Kassensystem - habt ihr noch Ideen?

Du hast eine Idee für ein Projekt?
insensate
User
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 20. Dezember 2008, 13:13

Kassensystem - habt ihr noch Ideen?

Beitragvon insensate » Sonntag 21. Dezember 2008, 20:37

Hey Leute, :)
wir (Leute an meiner Schule :D ) versuche gerade ein Kassensystem (für ein restaurant)zu programmieren. Leider haben wir nicht so die Ahnung was da alles rein muss :oops: .ein Paar Ideen hatten wir schon, z.B. was man alles bestellen kann, kosten, das man eine "Ware" wieder abbestellen kann, das "rückgeld" (wenn er zu viel bezahl hat), die schulden (wenn er zu wenig bezahlt hat) und das er im nachhinein noch was bestellen kann (also fals ihm plözlich noch was ein fällt).
Vieleicht habt ihr auch noch die ein oder andere Idee... :)
Wäre echt cool..
[/code]
DasIch
User
Beiträge: 2251
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon DasIch » Sonntag 21. Dezember 2008, 22:19

Implementiert einfach eine Idee nach der anderen(nicht alle gleichzeitig!), dabei wird euch sicherlich noch genug einfallen. Erstmal alle möglichen Ideen sammeln und dann alle, am besten noch gleichzeitig, zu implementieren geht mit Garantie schief.

Ich würde erstmal sowas wie eine Datenbank machen die man nach Artikel Nummer durchsuchen kann um, den Preis usw. des Artikels zu bekommen. Eventuell reicht hier sogar ein dict mit Artikels deren Nummern man als Keys verwendet aber dass kann ich so schlecht einschätzen da ich die Erwartungen nicht kenne.

Funktioniert das braucht man eine Möglichkeit den herausgesuchten Artikel zu bezahlen. Man gibt eine bestimmte Menge ein dass System sagt ob dass reicht oder nicht und wenn ja wird eventuell Geld zurückgegeben. Dann kann man dass versuchen mit mehreren Artikeln zu machen. Die Schwierigkeit dürfte hier höchstens darin liegen sich an Prozentrechnung zu erinnern, sollte man vorher keinen Mist gebaut haben.
Benutzeravatar
BlackJack
Moderator
Beiträge: 30051
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 23:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackJack » Sonntag 21. Dezember 2008, 22:28

@insensate: Man könnte noch verschiedene Kellner berücksichtigen.
burli
User
Beiträge: 1113
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Beitragvon burli » Sonntag 21. Dezember 2008, 22:37

Wenn es für ein Restaurant ist muss man einen Tisch angeben können auf den man "Folgebestellungen" buchen kann. Also wenn ein Gast nach dem Essen zb noch einen Kaffee nachbestellt muss man das zur Gesamtrechnung hinzufügen können bis die Rechnung geschrieben wurde
.robert
User
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch 25. April 2007, 17:59

Beitragvon .robert » Montag 22. Dezember 2008, 13:46

DasIch hat geschrieben:Implementiert einfach eine Idee nach der anderen(nicht alle gleichzeitig!), dabei wird euch sicherlich noch genug einfallen. Erstmal alle möglichen Ideen sammeln und dann alle, am besten noch gleichzeitig, zu implementieren geht mit Garantie schief.

Versucht erst das ganze so komplett wie möglich zu modellieren, und verteilt dann die Aufgaben, wer was implementiert. Wenn man einfach drauf los implementiert geht das garantiert schief.

Ich würde so vorgehen, das ich erst versuche, das Datenmodel zu entwerfen, dann alle darauf nötigen Funktionen und dann wird das ganze umgesetzt. Überlegt euch so viele Situationen wie möglich, die auftreten können, und überlegt euch, wie die in eurem System abgebildet werden.

Mal ein kleiner Anfang:
- Es gibt einen Speiseplan, der nichts weiter ist als eine Liste von Gerichten. Diese haben alle eine Nummer, einen Namen und einen Preis.
- Dann gibt es Gäste, die an Tischen sitzen. Dabei kann es vorkommen, dass an einem Tisch die Gäste getrennt betrachtet werden müssen, als auch, das mehrere Tische zu einer Gästegruppe gehören, und gesammelt abgerechnet werden (Firmenfeier etc.)
- Es gibt Kellner, die zu bestimmten Tischen zugeordnet sind.
- Es gibt Rechnungen über bestimmte Gerichte für bestimmte Gäste an bestimmten Tischen, für die ein bestimmter Kellner zuständig ist
- etc...

Funktionen:
- Speisen müssen dem Speiseplan zugefügt und entfernt werden können
- ein Kellner eröffnet eine neue Rechnung, der Speisen und Getränke hinzugefügt werden können
- etc

[...]

(oh, ich muss leider dringend weg, ich hoffe als Ansatz ist das zu gebrauchen)
Quemo
User
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 22:14
Kontaktdaten:

Beitragvon Quemo » Dienstag 23. Dezember 2008, 01:56

uhh ich hab grad lust zu coden... ich fang einfach mal an :)
quemo.qu.ohost.de
insensate
User
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 20. Dezember 2008, 13:13

Beitragvon insensate » Mittwoch 24. Dezember 2008, 14:19

.robert hat geschrieben:
DasIch hat geschrieben:Implementiert einfach eine Idee nach der anderen(nicht alle gleichzeitig!), dabei wird euch sicherlich noch genug einfallen. Erstmal alle möglichen Ideen sammeln und dann alle, am besten noch gleichzeitig, zu implementieren geht mit Garantie schief.

Versucht erst das ganze so komplett wie möglich zu modellieren, und verteilt dann die Aufgaben, wer was implementiert. Wenn man einfach drauf los implementiert geht das garantiert schief.

Ich würde so vorgehen, das ich erst versuche, das Datenmodel zu entwerfen, dann alle darauf nötigen Funktionen und dann wird das ganze umgesetzt. Überlegt euch so viele Situationen wie möglich, die auftreten können, und überlegt euch, wie die in eurem System abgebildet werden.

Mal ein kleiner Anfang:
- Es gibt einen Speiseplan, der nichts weiter ist als eine Liste von Gerichten. Diese haben alle eine Nummer, einen Namen und einen Preis.
- Dann gibt es Gäste, die an Tischen sitzen. Dabei kann es vorkommen, dass an einem Tisch die Gäste getrennt betrachtet werden müssen, als auch, das mehrere Tische zu einer Gästegruppe gehören, und gesammelt abgerechnet werden (Firmenfeier etc.)
- Es gibt Kellner, die zu bestimmten Tischen zugeordnet sind.
- Es gibt Rechnungen über bestimmte Gerichte für bestimmte Gäste an bestimmten Tischen, für die ein bestimmter Kellner zuständig ist
- etc...

Funktionen:
- Speisen müssen dem Speiseplan zugefügt und entfernt werden können
- ein Kellner eröffnet eine neue Rechnung, der Speisen und Getränke hinzugefügt werden können
- etc

[...]

(oh, ich muss leider dringend weg, ich hoffe als Ansatz ist das zu gebrauchen)


hey naa,
danke hast mir voll weiter geholfen!!!! Danke...
Falst du noch mehr so coole Ideen hast, dann sag bescheid :D :D
fme
User
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 18:58
Wohnort: Bremen

Beitragvon fme » Samstag 27. Dezember 2008, 23:26

Was man auf keinen Fall vergessen sollte:
Umbuchen von Bestellungen / kompletten Tischen.

Es kommt in der Praxis oft genug vor, dass Kunden sich zuerst an Tisch X setzen, dort die Getränkebestellung aufgeben, aber dann ein "schönerer" Tisch frei wird und sie dann diesen nehmen und dort das Essen bestellen.
Wenn dann automatisch Bons mit aufgedruckter Tischnummer an Küche und Tresen nach eingeben der Bestellungen raus gehen, wird sich das Servicepersonal sehr über so eine Funktion freuen. Spart einige Wege ;)

Dazu sollte es dann noch eine Kategorie wie Diverses geben, unter der das Servicepersonal "Sonderwünsche" buchen kann. Das kann dann z.B. nur ein Cocktail sein der offiziell gar nicht erhältlich ist oder einfach nur Geld für Zigaretten.

Wichtig ist auch, dass Stornos gut protokolliert werden, bzw. nur mit Code vom Chef etc. möglich sind. Wenn das ganze sonst nachher produktiv eingesetzt werden soll könnte man sonst als Servicekraft seine Familie zum essen einladen, bongt alles schön und storniert danach alles wieder...

Dazu dann noch Auswertungen, was wann verkauft wurde.
Und natürlich auch eine Anzeige, was am Ende des Tages an Geld in der Kasse sein sollte.
Wutzara
User
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 13:04

Beitragvon Wutzara » Freitag 1. Mai 2009, 13:09

Ist zwar schon etwas her aber vielleicht braucht ihr noch ein wenig Ideen.

- Ein Auswertungssystem welcher Tisch was getrunken hat (um ein Statistik zu führen welche die Interessantesten Tische sind)
- Eine Auswertung was im Monat so für Getränke gegangen sind.

Bin momentan selber dabei sowas umzusetzen. Als Zielsetzung habe ich mir vorgenommen, dass ganze so einfach wie möglich über einen Touchscreen zu bedienen. Leider musste ich feststellen, das dafür GTK noch nicht so ausgereift ist (für diesen Speziellen Fall). Z. b. intuitive Gesten und co.

Zurück zu „Ideen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder