Provider für Shared-Webspace gesucht?

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8452
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Provider für Shared-Webspace gesucht?

Beitragvon jens » Mittwoch 11. Juli 2007, 13:46

Es ist ja nicht so einfach einen guten Provider zu finden, der im Shared-Webspace Python anbietet. Noch schwerer wird es, wenn man eine aktuelle Python Version haben möchte und wenn es nicht nur CGI sein soll ;)

Auf der Wiki Seite [wiki]Python Webspace[/wiki] findest du neben einigen Informationen zum Thema, eine Liste von deutschen Providern, die in Frage kommen.

Ganz besonder hervorheben möchte ich das [wiki=Python_Webspace#HostingprojectGbr]Python HostingProject[/wiki]. Das ist eine GbR ohne Gewinnerzielungsabsicht, die im Umlageverfahren einen Hetznerserver finanziert. Mit dabei sind einige hier aus dem Forum (u.a. ich ;) ) und Leute aus Wiki/IRC. Auf der Wiki Seite steht einige Informationen dazu.
z.Z. suchen wir noch Leute die WebSpace suchen :)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
asc
User
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 00:05
Wohnort: Wien.
Kontaktdaten:

Beitragvon asc » Montag 16. Juli 2007, 14:02

Wie sieht das denn mit Bezahlungsmöglichkeiten und rechtlichen Dingen aus? (Unter "rechtlich" würde mich z.B. der Standort des/der Server aber auch was da per whois zurückkommt interessieren.

Ansonsten klingt's nämlich echt verlockend finde ich ;)
lunar

Beitragvon lunar » Montag 16. Juli 2007, 15:03

(Unter "rechtlich" würde mich z.B. der Standort des/der Server aber auch was da per whois zurückkommt interessieren.

Hetzner ist eine deutsche Firma, insofern gehe ich davon aus, dass der Server in Deutschland steht. Per whois kommt das zurück, was du in deiner Domain eingetragen hast.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Montag 16. Juli 2007, 15:30

lunar hat geschrieben:
(Unter "rechtlich" würde mich z.B. der Standort des/der Server aber auch was da per whois zurückkommt interessieren.

Hetzner ist eine deutsche Firma, insofern gehe ich davon aus, dass der Server in Deutschland steht. Per whois kommt das zurück, was du in deiner Domain eingetragen hast.
Hetzner ist afaik in Nürnberg und zu empfehlen.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon EnTeQuAk » Montag 16. Juli 2007, 17:26

Hetzner ist afaik in Nürnberg und zu empfehlen.

Das stimmt.

Hetzner ist wirklich sehr zu empfehlen. Es ist (in meinen Augen) kein Hoster/Root-Server-Anbieter, wie jeder andere. Hetzner ist immer offen für neues und hat letztens sogar einige super neue Funktionen in seine Online-Verwaltungs-Oberfläche auf Wunsch der Community übernommen.

So kann man nun per Klick verschiedene Fedora/SuSe/Debian und Ubuntu Distributionen neu aufspielen. Früher war dafür eine sog. LARA-Konsole nötig, für 24€/2h.

Sie haben ein Super Rescue System. Das ist wirklcih etwas, was ich neben den sehr niedrigen Preisen, der super Hardware noch erwähnen kann. Ein Installationsscript für verschiedene Fertig-Pakete von Distributionen gibt es da. Und *auf wunsch der Community* wurde eine Funktion eingebaut, das dort auch eigene Pakete mit verwaltet/installiert werden können. So ist es nun möglich seine lieblings Distribution ohne Reue und zusatzkosten aufzuspielen.

Das nenne ich Dynamisch und Anpassungsfähig.


Der oben genannte Hosting-Service (um den es ja hier eigentlich geht *g*) ist von dem Angebot her ebenfalls zu empfehlen. Eben genau die gleichen Vorteile: Dynamisch anpassbar.
Eine wie ich finde, sehr wichtige Sache. Denn wie viele Provider kennt ihr, die absolut auf Kundenwünsche eingehen. Und das in kürzester Zeit, mit hoher Qualität und vielen Vorteilen (z.B. die oben ernannten eingesparten Kosten für eine Neuinstallation).

MfG EnTeQuAk
(ich bekomme übrigens nichts, für die ausführliche Werbung für Hetzner *g* -- -- Ich bin nur Überzeugter Kunde.)
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Montag 16. Juli 2007, 18:35

Um noch etwas mehr Hetzner Werbung zu machen, mir gefällt ihre Transparenz, man wird über Probleme immer schön informiert :)
Benutzeravatar
Damaskus
Administrator
Beiträge: 875
Registriert: Sonntag 6. März 2005, 20:08
Wohnort: Schwabenländle

Beitragvon Damaskus » Montag 16. Juli 2007, 20:08

Um noch mehr Hetzner Werbung zu machen...

Der Forums Server ist auch ein Hetzner :wink: :wink: :wink:

Gruß
Damaskus
thelittlebug
User
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon thelittlebug » Mittwoch 1. August 2007, 22:48

Ich kann Hetzner auch nur empfehlen, wir haben 2 Server bei denen gemietet.
Vor allem, wie schon in diesem Thread angesprochen, hat es mir das Rescue System angetan, das nenn ich "genial"

Hab davor schon Erfahrung mit anderen Anbietern gewonnen ( u.a. 1&1, Webtropia und server4you, jeweils mit Rootservern), aber Hetzner ist einfach Hetzner :)

lgherby
Slartibartfast
User
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 19:16

Beitragvon Slartibartfast » Freitag 26. Juni 2009, 19:22

Der Thread ist zwar schon etwas älter, dennoch möchte ich hier noch einen Tip loswerden:

http://www.webfaction.com ist ein ganz hervorragender Provider. Man bekommt einen SSH Zugang und kann sich in seinem Homedir nicht nur eigene Python Pakete einspielen sondern generell beliebige Software installieren, so man denn nicht abgeneigt ist, Software selbst zu kompilieren. Es gibt eine ganze Palette an vorgefertigten Anwendungen (CherryPy, Trac, Subversion, Plone, Django, etc.), die man mit einem simplen Klick installieren kann.
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5163
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon snafu » Sonntag 28. Juni 2009, 22:37

Hat jemand Erfahrung mit diesem Webfaction?

Ich will jetzt eventuell auch in Django einsteigen und was mit Bildern machen, die die Benutzer hochladen können, sowie Forum (wohl auf DjangoBB-Basis) und News-System. Dafür brauche ich halt nen entsprechenden Anbieter. Dieses 10GB-Angebot für 9,50$ (bei monatlicher Zahlung) sollte erstmal dicke reichen. Etwas Bedenken habe ich nur, weil das nicht in Deutschland ist...
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16022
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 28. Juni 2009, 23:46

Ich habe hier einen Django Hosting Account und so schlecht ist das nicht, zumindest für Deployment. Das einzige Problem was ich hatte ist dass der RAM beim kompilieren von lxml ausgegangen ist. Das ist zwar ein Schweizer Provider, aber die Server stehen bei Hetzner.

Falls ich einen VServer suchen sollte, würde ich mir erstmal regfish ansehen. Weniger weil die Angebote mich jetzt speziell überzeugen, mehr weil ich Regfish für Domains nutze und es bisher sehr gut funktioniert hat. Daher haben die einen Vertrauensvorschuss bei mir.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Re: Provider für Shared-Webspace gesucht?

Beitragvon burli » Donnerstag 30. Dezember 2010, 00:00

Ich habe mir jetzt mal Webspace bei raumopol.de geholt. Neben PHP und MySQL gibt es da Python 2.6, 3.1, Postgresql und sogar CouchDB. PHP und Python laufen über FastCGI.

Scheint ganz vernünftig zu sein und es werden auch mal Sonderwünsche erfüllt (z.B. Flask installieren)
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Re: Provider für Shared-Webspace gesucht?

Beitragvon burli » Dienstag 15. Februar 2011, 15:16

Raumopol bietet jetzt CouchDB 1.0.2 einschließlich SSL Zugang an. Außerdem Python 2.7. Soll ich das im Wiki mal aktualisieren?

Ich schlage gerade noch die Einrichtung von couchdb-lucene für Volltextsuche und die Verwendung von Python für Views vor. WSGI soll noch kommen. Die Möglichkeit, über eine Shell eine eigene virtualenv Umgebung einzurichten, hab ich auch schon vorgeschlagen. Könnte also auch bald umgesetzt werden.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16022
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Provider für Shared-Webspace gesucht?

Beitragvon Leonidas » Dienstag 15. Februar 2011, 16:30

burli hat geschrieben:Raumopol bietet jetzt CouchDB 1.0.2 einschließlich SSL Zugang an. Außerdem Python 2.7. Soll ich das im Wiki mal aktualisieren?

Ja.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Re: Provider für Shared-Webspace gesucht?

Beitragvon apollo13 » Mittwoch 16. Februar 2011, 21:04

Für Shared Hosting ist noch http://pyrox.eu zu empfehlen. Postgres und Mongodb kommen dieses Jahr noch :) Py

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder