Seriöse Pythonexperten für kleinere Projektumsetzungen...Problem?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
__blackjack__
User
Beiträge: 8553
Registriert: Samstag 2. Juni 2018, 10:21
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

Samstag 1. Mai 2021, 13:15

@sparrow: Das Programm ist nicht vom OP geschrieben, sondern von einer Programmiererin die ausgestiegen ist.
“Dawn, n.: The time when men of reason go to bed.” — Ambrose Bierce, “The Devil's Dictionary”
Benutzeravatar
noisefloor
User
Beiträge: 3168
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2007, 21:40
Wohnort: Görgeshausen
Kontaktdaten:

Samstag 1. Mai 2021, 17:50

Hallo,
Das höchste was z.b bisher bei diesem spezifischen Projekt heraus kam war 80€/H, meist sind die Angebote aber eher bei 50-65€
Also bei 50-65 € würde ich mal grundsätzlich die Seriösität die "Anbieter" in Frage stellen. Mit dem Stundenlohn kannst du als reiner Freelaner doch nicht leben, weil du davon nicht wirklich deine Lebenshaltungskosten und Altervorsorge bestreiten kannst. Selbst, wenn du z.B. eine 3/4 Stelle hast und den Rest als Freelancer machst, ist das (sehr) wenig. Auch 80,- Euro/h ist nicht hoch. Denke auch, dass für einen "guten" Programmierer / Freelancer z.Zt. ein 3-stelliger Betrag fällig ist.

Gruß, noisefloor
Benutzeravatar
kbr
User
Beiträge: 1240
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 09:27

Samstag 1. Mai 2021, 18:23

50€ die Stunde klingt als Angestellter viel, ist für Freelancer aber wenig. Dieser muß Zeit einrechnen für Akquise, Urlaub, Krankheit und hat dennoch keine Vollbeschäftigung. Dennoch fallen alle Lebenshaltungskosten, Steuern und Versicherungen an, und zwar ohne Arbeitgeberanteil. Da sind 50€ oft an der Grenze zum Mindestlohn, oder darunter.
Antworten