Flache Erde vs. Runde Erde

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
DasIch
User
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Montag 28. Mai 2018, 18:31

Die allermeisten Kinder haben zu Spritzen eine andere Einstellung als zu Vanilleeis, es kommt also ohnehin schon sehr häufig vor dass Ärzte Kinder gegen deren willen behandeln und auch impfen. Auch gegen den Willen der Erziehungsberechtigten wird behandelt, wenn deren Willen nicht mit dem Kindeswohl kompatibel ist.

Ich kenne auch persönlich Ärzte die eine Impfpflicht positiv gegenüberstehen. Die dürfen nämlich jetzt sich ganz andere spannenden Fragen stellen wie: Kann ich verantworten Patienten zu haben, die mangels Impfung andere Patienten gefährden? In so einem Praxis Warteraum wird dies von der theoretischen ganz schnell zu einer praktisch lebensgefährlichen Situation, für Kinder die noch keine Impfung haben oder keine haben können.

Du stellst es so dar als ob eine Impfpflicht zu einer noch nie dagewesenen Grenzüberschreitung führen würde. Das ist aber einfach nicht der Fall.
__deets__
User
Beiträge: 3760
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

Montag 28. Mai 2018, 18:32

Es gibt in unserer und anderen eine Vielzahl von Pflichten, die der Rechtsstaat dann auch im Extremfall(!) mit Gewalt durchsetzt. Zb bei fanatisierten Christen, deren Kinder nicht mit dem Gedankengut der Aufklärung in Kontakt kommen sollen. Auch da spielen sich hässliche Szenen ab. Deiner Logik nach ist damit die Schulpflicht abzuschaffen. Und ein so verkürztes und undifferenziertes Argument ist in meinen Augen getrollt. Wenn dir das eine zu undifferenzierte Auffassung ist — dann tanzt die Ironie wohl gerade Polka.
__deets__
User
Beiträge: 3760
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

Montag 28. Mai 2018, 18:38

Und noch ein Nachtrag: es ist ja nicht so, als ob es für eine Impfpflicht nicht Präzedenz geben würde. In durchaus zivilisieren Ländern in unmittelbarer Nachbarschaft zu Deutschland. Gegen sie argumentieren (jenseits der Ablehnung von Impfung allgemein) sollte sich dann ja auch mit etwa mehr belegen lassen, als düsteren Dystopien. Oder Beleg dafür sein, dass die Zivilisation nicht zusammenbricht.
Benutzeravatar
DeaD_EyE
User
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 13:45
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Montag 28. Mai 2018, 18:56

Ich kenne eine Mutter, die aufgrund der Schulpflicht aus Deutschland ausgewandert ist.
Ihr Kind ist nicht doof, es kam nur nicht mit der Schule klar. Seit dem sie in der Schweiz leben, geht es der Familie gut.

Eine andere Mutter, zu der ich Kontakt habe hat 4 Kinder, 3 davon sollen ADHS haben. Ihr Ältester kam in seiner alten Schule (Sonderschule) überhaupt nicht zurecht.
Ihn hat man dann auch mit der Polizei abgeholt, weil er den Unterricht geschwänzt hatte. Nachdem er die Schule gewechselt hat, hat er gleich 2 Klassen übersprungen (der Junge ist sehr intelligent).
Nun hat er das Problem, dass er aufgrund der Sonderschule in seiner Laufbahn, kein Abitur machen kann. Für eine Privatschule reicht das Geld bei weitem nicht aus.
Es macht mich traurig, dass Kinder so behandelt werden.

In der Schule lernt man: Fresse halten, still sitzen, zuhören, auswendig lernen und wer keine Leistung zeigt, verkauft in Zukunft Hamburger bei Mäckes. Sehr motivierend das ganze.
Wer so mit Kinder umgeht, nimmt ihnen den Spaß am Lernen und sobald der Spaß weg ist, gibt sich das Kind selbst auf (ja, dann bin ich halt zu doof für Mathe).
Das nur zur Schulpflicht. Das Problem ist einfach, dass die Bildung absolut unterirdisch ist. Es gibt sehr gute Konzepte, aber halt nicht an Staatlichen Schulen.
Positiv ist mir aufgefallen, dass die Berufsschule in Lohne sehr gute Konzepte anbietet. Teilweise benötigen die Schüler gar keinen Lerher, sondern arbeiten zusammen in Gruppen.
Das wünsche ich mir auch an den Grundschulen und weiterführenden Schulen.
Es sollte ein breites Bildungsangebot in verschiedensten Formen angeboten werden, zwischen denen die Kinder slebstständig wählen können.
Selbst dann wird es noch Kinder geben, die die klassischen Schulen besuchen werden, da vielleicht auch ihre Freunde dort sind.

Das schönste ist, wenn man die strahlenden Augen sehen kann, wenn ein Kind an etwas Interesse gefunden hat und sich einfach selbständig damit beschäftigt.
Ach ein Beispiel hab ich noch: Wir hatten mal einen 14 jährigen Praktikanten. Leider hatten wir zu der Zeit nicht viel zu tun für ihn. Ich habe mir dann aber ein Tag Zeit genommen,
um ihn zu zeigen wie man einen 6-Achs Industrieroboter bedient. Er kam dann auf die coole Idee mit seinem Smartphone ein Video zu drehen, als er mit Vakumm-Sauger das Smartphone mit
dem Roboter verfahren ist. Hätte ich noch eine Woche mehr Zeit gehabt, könnte er jetzt Programm für Industrieroboter schrieben. Er war sehr deprimiert, als das Praktikum zuende war.
Am liebsten hätte er direkt bei uns angefangen. Naja, für Techniker ist unser Unternehmen eine Spielwiese ;-)

BTW: Den Artikel, den ich zur Impfung verlinkt habe, hat nichts mit meiner Aussage zu tun, dass MMR getrennt verabreicht werden sollte. Ich hab mal gelesen, dass vermehrt Kinder nach so einer Impfungen zu Autisten werden. Deswegen getrennt impfen.

PS: Ich habe mich gegen Gelbfieber impfen lassen, da ich erst nach Inden und dann Indonesien musste oder umgekehrt? Wie auch immer, laut Information lassen die einen nicht ins Land, wenn man dagegen nicht geimpft ist. Es hat mich aber niemand danach gefragt. Das war etwas komisch....
sourceserver.info - sourceserver.info/wiki/ - Support für HL2-Server
Benutzeravatar
MagBen
User
Beiträge: 786
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 05:56
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Montag 28. Mai 2018, 19:01

Die älteste funktionierende Demokratie (USA) funktioniert ohne Schulpflicht.

Kinder sind nun mal in ziemlich unfairer Weise ihren Eltern ausgeliefert: schlechte Zähne, extremes Übergewicht, schlechte Bildung, ... lässt sich alles auf schlechte Eltern zurückführen.
Nicht umsonst haben die Beatles, Pink Floyd, Queen und Westernhagen alle ihr "Mama" Lied, in dem sie ihren Weltschmerz herausschreien.

Vielleicht sollte jeder erstmal selbst was tun und seinen Tetanus updaten.
a fool with a tool is still a fool, www.magben.de, YouTube
__deets__
User
Beiträge: 3760
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

Montag 28. Mai 2018, 20:25

Die Behauptung, das MMR als Kombiimpfung Autismus verursacht ist der Scam, den ‚Dr‘ Wakefield mit einer gefälschten (und unter ethisch fragwürdigen Bedingungen an Kindern erhobenen, wenn wir das schon diskutieren) Studie untermauern wollte. Um dann eine vermeintlich nebenwirksamkeitsfreihe Alternative parat zu haben (einzelne Impfungen), an derer Verkaufserlös er beteiligt war. Und just diesen Impfsketptizismus entscheidend befördert hat.

Um das mal ganz klar zu sagen: diesen Zusammenhang GIBT es NICHT. Seitdem er mit krimineller Absicht (Wakefield hat dafür im Knast gesessen) in die Welt gesetzt wurde, hat es diverse Studien gegeben, die das belegt haben. Respektive widerlegt. Das die gemacht wurden, statt andere, wichtigere Themen, die deshalb nicht beforscht wurden, und Unmengen an Energie aufgewendet werden muss, diesen Unfug wieder aus der Welt zu schaffen, sind übrigens alles andere als marginale Kosten. Das Big Pharma an drei statt einer Impfung mehr verdient ist eine kleine inkonsistente Randnotiz nebenbei....

Was Tetanus und MMR angeht, bin ich frisch geimpft. Und auch diverse andere, von Tollwut über Hepatitis bis hin zu FSME. Insofern kann ich mir da nix vorwerfen lassen.

In einem Land mit Impfnachweis war ich glaube ich noch nicht. Habe mich aber vor 3 Jahren in Madagaskar per Ohrtemperatur auf Anzeichen von Ebola untersuchen lassen müssen. Was da mit Leuten mit Temperatur passiert wäre, kann ich nicht sagen. Konnte ich nicht beobachten.

Es mag durchaus sein, dass zB Gelbfieberimpungen verlangt werden können, und das da auch eine gesetzliche Grundlage besteht. Ob die das nun wirklich immer kontrollieren befreit einen aber nicht von der Verpflichtung. Genausowenig wie man betrunken Auto fahren darf, bloß weil einen beim Einstieg kein Polizist hat blasen lassen. Oder eine Anordnung zur Blutabnahme erwirkt hat, die ja auch von Ärzten vorgenommen wird. Ohne sich darüber aufzuregen.


Ob man das Bildungssystem der USA, das eine Menge unqualifizierte Arbeiter und hoch verschuldeter Uni Abgänger mit eher bescheidenem Bildungserfolg hinterlässt nun abfeiern muss wage ich zu bezweifeln.
Benutzeravatar
MagBen
User
Beiträge: 786
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 05:56
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Dienstag 29. Mai 2018, 05:45

__deets__ hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 20:25
Ob man das Bildungssystem der USA, das eine Menge unqualifizierte Arbeiter und hoch verschuldeter Uni Abgänger mit eher bescheidenem Bildungserfolg hinterlässt nun abfeiern muss wage ich zu bezweifeln.
Ich meinte das Gesamtpaket aus Freiheit, Eigenverantwortlichkeit und Optimismus, das der Welt sämtlichen kultur-technische Umwälzungen der letzten Jahrzehnte gebracht hat (PC, Internet, Google, Smartphone, Facebook, ...).
a fool with a tool is still a fool, www.magben.de, YouTube
jerch
User
Beiträge: 1630
Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 14:19

Donnerstag 31. Mai 2018, 21:27

Das Stichwort ist Herdenimmunität. Steigt die Rate über 10% nicht Immunisierte, drohen bei den meisten dieser Erkrankungen Epidemien mit Todesfolge oder lebenslangen Folgeschäden. Die Medizin kann dann meistens nur tatenlos zuschauen, da gegen Virenerkrankungen kaum etwas im Giftschrank zur Abwehr wartet. Nicht Impfen bei unserer Bevölkerungsdichte ist gesellschaftlich unverantwortlich und wird IMHO bald strenger reguliert. Man denke nur an die sog. Masernparties mit Todesfolge, Wahnsinn.
Benutzeravatar
pillmuncher
User
Beiträge: 1116
Registriert: Samstag 21. März 2009, 22:59
Wohnort: München

Freitag 1. Juni 2018, 01:25

MagBen hat geschrieben:
Dienstag 29. Mai 2018, 05:45
__deets__ hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 20:25
Ob man das Bildungssystem der USA, das eine Menge unqualifizierte Arbeiter und hoch verschuldeter Uni Abgänger mit eher bescheidenem Bildungserfolg hinterlässt nun abfeiern muss wage ich zu bezweifeln.
Ich meinte das Gesamtpaket aus Freiheit, Eigenverantwortlichkeit und Optimismus, das der Welt sämtlichen kultur-technische Umwälzungen der letzten Jahrzehnte gebracht hat (PC, Internet, Google, Smartphone, Facebook, ...).
Dann solltest du mal recherchieren, wo und von wem diese Sachen tatsächlich erfunden wurden. Apple hat noch nie was anderes gemacht, als Erfindungen, die in der Entwicklungsabteilung vom Pentagon rumlagen, hübsch zu verpacken und für überhöhte Preise an Leute zu verkaufen, die sich selber keinen Rechner zusammeschrauben können. Wer heutzutage einen guten Rechner mit Betriebsystem von Apple braucht, zB. für Musikproduktion, baut sich einen Hackintosh:

https://www.youtube.com/watch?v=MKJjLwMUPJI
https://www.youtube.com/watch?v=WU7U2kJsQv0

Google ist eine Werbefirma mit angegliederter Softwareabteilung. Ach ja, und Facebook. Das ist nichts weiter, als das neue Nikotin.

"Eigenverantwortlichkeit" ist übrigens bloß ein Codewort, das Politiker verwenden, wenn sie meinen "Ich mache Politik für Reiche". Beispielsweise als die Commerzbank vor zehn Jahren die Dresdner Bank von der Allianz kaufte, nachdem die Dresdner wegern der Bankenkrise 2008 fast allen Wert verloren hatte. Da hat der deutsche Staat ordentlich Geld draufgelegt (AFAIR 8,2 Milliarden + nochmal 15 Garantien) , weil wir ja die Allianz nicht in Schwierigkeiten bringen konnten. Von einer Versicherungskonzern Eigenverantwortlichkeit zu verlangen, wäre ja auch unchristlich und herzlos. Diese eigenverantwortungnslosen Hartz-IV-Schmarotzer haben den Deutschen Staat im selben Zeitraum (ebenfalls AFAIR) auch 15 Milliarden gekostet. Von der Griechenland-Rettung will ich erst gar nicht reden, die bloß eine Rettung der Deutschen Bank, Crédit Agricole, Bank of Scotland etc. war. Mehr dazu von Mark Blyth: https://www.youtube.com/watch?v=S31VLG8Qi78
In specifications, Murphy's Law supersedes Ohm's.
Benutzeravatar
MagBen
User
Beiträge: 786
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 05:56
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Freitag 1. Juni 2018, 13:42

"Flache Erde vs. Runde Erde", was ist flach und was ist rund?
pillmuncher hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 01:25
Apple hat noch nie was anderes gemacht, als Erfindungen, die in der Entwicklungsabteilung vom Pentagon rumlagen, hübsch zu verpacken und für überhöhte Preise an Leute zu verkaufen, die sich selber keinen Rechner zusammeschrauben können.
oder

Apple ist eine Firma, die kein Monopol hat und trotzdem sehr hohe Preise im marktwirtschaftlichen Wettbewerb erzielt, weil sie Dinge für jedermann benutzbar machen, die vorher nur Spezialisten zugänglich waren. Danach, als auch das nichts besonderes mehr war, ist Apple zu einer Technik-Mode-Status Firma geworden: Rolex ist out, man zeigt seinen Wohlstand indem man seinen Kindern iPhones gibt.
a fool with a tool is still a fool, www.magben.de, YouTube
Benutzeravatar
DeaD_EyE
User
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 13:45
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Freitag 1. Juni 2018, 18:22

Apple hat zum richtigen Zeitpunkt reagiert und einfach verfügbare Technologie genutzt und diese in ihren Produkten eingesetzt.
Smartphones gab es schon vor Apple. Apple hat noch nie etwas erfunden.

Kinder sollten Kinder sein und nicht von ihren Eltern und der Gesellschaft zu Konsumzombies herangezogen werden.
Das ist heutzutage ein großes Problem, auch mal NEIN zu sagen und etwas nicht zu kaufen. Die wenigstens haben die Kontrolle darüber.

Das Bild hab ich mal durch Zufall festgehalten. Dort wird uns die Zukunft gezeigt: https://photos.app.goo.gl/AzBVSDB5kqIf4VAy1
Geht in die Fußgängerzone und trinkt mal einen Kaffee und beobachtet die Menschen um euch herum. Was fällt euch auf?
sourceserver.info - sourceserver.info/wiki/ - Support für HL2-Server
Benutzeravatar
pillmuncher
User
Beiträge: 1116
Registriert: Samstag 21. März 2009, 22:59
Wohnort: München

Freitag 1. Juni 2018, 19:13

MagBen hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 13:42
Apple ist eine Firma, die kein Monopol hat und trotzdem sehr hohe Preise im marktwirtschaftlichen Wettbewerb erzielt, weil sie Dinge für jedermann benutzbar machen, die vorher nur Spezialisten zugänglich waren.
Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als es für professionelle Musikproduktion keine ernsthafte Alternative zum Mac gab. Es fällt mir schwer, das als etwas anderes, als ein Monopol zu bezeichnen.

Das ist aber irrelevant für den vorliegenden Diskussionsgegenstand: ob, wie du behauptest, Freiheit, Eigenverantwortlichkeit und Optimismus uns diese ganzen zauberhaften Dinge wie PC, Internet, Smartphone, Google und Facebook gebracht haben? Die ersten PC-/Mac-artigen Workstations wurden von Ex-Mitarbeitern der DARPA (https://www.darpa.mil) bei Xerox Parc entwickelt. Dort hat Steve Jobs sie gesehen und daraufhin etwas ähnliches konzipiert, allerdings ohne Vernetzung - das Internet wurde gleich direkt von der DARPA entwickelt und hieß ursprünglich ARPANET. Bezahlt wurden diese Entwicklungen vom US-Amerikanischen Steuerzahler, nicht vom freien, eigenveratwortlichen und optimistischen Unternehmer. Es ist leicht optimistisch sein, wenn man die Allgemeinheit für die Erfindungen bezahlen lässt, mit denen man sein Geld verdient.

Und das bringt mich wieder zu den Banken, und zum IMO interessanteren Thema: wer gewinnt und wer verliert in unseren westlichen Gesellschaften? Apple, Google und Facebook verdienen ihr Geld dank der Erfindungen, die von der Allgemeinheit bezahlt wurden und behandeln ihre Kunden dafür wie Leibeigene. Gleiches bei den Banken, die inzwischen too big to fail und den Bankern, die too big to jail sind. Es ist immer dasselbe: Kosten werden verstaatlicht und Gewinne privatisiert. Als Sündenböcke werden dann von Bürgerlichen die Hartz-IV-Empfänger und von der AfD die Migranten präsentiert. Und von der BILD die "Pleite-Griechen". Man hat Griechenland zerstört, weil man den Banken nicht zumuten wollte, für ihre eigenen Fehlspekulationen geradezustehen. Dazu hat man an Griechenland ein Exempel statuiert, um anderen Ländern zu zeigen, was ihnen droht, wenn sie nicht parieren.

Dasselbe wie damals mit Hartz-IV. Es war haupsächlich dazu gedacht, Druck auf die Arbeitnehmer auszuüben, damit sie sich bei Lohnverhandlungen zurückhalten. Das hat die Gewerkschaften in die gesellschaftliche Bedeutungslosigkeit geführt, weil die sich an Schröders unsinnigen "Pakt für Arbeit" beteiligt haben. Wenn man sich das Prduktivitätswachstum der letzten 15 Jahre anschaut und es mit dem realen Lohnzuwachs vergleicht, sieht man zwei Kurven: die erste steigt exponentiell und die andere ist fast komplett flach. Die Gewinne aus dem Produktivitätszuwachs kommen allein den Kapitalbesitzern zu, nicht der arbeitenden Mehrheit, die für diesen Zuwachs verantwortlich ist. Auf der anderen Seite der Gleichung besteht dadurch das Problem, dass die tollen deutschen Produkte hier nicht verkauft werden können, weil die deutschen Gehälter dafür insgesamt zu niedrig sind. Also verkaufen wir ins Ausland, genau genommen an diejenigen Länder, die ein Handelsdefizit haben. Womit bezahlen die? Mit Schuldscheinen. Geld ist so ein Schuldschein. Unser Geldsystem ist ein FIAT-System, wo Geld bei der Kreditvergabe entsteht. Das erklärt ein bisschen, woher die ganzen Schulden kommen.

Die Lösung ist klar: Alle Länder mit Handelsdefizit müssen solange gesundschrumpfen, bis auch sie einen Handelsüberschuss haben. Jedes Land exportiert also mehr, als es importiert. Dann werden wir alle steinreich. Ich mach das übrigens jeden Freitag Abend mit meinen Freunden. Wir treffen uns, werfen all unser Bargeld auf einen Haufen, und anschließend verteilen wir das Geld wieder, so dass jeder mehr nach Hause nimmt, als er mitgebracht hat. Seitdem brauche ich nicht mehr zu arbeiten. Mathematisch ist das dasselbe, wie eine Welt, in der alle Länder einen Handelsüberschuss haben.


Zusammenfassend:

Eigenverantwortlichkeit? Klingt super, wird aber hauptsächlich von denjenigen als politischer Kampfbegriff gebraucht, die selber nicht an Eigenverantwortung glauben.

Freiheit? Die Banken haben 2008 der Politik das Messer an die Gurgel gelegt und gesagt, wenn ihr uns nicht mit Staatsgeld rettet, dann lassen wir eben die gesamte Wirtschaft absaufen und viel Glück noch bei der nächsten Wahl. Die Politiker in den Nordländern haben sich damals sogar zu Komplizen machen lassen. Schäuble antwortete auf eine Rede von Varoufakis mit dem Satz: Elections cannot be allowed to change economic policy. Freiheit in einer Demokratie, aber Wahlen dürfen keinen Einfluss auf politische Entscheidungen haben?

Optimismus? Meh.
In specifications, Murphy's Law supersedes Ohm's.
Benutzeravatar
pillmuncher
User
Beiträge: 1116
Registriert: Samstag 21. März 2009, 22:59
Wohnort: München

Freitag 1. Juni 2018, 19:19

@DeaD_EyE: Danke.

Die Zombie-Apokalypse ist bereits hier:
Bild
In specifications, Murphy's Law supersedes Ohm's.
Benutzeravatar
__blackjack__
User
Beiträge: 1455
Registriert: Samstag 2. Juni 2018, 10:21

Samstag 9. Juni 2018, 10:23

Das flach *vs* rund verstehe ich nicht‽ *Beides* trifft zu: Eine runde Scheibe, die auf dem Rücken von vier Elefanten (Berilia, Tubul, Gross T'Phon, und Jerakeen) ruht, die auf der Sternenschildkröte (chelys galactica) Gross A'Tuin stehend durch das Weltall schwimmt. =:o)

Code: Alles auswählen

    **** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
 64K RAM SYSTEM  38911 BASIC BYTES FREE
   CYBERPUNX RETRO REPLAY 64KB - 3.8P
READY.
█
Benutzeravatar
DeaD_EyE
User
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 13:45
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Samstag 9. Juni 2018, 16:17

Hätte eher lauten sollen Scheibe vs Kugel. Ist mir zu spät aufgefallen um das nochmal zu ändern.
sourceserver.info - sourceserver.info/wiki/ - Support für HL2-Server
Antworten