CarPC - Wer hat lust?

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Benutzeravatar
iTommix
User
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 08:29

CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon iTommix » Donnerstag 11. August 2016, 09:50

Moin aus HH,

möchte mich erst mal Vorstellen, da ich neu in diesem Forum bin:
Mein Name ist Thomas, 47 Jahre und von Beruf Systemadministrator und Entwickler (PHP).

Nun zum Thema:
Ich möchte ein Projekt verwirklichen und hoffe auf Unterstützung aus diesem Forum. Python ist jetzt nicht meine primäre Programmiersprache, habe mich aber schon relativ gut einarbeiten können.

Ich würde gern eine "CarPC"-Applikation auf der Basis von Raspberry Pi 3, Linux (Jessie), Python und QT5 realisieren. Ich habe mir dazu auch schon das Touchdisplay (7") der Rpi-Foundation zugelegt (klasse Teil! Anschliessen, läuft).

Ich weiß das es ähnliche Projekte auf Basis von Kodi (aka XBMC) gibt. Das ist aber nicht mein Ansatz. Ich hätte es gern komplett in Python, weil man da eben nicht auf ein vorgefertigtes Framework (hier Kodi) festgelegt ist und das GUI komplett selbst anpassen kann (inkl. Logik dahinter).

Wünschenswerte Bestandteile:

Audioplayer (must have) :
ist bereits auf gutem Wege

Navigation (must have) :
da fangen die ersten Probleme an. Mir schwebt vor hier Navit zu nutzen (evtl. via qml in QT)

Handsfree (must have):
Hier gibt es noch kein Konzept. Machbarkeit müsste ausgelotet werden

iPod-Steuerung (nice to have)

Die Oberfläche habe ich bereits mit QT Creator gebaut und in Python via PyQt5 kann ich das ganze auch schon steuern. Der Audioplayer (mp3) funktioniert soweit schon recht gut (stelle noch Bilder ein wenn das Interesse vorhanden ist).

Freue mich auf eure Ideen und auf Leute die lust und ein wenig Zeit haben mitzuwirken.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1079
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon Sr4l » Donnerstag 11. August 2016, 19:05

Dein Projekt finde ich interessant. Kodi als Startpunkt hätte ich trotzdem genommen, weil du dich dann eben um sehr viel nicht hättest kümmern müssen und OSMC hätte dir schon ein sehr stabiles, schnell bootendes System bereit gestellt. Und du hättest dann über Kodi Plugins oder externe Programme Zusatzfunktionen dazu programmiert oder einfacher von anderen benutzt. ;-)

Ich arbeite gerade (mal wieder) an Heimautomatisierung. Mit dem "Entertainment" Teil bin ich seit längerem sehr zufrieden. TV, Kodi, "Spotify Connect" und Retropie. Jetzt gerade beschäftige ich mich nur mit Spracherkennung, den ohne die halte ich "Smart home" für sinnlos. Ich möchte nicht auf Fernbedienung, Tastatur oder Handy beschränkt sein um Licht, Fernseher anzuschalten oder die Heizung zuregeln. Aber die Erkennung gestaltet sich doch mehr als holprig. Ich vermute das ich pocketsphinx mit falscher Samplerate oder Einstellungen betreibe, oder ich brauche mal ein vernünftiges USB Mikrophon ....

Naja das werden die nächsten Wochen, Monate zeigen. Wenn ich was brauchbares habe zeige ich dir das gerne um dich bei "Handsfree" zu unterstützen. Viel Spaß und Erfolg jedenfalls bei deinem Projekt.
nezzcarth
User
Beiträge: 391
Registriert: Samstag 16. April 2011, 12:47

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon nezzcarth » Donnerstag 11. August 2016, 20:00

iTommix hat geschrieben:Ich würde gern eine "CarPC"-Applikation auf der Basis von Raspberry Pi 3, Linux (Jessie), Python und QT5 realisieren.

So aus Interesse: Weshalb Raspbian? Bei einem Projekt, wo man -- würde ich jetzt vermuten -- eh nichts vom OS, sondern nur die Anwendung sieht, könnte ein maßgeschneiderter Unterbau, der sich auf das notwendige reduziert von Interesse sein. LFS, Gentoo oder Archlinux wären da gängige Kandidaten, wobei letzteres meiner Meinung nach das beste Verhältnis von Aufwand und Nutzen mit sich bringt.
Benutzeravatar
iTommix
User
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 08:29

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon iTommix » Freitag 12. August 2016, 08:02

Sr4l hat geschrieben:... Jetzt gerade beschäftige ich mich nur mit Spracherkennung, den ohne die halte ich "Smart home" für sinnlos. Ich möchte nicht auf Fernbedienung, Tastatur oder Handy beschränkt sein um Licht, Fernseher anzuschalten oder die Heizung zuregeln. Aber die Erkennung gestaltet sich doch mehr als holprig....


Hallo, und danke für die Antwort.

Ich oute mich jetzt mal als "Apple-Jünger". Zu der Zeit als Apple mit Siri um die Ecke kam, ich meine das war das iPhone 4S, besaß ich noch das iPhone 4 und habe mich geärgert das ich nicht in den "genuß" von Siri kam. Somit habe ich mir meine eigene "Siri" für das 4er Programmiert (stand zu der Zeit voll auf den Film Avatar, weshalb meine Siri auch "Neytiri" hieß :oops: ). Da hatte ich mich auch mit Speech-Recognition auseinandergesetzt. War auch ziemlich erfolgreich, würde ich sagen. Ich nahm damals die Google-API um das gesprochene zu erkennen und weiter zu verarbeiten. Das ganze war Modular erweiterbar... Habe mal nach meinem Code von damals gesucht, weil ich dachte das es dir nutzen könnte... nicht wiedergefunden :( Werde aber noch mal in den Tiefen meines Rechners forschen.
Benutzeravatar
iTommix
User
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 08:29

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon iTommix » Freitag 12. August 2016, 08:11

nezzcarth hat geschrieben:So aus Interesse: Weshalb Raspbian?


Moin...

Naja, Raspian wird halt für den Pi von der Foundation gut gepflegt. Da geht es auch um die notwendigen Treiber (z.B. das Display etc.). Somit muss man sich um das OS schon mal keine Sorgen machen. Hab mit der Entwicklung unter Python/QT auch genug an den Hacken :|

nezzcarth hat geschrieben:...der sich auf das notwendige reduziert von Interesse sein...


Grundsätzlich wäre das auch wünschenswert. Allerdings lassen sich auch unter Raspbian alle nicht benötigten Elemente deinstallieren, wenn man denn alles soweit zum laufen bekommen hat und weiß was notwendig ist. Ist meiner Meinung nach zunächst einfacher als sich alles zusammen zu suchen was nicht onboard ist, aber benötigt wird. Naja... letztendlich Philosophisch.

Aber hier geht es ja nicht primär um das OS, sondern den Funktionen die in Python implementiert werden sollen.

Grüße
BlackJack

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon BlackJack » Freitag 12. August 2016, 11:02

Es gibt von Rasbian mittlerweile wegen dem Raspi Zero ja auch ein minimales Image auf dem man aufbauen kann.
nezzcarth
User
Beiträge: 391
Registriert: Samstag 16. April 2011, 12:47

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon nezzcarth » Freitag 12. August 2016, 21:42

iTommix hat geschrieben:Aber hier geht es ja nicht primär um das OS, sondern den Funktionen die in Python implementiert werden sollen.

Da wollte ich ja eigentlich drauf hinaus ;) Man kann das natürlich getrennt sehen und gewissermaßen als (Desktop)betriebssystem mit (autogestarteter) spezieller Software, die darauf läuft, auffassen. Eine andere Variante wäre, das als maßgeschneidertes Gesamtsystem zu sehen, bei dem es aus Nutzersicht im Prinzip keine Unterscheidung zwischen OS und darauf laufender Software gibt, sondern alles dezidiert und aus einem Guss wirkt. Aber ich will dir da gar nicht reinreden bzw. den Thread kapern; du hattest nach Ideen gefragt, das war meine :)
Benutzeravatar
iTommix
User
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 08:29

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon iTommix » Samstag 13. August 2016, 21:48

nezzcarth hat geschrieben:
iTommix hat geschrieben:Aber hier geht es ja nicht primär um das OS, sondern den Funktionen die in Python implementiert werden sollen.

Aber ich will dir da gar nicht reinreden bzw. den Thread kapern


So war es auch von mir nicht verstanden ;) Alles gut.
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1079
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon Sr4l » Sonntag 14. August 2016, 19:50

iTommix hat geschrieben: Da hatte ich mich auch mit Speech-Recognition auseinandergesetzt. War auch ziemlich erfolgreich, würde ich sagen. Ich nahm damals die Google-API um das gesprochene zu erkennen und weiter zu verarbeiten. Das ganze war Modular erweiterbar... Habe mal nach meinem Code von damals gesucht, weil ich dachte das es dir nutzen könnte... nicht wiedergefunden :( Werde aber noch mal in den Tiefen meines Rechners forschen.


Da stimme ich dir zu. Googles Erkennung ist schon ganz brauchbar, für mich kommt aber keine cloudbasierte Lösung in Frage. Ich habe mich etwas auf pocketsphinx eingeschossen. Ich müsste mal schauen ob es mittlerweile andere / bessere Projekte gibt.
Benutzeravatar
iTommix
User
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 08:29

Re: CarPC - Wer hat lust?

Beitragvon iTommix » Sonntag 14. August 2016, 20:47

iTommix hat geschrieben:Wünschenswerte Bestandteile:

Audioplayer (must have) : CHECK!
Finishing touches

Navigation (must have) : CHECK!
Finishing touches

Handsfree (must have):
Hier gibt es noch kein Konzept. Machbarkeit müsste ausgelotet werden

iPod-Steuerung (nice to have)


Wollte eigentlich meinen Opening-Post bearbeiten, was wohl nicht geht... also nun so der aktuelle Stand:

https://www.youtube.com/watch?v=3HWAX7UCgq4

Gruß
Thomas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder