Welche Webframeworks lassen sich mit CGI nutzen?

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
Mad-Marty
User
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 19:46

Montag 29. Juli 2013, 21:49

Ich hab mir das ganze mal angesehen, und frage mich gerade ob es ratsam ist, Django mit MongoDB zu nutzen.

Oder geht dabei zuviel von Django verloren?
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Juli 2013, 08:28

Gegenfrage: Warum möchtest du gern eine schema-freie-Datenbank nutzten?

Die erste Wahl wäre wohl PostgreSQL und MySQL, siehe auch: https://docs.djangoproject.com/en/1.5/ref/databases/

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Mad-Marty
User
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 19:46

Sonntag 4. August 2013, 16:03

>>Gegenfrage: Warum möchtest du gern eine schema-freie-Datenbank nutzten?

weil ich das mal probieren wollte, und die möglichkeit zusätzliche attribute anzulegen ohne großes
Datenbankmigrieren interessant finde.
Insbesondere, weil es ja durchaus schnell nötig werden kann zusätzliche attribute zu speichern.

Allerdings nimmt South einem wohl recht viel vom Schemaumbau ab ...
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 4. August 2013, 21:27

Wenn du bei Django das ORM umgehst, dann geht recht viel Funktionalität verloren, das würde ich nicht machen wollen. Zudem MongoDB ja eigentlich der Running Gag ist unter den NoSQL-Datenbanken ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Mad-Marty
User
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 19:46

Montag 5. August 2013, 19:03

Leonidas hat geschrieben:Zudem MongoDB ja eigentlich der Running Gag ist unter den NoSQL-Datenbanken ;)
Warum?
Ich dachte eher das ding ist derzeit heftig gehyped?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 6. August 2013, 00:04

Mad-Marty hat geschrieben:Ich dachte eher das ding ist derzeit heftig gehyped?
Ja. Ich habe so etwas das Gefühl das da eben mehr Hype als Qualität dahintersteht. Siehe mitsuhikos Slides. Außerdem stellt 10gen die Einstellungen stark auf Performance ein, weniger auf Datensicherheit. Wenn man es auf vernünftigere Werte stellt ist Mongo gar nicht mehr so schnell.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Dienstag 6. August 2013, 07:45

Wobei ich mir bei den Slides am Ende gedacht habe, okay er wollte also eigentlich die Eigenschaften einer SQL-Datenbank haben, und ist deshalb von NoSQL entäuscht. No shit, Sherlock…
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 6. August 2013, 10:10

BlackJack hat geschrieben:Wobei ich mir bei den Slides am Ende gedacht habe, okay er wollte also eigentlich die Eigenschaften einer SQL-Datenbank haben, und ist deshalb von NoSQL entäuscht. No shit, Sherlock…
Das stimmt wohl (aber ich nehme an die meisten wollen im wesentlichen die Eigenschaften einer SQL-Datenbank ohne SQL und einfacheren Migrationen). Aber die anderen Punkte zum Sharding, und die restlichen Berichte im Internet zu Datenverlust sind halt so ne Sache. Eine Datenbank die Daten verliert, hmm, da brauch ich keine Datenbank dafür :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Mad-Marty
User
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 19:46

Montag 12. August 2013, 15:20

Naja so unrecht hat er nicht.
Meine erste idee war auch: "Geil, kein rumschlagen mit SQL und nicht diese mistigen Datenmigrationen".


Nagut, Django & South ist jetzt auch nicht das schlimmste was migrationen angeht, soweit ichs gesehen hab.
Da bin ich viel viel schlimmeres elend gewohnt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 12. August 2013, 16:11

btw. gerade per Zufall gesehen: Wenn ich das richtig sehe, gibt es Bestrebungen sowas wie South direkt in Django v1.7 zu integrieren: https://github.com/django/django/pull/376/

Hier die Doku Seite dazu: https://github.com/andrewgodwin/django/ ... ations.txt

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Montag 12. August 2013, 18:00

jens hat geschrieben:btw. gerade per Zufall gesehen: Wenn ich das richtig sehe, gibt es Bestrebungen sowas wie South direkt in Django v1.7 zu integrieren: https://github.com/django/django/pull/376/
Keine Bestrebungen, 1.7 ist eigentlich fix
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 13. August 2013, 08:08

1.7 steht in der Doku dazu, siehe: https://github.com/andrewgodwin/django/ ... ations.txt
Aber das heißt vermutlich nix ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
BlackJack

Dienstag 13. August 2013, 08:34

@jens: Ich denke Du hast apollo13 missverstanden. Es ging ihm um das Wort „Bestrebungen” was impliziert dass man das machen will, und nicht das es sicher drin ist. Man ist bestrebt etwas zu tun, oder man hat etwas getan, ist ja ein kleiner qualitativer Unterschied. :-)
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Mittwoch 14. August 2013, 14:23

Exakt, der Branch wird die nächsten Tage gemerged, von Bestrebungen sind wir inzwischen weit entfernt :)
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 14. August 2013, 14:34

d.h. south wird obsolete?

Eine eingebaute Lösung ist noch besser!

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten