System um Vereinsmitglieder anzulegen

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Antworten
Chris99899
User
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 5. August 2018, 22:20

Sonntag 5. August 2018, 22:34

Hallo Zusammen,

ich bin noch sehr neu in Python und beim Programmieren generell und wollte mal einfach folgende Frage in den Raum werfen:

Ist es möglich folgendes Programm per Python zu programmieren?

Ich plane ein Programm um Akten von Vereinsmitgliedern zu erstellen und bei bedarf über einen Barcode auslesen zu können.

Das soll ungefähr wie folgt aussehen:

Vereinsmitgliedsakte soll folgende Daten enthalten: Foto, Vor- und Nachname, Mitgliedsnummer, Gültigkeit des Ausweises, Aktennummer usw.
Das Programm sollte am besten eigenständig einen QR-Code oder Barcode erstellen können.
Dieser sollte dann per entsprechendem Lesegerät gescannt werden und die Akte automatisch aufgerufen werden.
Ebenfalls soll ein Protokoll geführt werden an welchem Tag das Mitglied im Verein war bzw. an welchen Tagen die Karte gescannt wurde.
Sollte das Mitglied an Tagen kommen an denen es nicht erscheinen darf, muss eine Warnung ausgegeben werden.

Nun nochmal zur Frage, ist es möglich das o. g. Programm mit Phyton zu programmieren?

Wenn ja, ist es als Einsteiger auch möglich?

Vielen Dank im Voraus. :D
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5462
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Montag 6. August 2018, 03:43

Ja, das ist mit Python möglich. Für den QR-Code brauchst Du eine zusätzliche Bibliothek und für alles andere einfach die entsprechenden Programmierkenntnisse. Und vermutlich noch ein GUI-Framework.
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Sirius3
User
Beiträge: 8095
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2012, 17:20

Montag 6. August 2018, 07:16

alles ist als Einsteiger möglich. Es ist nur die Frage, wie lange es dauert, bis man die nötigen Vorkenntnisse erworben hat.

Ich lese aus der Aufgabenbeschreibung ab, dass Du Dich in Python allgemein, dann Objektorientierung, dann Datenbankverarbeitung, dann Hardware-Anbindung, dann GUI o.ä. einarbeiten mußt; am besten in der Reihenfolge.

Dann kommt noch hinzu, dass das ganze DSGVO-Konform sein muß. Foto, Vor- und Nachname, Anwesenheit, etc. sind alles personenbezogene Daten, die einem besonderen Schutz bedürfen: Zugriffskontrolle, Verschlüsselung, sicheres Löschen, eventuell Anonymisierung...
Antworten