#pydesw: Softwareprojekt Jump 'n' Run

Du hast eine Idee für ein Projekt?
sebastian0202
User
Beiträge: 168
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 09:14
Wohnort: Berlin

Montag 13. Februar 2017, 10:01

Weiß nicht ob das so gut ist, die Grundidee zu ändern. Andererseits hat sich auch seit Wochen nichts getan.
Hier ist wirklich das Problem, dass jeder anfangen würden zu programmieren und das dann einfach auseinander driftet.
Ich habe für solche Projekte keine Erfahrung. Was muss ich jetzt eigentlich genau machen? Wer muss was programmieren und brauchen wir dann Unittests?
BlackJack

Montag 13. Februar 2017, 10:34

@sebastian0202: Die Grundidee von diesem Projekt muss man ja nicht ändern, aber es kann durchaus mehr als ein Projekt geben.

Deine Fragen deuten auf das Problem hin: Kein Plan. Bloss um den aufstellen zu können, braucht man schon Ahnung davon wie so etwas funktioniert. Es müssen Entscheidungen getroffen werden. Von einem? Von der Gruppe? Wie kommunizieren? Irgendwann auch Entscheidungen wo man eigentlich schon ein wenig Wissen und Erfahrung über das braucht über das man entscheidet…
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5494
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Montag 13. Februar 2017, 11:30

Wie wäre es mit einem einfachen Brettspiel, welches man gegen einen Menschen oder gegen den Rechner spielen kann? Mühle wäre hier meine Idee. Oder Dame. Später könnte man bei Interesse auch das Spielen über's Netzwerk einbauen oder sogar Turniere.

Naheliegend wäre hier eine erste grobe Aufteilung in Design, Implementierung des Regelwerks sowie die Erstellung der KI.
Zuletzt geändert von snafu am Montag 13. Februar 2017, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Benutzeravatar
Kebap
User
Beiträge: 401
Registriert: Dienstag 15. November 2011, 14:20
Wohnort: Dortmund

Montag 13. Februar 2017, 11:33

In diesem Thread ging es ja um das Jump & Run Spiel, wie man am Titel erkennt, aber es gibt hier noch andere #pydesw Threads, in denen neue Projektideen vorgestellt werden können, oder Fragen zum allgemeinen Vorgehen.
MorgenGrauen: 1 Welt, >12 Gilden, >85 Abenteuer, >1000 Waffen und Rüstungen,
>2500 NPC, >16000 Räume, >170 freiwillige Programmierer, einfach Text, seit 1992.
sebastian0202
User
Beiträge: 168
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 09:14
Wohnort: Berlin

Montag 13. Februar 2017, 13:06

Dann vielleicht doch ein neues, sehr viel einfacheres Projekt damit auch Neulinge einen schnellen Einstieg finden.
Bei Mühle oder Dame wäre der Aufwand der Programmierung ja geringer als bei einem Jump N' Run Spiel.
Ich hätte nie damit gerechnet, dass für ein 'kleines' Spiel so viel Aufwand betrieben werden muss, damit man gemeinsam als Team
daran programmieren kann. Aber klar, die Rollen müssen logisch verteilt sein, sonst kommt jeder durcheinander.

Gerade weil ich da unerfahren bin habe ich mich im Hintergrund gehalten.
Oder hätte da sehr viel mehr Selbststudium von mir kommen müssen :oops:
Benutzeravatar
Cronut
User
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:50
Wohnort: HRO, GER

Montag 13. Februar 2017, 16:21

Ich habe den Thread jetzt mal überflogen, da er gerade bei den Neuen Beiträgen gelandet ist.
Finde die Idee soweit super und würde mich schon gerne beteiligen. Wie bei vielen Projekten, die
ich jetzt so gesehen habe, gibt es viele Ideen, aber über den Startpunkt kommen viele nicht hinaus.

Finde die initiale Idee auch ganz gut. Man muss halt vielleicht mal kurz überlegen, was man für Objekte braucht in
der Spielwelt, wie die Spielschleife abläuft und wie das Menü aufgebaut ist. Zumindest grob und ganz einfach sollte da
für den Start was vorliegen.

Spielfigur, Levelobjekt, Item

Das wichtigste ist, dass man die Basis, das Level vielleicht gemeinsam plant, damit man grob Schnittstellen definieren kann. Dann kann eigentlich
jeder seine Aufgabe erstmal umsetzen wie er möchte, so lange die Schnittstellen stimmen, müsste es mehr oder weniger dann ganz gut zusammen passen.

Ich denke schon, dass es da sinnvoll ist sich mal in einem Discord/Teamspeak/Skype/Whatever mündlich auszutauschen. Das geht einfach tausend Mal schneller als in Textform.
“Clean code always looks like it was written by someone who cares.” (Michael Feathers)
Check out: https://awesome-python.com/
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5494
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Montag 13. Februar 2017, 16:34

Cronut hat geschrieben:Ich denke schon, dass es da sinnvoll ist sich mal in einem Discord/Teamspeak/Skype/Whatever mündlich auszutauschen. Das geht einfach tausend Mal schneller als in Textform.
Dann müsste man aber schon nen genauen Plan haben, was man sagen möchte. Hier sind viele unerfahrene (und vermutlich relativ junge) Leute dabei. Ich möchte ungern den Pessimisten spielen, aber ich habe meine Zweifel, ob eine Besprechung über Teamspeak (oder Alternativen) allzu viel bringen wird. Das kann man vielleicht später mal machen, wenn die Leute ein bißchen warm miteinander geworden sind. Derzeit ist die rein schriftliche Kommunikation IMHO geeigneter. Aber ich lasse mich hier gerne vom Gegenteil überraschen... ;)
shcol (Repo | Doc | PyPi)
SerBlack
User
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 31. März 2017, 11:45

Montag 3. April 2017, 13:41

Habt ihr aufgehört? :?:
Antworten