WhatsApp Alternativen...

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
BlackJack

Freitag 21. Februar 2014, 12:44

@jens: Um mit meinem Vater zu kommunizieren bräuchte ich ein Medium, und mit meiner Mutter rede ich ganz normal. Alles andere wird schwierig, weil sie weder Rechner noch Smartphone hat, und das auch gar nicht haben möchte.

Wenn sie denn mal irgendwann wollen würde, dann würde ich ihr dabei natürlich helfen, so wie man das doch wohl auch bei allen anderen Computerproblemen in der näheren Verwandschaft machen würde. Ist das nicht mehr üblich?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 21. Februar 2014, 15:30

jens hat geschrieben:
BlackJack hat geschrieben:@jens: Hätte jetzt nicht gedacht das das registrieren eines Kontos auf einer Webseite und das übermitteln der ID für normale Benutzer eine unüberwindbare Hürde darstellt. Das ist doch peinlich. Mit solchen Leuten möchte man vielleicht auch lieber gar nicht kommunizieren. Ist also so 'ne Art Trottelfilter. :twisted:
Kommunizierst du mit deiner Mutter/Vater nicht mehr :P Bring den das mal bei... Klar, man kann es für sie machen, aber will man das ;)
Also deine Eltern werden es wohl im Jahr 2014 aka Neuzeit fertig bringen dir eine Jabber-ID zu sagen. Schließlich haben sie wohl auch eine E-Mailadresse, die haben sie dir wohl auch irgendwie mitgeteilt.

Aber stimmt schon, die mobilen Jabber-Clients sind in der Tat nicht der Weisheit letzter Schluss.

Ich muss sagen, ich verstehe das Trara nicht. Vorher: WhatsApp ist eine proprietäre Applikation mit eher abenteuerlichen, End-to-Server-Verschlüsselung statt End-to-End. Jetzt: WhatsApp ist eine proprietäre Applikation mit eher abenteuerlichen, End-to-Server-Verschlüsselung die Facebook gehört. Ich sehe da keinerlei Unterschied.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 21. Februar 2014, 15:38

Leonidas hat geschrieben:Ich muss sagen, ich verstehe das Trara nicht. Vorher: WhatsApp ist eine proprietäre Applikation mit eher abenteuerlichen, End-to-Server-Verschlüsselung statt End-to-End. Jetzt: WhatsApp ist eine proprietäre Applikation mit eher abenteuerlichen, End-to-Server-Verschlüsselung die Facebook gehört. Ich sehe da keinerlei Unterschied.
Stimmt zwar... Aber ich ziehe parallelen zum ADAC: Viele waren vom ADAC schon lange nicht wirklich zufrieden, was deren Lobby Arbeit anbelangt... Der Skandal war dann der Auslöser für einige die Mitgliedschaft zu kündigen...

Mir war schon immer WhatsApp zu wider. Ich denke einigen auch. Die FB Übernahme bringt den Stein auch hier zum Rollen...

Außerdem sehe ich die FB Übernahme kritisch, für die Zukunft von WhatsApp, auch wenn es heißt nichts wird sich ändern... Ja, klar...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 21. Februar 2014, 15:45

Aber von WhatsApp zu einer anderen proprietären Alternative umzusteigen halte ich für total sinnlos, da dreht man sich doch letzenendes wieder im Kreis sobald diese Alternative von irgendwem aufgekauft wird. Und das wird sie höchstwarscheinlich sobald sie eine kritische Masse an Benutzern hat die den "alteingesessenen" zur Konkurrenz wird. Facebook hat ja auch schon eine eigene Instant-Messaging-App, sie haben WhatsApp ja auch nicht gekauft weil deren Technik so toll ist.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 21. Februar 2014, 15:51

Das stimmt, aber das Trifft IMHO mehr auf Lösungen zu, die ClosedSource von Firmen ist. Also wie "Threema" und Co.

Doch http://www.kontalk.org/ ist komplett OpenSource... Ist relativ einfach zu benutzten und somit eigentlich einer der besten Kandidaten... Ich brauche aber Gruppen-Chat, was es noch nicht kann... Also den zweit besten nehmen und das ist IMHO https://www.telegram.org/ ... Zumindest der Client is OpenSource... Das Protokoll ist auch offen gelegt: https://core.telegram.org/mtproto Also schon mal mehr als die anderen Alternativen...

Ob das Protokoll super ist, weiß ich nicht. Aber immerhin werden $200.000 (in BTC) demjenigen geboten, der es knackt: https://telegram.org/crypto_contest

Was ich mir aber vorstellen kann: Das Telegram verklagt wird, weil die App wirklich sehr, sehr nah an WhatsUp "angelehnt" ist... Eigentlich ist es mehr ein clone, als was anderes... Selbst die Smilies sind fast identisch...

Das dahinter eine Russische Firma steckt, mag ich allerdings auch nicht...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 21. Februar 2014, 21:41

jens hat geschrieben:Ob das Protokoll super ist, weiß ich nicht. Aber immerhin werden $200.000 (in BTC) demjenigen geboten, der es knackt: https://telegram.org/crypto_contest
Nö, das Protokoll ist schrott und die initiale Version wurde schon in der ersten Woche nach Publikation zerlegt. Außerdem kam eine große Debatte auf warum solche "Crypto-Contests" eine total hirnrissige Idee sind, die Sicherheit zu verbessern.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Samstag 22. Februar 2014, 00:03

Das Telegram Team hat sich bei Hackernews schon disqualifiziert: https://news.ycombinator.com/item?id=6913456

Aber hey, die Haelfte vom Team hat Mathe PhDs :)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 23. Februar 2014, 00:29

cofi hat geschrieben:Aber hey, die Haelfte vom Team hat Mathe PhDs :)
Das muss ja per-se nichts heißen. Ich kenne auch Leute die Studiert haben und nicht mehr drauf haben als unstudierte. Und auch Mathe ist ein weites Gebiet. Ich weiß gar nicht mal ob Mathe PhD einem bei diesem Gebiet so viel bedeutet, weil man selbst als Kryptograph Fehler machen kann und Dinge übersieht. Deswegen haben wir ja öffentliche, von verschiedenen unabhängigen Leuten (sei es nun Mathe-PhDs oder "Laien") untersuchte Protokolle die mehr oder minder sicher sind. Siehe auch die NIST-Crypto-Contests. Und selbst gemeinhin als sicher angenommene Protokolle können immer noch gewisse subtile Probleme haben wie BEAST und Lucky13 im Fall von TLS 1.0 gezeigt haben. Aber immer noch Welten besser als Verschlüsselung die von einer handvoll Leuten zusammengebastelt sind.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Sonntag 23. Februar 2014, 00:51

Das ist genau das, was ich damit sagen wollte ;)
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 24. Februar 2014, 11:38

btw. kontalk wird wohl von http://code.google.com/p/kontalk/ zu https://github.com/orgs/kontalk wechseln :lol:

Ich hab noch einen account bei code.google.com aber schon lange nichts mehr dort gemacht. Ich wüßte jetzt nicht, wie man dort sowas wie ein pull request auf github machen könnte...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
JonasR
User
Beiträge: 251
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 13:59

Montag 24. Februar 2014, 11:57

Es gibt da eine für den Linux Benutzer recht unbekannte Gruppe namens "Normale Anwender". Diese Gruppe nimmt geschätz 99% der Weltbevölkerung ein. Wenn diese Gruppe die Wahl hat zwischen Handy Nummer eingeben und sich um nichts mehr kümmern oder einen Account erstellen und die ID an alle Freunde weitergeben müssen, fällt es ihr recht einfach eine Entscheidung zutreffen.
Übrigens was denkt ihr wird der "Normale Anwender" für Nachrichten versenden, dass er überhaupt verschlüsselung benötigt? Mir ist doch egal ob die NSA oder sonst wer weiß wann ich mich mit meinen Leuten treffe.

Habe mir übrigens Telegram installiert und teste es gerade.
...
...
...
Ihr könnt jetzt anfangen zu bashen ;)

Edit: Sehe gerade meine Signatur outet mich eh schon als Windows User, Warscheinlich werde ich jetzt einfach ignoriert :D
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 24. Februar 2014, 12:05

Im Grunde stimme ich dir zu, bis auf den Punkt:
JonasR hat geschrieben:Mir ist doch egal ob die NSA oder sonst wer weiß wann ich mich mit meinen Leuten treffe.
-> http://www.jensdiemer.de/de/Blog/2014/0 ... verbergen/

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 24. Februar 2014, 12:23

JonasR hat geschrieben:Es gibt da eine für den Linux Benutzer recht unbekannte Gruppe namens "Normale Anwender". Diese Gruppe nimmt geschätz 99% der Weltbevölkerung ein. Wenn diese Gruppe die Wahl hat zwischen Handy Nummer eingeben und sich um nichts mehr kümmern oder einen Account erstellen und die ID an alle Freunde weitergeben müssen, fällt es ihr recht einfach eine Entscheidung zutreffen.
Diese Gruppe hat zu nahezu 100% E-Mail-Adressen, also muss es wohl irgendwie geklappt haben. An sich gibt es auch Technologien die es ermöglichen dass E-Mail-Adresse und XMPP-Adresse gleich sind. Wird bei Google, United Internet etc. eingesetzt. Also an so etwas müsste es jetzt gar nicht scheitern.

Außerdem, meine E-Mail-Adresse kann ich mir merken. Meine Handynummer, die ich seit mindestens 7 Jahren habe nicht. Würde die auch nicht irgendwelchen Leuten geben wollen, weil Textnachrichten und Anrufe dann doch irgendwie unterschiedliche Kommunikationskategorien sind.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 6036
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Montag 24. Februar 2014, 12:29

JonasR hat geschrieben:Mir ist doch egal ob die NSA oder sonst wer weiß wann ich mich mit meinen Leuten treffe.
Rein theoretisch muss nur einer deiner Kumpels einen Kontakt haben (Mitschüler, Arbeitskollege, was auch immer) und dieser Kontakt sympathisiert jetzt z.B. mit Al Kaida, ohne dass dein Kumpel es weiß. Schon könntest du ins Fadenkreuz der Ermittler gelangen.

Natürlich ist sowas immer arg konstruiert und die Wahrscheinlichkeit, dass es einem tatsächlich passiert, dürfte relativ gering sein. Zumal ich davon ausgehe, dass entgegen einschlägiger Medienberichte durchaus nochmal ein oder mehrere Menschen drüber schauen, ob ein automatisch erkanntes Muster nicht vielleicht doch falschen Alarm ausgelöst hat. Aber selbst, wenn keine ernsthaften Ermittlungen angestoßen werden, dürfte auch der Fehlalarm sicherheitshalber archiviert werden. Und schon steht man dauerhaft in deren Datenbestand.

Manchen ist der beschriebene Umstand egal (oder nicht bewusst). Andere wollen sich bestmöglichst schützen. Muss halt jeder für sich selber wissen.
JonasR
User
Beiträge: 251
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 13:59

Montag 24. Februar 2014, 13:40

@jens Ich habe mich da sicherlich noch nicht ausführlich mit dem Thema beschäftigt, werde mir den Link mal anschauen. Danke dafür.

@Leonidas bei E-Mails hat man wohl keine andere Wahl als alle Daten anzugeben. Die Masse verhält sich aber so, dass Sie den Weg des geringsten Widerstandes nimmt und dieser ist von Situation zu Situation verschieden.

@snafu, Wenn mein Kumpel überwacht wird dann bringt die Verschlüsselung meiner Gespräche nichts, im gegenteil mache ich mich dadurch eher verdächtiger :P

An sich ist Verschlüsselung eher eine Symptom Bekämpfung als die Bekämpfung der Ursache... Aber das dieses ganze überwachen und ausspionieren aufhört wird wohl nicht passieren. Und ist wohl im gewissen Maße auch nötig.

Edit: Rechtschreibfehler behoben :D
Antworten