Dortmund

Ich habe jetzt mal auf deinen Link geklickt und dein Forum angeschaut.
Darin erklärst du ja auch, warum du das damals überhaupt eröffnet hast:
https://www.ltspiceusers.ch/threads/war ... -forum.32/

Ich lese hier einen Beitrag aus 2016. Darin schreibst du, dass viele etablierte Foren oft arrogante Antworten liefern.
Damals erwähnst du auch Grammatik und Grosskotze, die nur noch "Du bist blöd!" kommunizieren.
Letztendlich ist deine Schlussfolgerung, dass Foren deswegen heute verrufen sind.

Das hast du alles vor 6 Jahren geschrieben.
Hier im Python Forum hast du dich vor 1 Jahr angemeldet.

Lass mich mal eine Frage stellen. (nicht böse gemeint)
Wieviel von deiner Meinung in diesem Thread hier oben hat wirklich mit dem Python Forum zu tun?
MorgenGrauen: 1 Welt, 8 Rassen, 13 Gilden, >250 Abenteuer, >5000 Waffen & Rüstungen,
>7000 NPC, >16000 Räume, >200 freiwillige Programmierer, nur Text, viel Spaß, seit 1992.
Benutzeravatar
DeaD_EyE
User
Beiträge: 785
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 13:45
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Ich bin gelernter Elektriker und Aussagen/Ratschläge meinerseits, die Laien töten könnten, könnten strafrechtlich relevant sein. Wenn das Opfer, das im Forum nach der Lösung gefragt hat, tot neben dem PC liegt und der Beitrag noch offen ist, wird sich die Staatsanwaltschaft dafür interessieren. Wenn ein Laie einem anderen Laien Mist erzählt, dann ist das nicht viel zu machen. Es gibt nicht ohne Grund den Spruch, dass ein Elektriker immer mit einem Bein im Knast steht. Also das Beispiel mit dem blauen Draht ist schlecht gewählt.

Anstatt dem Fragesteller zu sagen, dass er den Draht einfach irgendwo anschließen soll, würde ich ihn erst mal über die Risiken aufklären. 10 mA können einen Menschen töten.
sourceserver.info - sourceserver.info/wiki/ - ausgestorbener Support für HL2-Server
Benutzeravatar
spicer
User
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 5. März 2021, 23:40
Kontaktdaten:

DeaD_EyE hat geschrieben: Mittwoch 4. Mai 2022, 17:03 Ich bin gelernter Elektriker und Aussagen/Ratschläge meinerseits, die Laien töten könnten, könnten strafrechtlich relevant sein. Wenn das Opfer, das im Forum nach der Lösung gefragt hat, tot neben dem PC liegt und der Beitrag noch offen ist, wird sich die Staatsanwaltschaft dafür interessieren. Wenn ein Laie einem anderen Laien Mist erzählt, dann ist das nicht viel zu machen. Es gibt nicht ohne Grund den Spruch, dass ein Elektriker immer mit einem Bein im Knast steht. Also das Beispiel mit dem blauen Draht ist schlecht gewählt.

Anstatt dem Fragesteller zu sagen, dass er den Draht einfach irgendwo anschließen soll, würde ich ihn erst mal über die Risiken aufklären. 10 mA können einen Menschen töten.
Ich bin übrigens auch gelernter Elektriker.
Ein Game kann in der erwähnten Weise nicht lebensgefährlich sein. Also ein schlechter Vergleich.

Zitat von DeaD_EyE
"...dass wir alle in 5 Jahren Python-Entwickler haben"
Das ist wohl kein Problem bei mir, da ich schon viel zu alt bin, um ein künftiger Python-Entwickler zu werden ;)

Habe übrigens dann nach Euren Ratschlägen versucht, das Problem mit while-Schleife zu lösen.
Da machte mir aber der PodSixNet-Server einen Strich durch die Rechnung.
Der "vergisst" den Client leider nicht und behält die entsprechende Game-Klasse bei.
Beim Client wäre so eigentlich alles sauber abgelaufen.
Wenn ich beim Clienten einen Connection.close ausführte, bekam der Client ein Problem usw.
Die jetzige Lösung läuft nun soweit stabil mit os.system('"' + sys.argv[0] + '"')
Der PodSixNet-Server "vergisst" so diesen User und der kann dann wieder sauber von 0 anfangen.

PS:
Wenn ich mich etwas zu schroff ausgedrückt habe, möchte ich mich dafür entschuldigen.
Das passierte mir schon öfter und ist halt mein Temperament bzw Ausdrucksweise :D
Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.
(Murphys Gesetz)
Antworten