Anschaffung eines zweiten Monitors zum Programmieren sinnvoll?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Atalanttore
User
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:03

Sonntag 4. November 2018, 14:48

Hallo

Ich überlege mir gerade einen 27-Zoll-Monitor anzuschaffen. Momentan nutze ich lediglich ein 17-Zoll-Notebook auf einem großen Schreibtisch, der genug Platz für drei Monitore hätte. Allerdings sitzt mein Geldbeutel nicht so locker. :roll:

Die verschiedenen Arbeitsflächen meines Gnome-Desktops nutze ich kaum, weil mir das Umschalten zu umständlich ist.

Bringt ein zweiter Monitor einen spürbaren Vorteil beim Programmieren, bei der Fehlersuche und beim Lesen von Dokus im Netz?

Gruß
Atalanttore
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5896
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Sonntag 4. November 2018, 15:25

Klar, du könntest auf einer Seite den Editor oder die IDE laufen lassen und auf der anderen Seite deinen Browser. Mir reicht zum Programieren mein Laptop, da ich damit nicht am Schreibtisch sitzen muss. Aber schaden kann es nicht, wenn du den PC eh schon stationär nutzt.
Benutzeravatar
sls
User
Beiträge: 408
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 23:52
Wohnort: ::

Montag 5. November 2018, 19:01

Ich verwende sowohl daheim als auch im Büro je zwei 24" Monitore (Dell Ultrasharp) und könnte quasi nicht mehr anders. Das ganze mit i3-wm. Rechts ist immer eine Doku, Mail-Client oder Logfiles / Shell geöffnet, links immer die IDE.
When we say computer, we mean the electronic computer.
Atalanttore
User
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:03

Dienstag 6. November 2018, 16:27

@sls: Danke für den Hinweis auf i3-wm.
Antworten