Welcher Webserver ist geeignet ???

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Knax
User
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 20:10

Donnerstag 16. Oktober 2008, 11:39

Hallo an alle ich bin neu hier
und finde dieses Python Forum echt toll !!

Aber nun zu meiner Frage.
Ich plane eine Community Seite zu programmieren
und bin ständig am hin und herüberlegen
welcher Webserver der richtige für diesen
Zweck ist ????

Folgende Webserver sind interessant.

*Lighttpd*
*Apache*

Ich tendiere lieber zu Apache da dieser
Unmengen an Dokus hat
Aber Lighttpd scheint schlank und von
vielen großen Webseiten eingesetzt zu werden.
Solche wie Wikipedia, youTube, Sourceforge.

Allerdings ist lightpd schwiriger zu konfigurieren und
zu skalieren.

Oder habt ihr noch bessere Vorschläge ?

Bitte bedenkt das eine Community Seite stetig wächst
(so sollte es zumindest sein ;-) )
Und von daher auch loadbalancing und Skalierbarkeit
vorhanden sein muß
Es kommt also auf Geschwindigkeit drauf an !
Da Videochats, Chats, Videos hochgeladen und abgespielt,
Fotoalben etc.. vorhanden und hochgeladen werden
können. Eventl. sogar internet TV durch Livestreams.

zu Apache versus Lighttpd habe ich folgenden
interessanten link gefunden:

http://www.nengine.org/wiki/Benchmarks: ... Apache-mpm

Vielen Dank im voraus für eure Meinungen
und Ratschläge.

:)

Edit (Leonidas): Nach Offtopic verschoben.
fred.reichbier
User
Beiträge: 155
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 18:27

Donnerstag 16. Oktober 2008, 11:58

Hallo,

Ich finde lighttpd ist sogar recht gut einzurichten (wenn man mal von einigen nervigen Frickeleien absieht) - zur Skalierbarkeit kann ich aber nichts sagen :D Ich würde dir aber raten, dir auch mal nginx anzusehen. Der ist klein, schnell (jedenfalls nach meinem Eindruck ;)) und eigentlich ganz in Ordnung in der Handhabung. Das 3rd-Party-wsgi-Addon funktioniert auch recht gut - wir sind mit nginx ganz zufrieden. Es dauert vielleicht etwas länger, mit nginx alles ans Laufen zu bekommen, aber dann läufts im Normalfall rund - die wirklich hilfreichen Docs sind halt zum Großteil auf russisch im Internet zu finden, das ist etwas doof.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass nginx eigentlich speziell für größere Seiten konzipiert wurde. Vielleicht ist das ja auch was für dich.

Gruß Fred
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. Oktober 2008, 15:05

Knax hat geschrieben:Hallo an alle ich bin neu hier
und finde dieses Python Forum echt toll !!
So dass man hier nicht-Python-Fragen stellen kann? Also ich könnt mir da bessere Orte zum Fragen denken, aber wie du meinst. Hab den Thread aber mal verschoben.
Knax hat geschrieben:Aber nun zu meiner Frage.
Ich plane eine Community Seite zu programmieren
und bin ständig am hin und herüberlegen
welcher Webserver der richtige für diesen
Zweck ist ????
Das ist doch ziemlich egal. Für so eine Seite brauchst du eher keine besonders abgefahrenen Funktionen, oder? Python lässt sich an so ziemlich jeden modernen HTTPd anbinden.
Knax hat geschrieben:Folgende Webserver sind interessant.

*Lighttpd*
*Apache*
Wie schon angesprochen gibt es noch nginx und ggf. Cherokee. Also die vier wären welche bei denen ich es in Betracht ziehen würde sie zu nutzen.
Knax hat geschrieben:Ich tendiere lieber zu Apache da dieser
Unmengen an Dokus hat
Dann nutze den, ist doch letztendlich auch egal. Wichtiger wäre in deinem Fall eher die Zuverlässigkeit und die Sicherheit, nicht die Performance.
Knax hat geschrieben:Aber Lighttpd scheint schlank und von
vielen großen Webseiten eingesetzt zu werden.
Solche wie Wikipedia, youTube, Sourceforge.
Das hält sich zwar hartnäckig, aber ist dennoch irrelevant. Wenn die Performance des Webservers ein Problem wird, dann bist du sowieso gut dran, weil das wohl das ist wo ich die geringsten Probleme sehe. Mit getrennten Servern (also Hardware) für Datenbank, Apache für dynamische Inhalte und Lighttpd für statische (oder Apache, die Software ist weniger wichtig als dedizierte Hardware) bist du IMHO für den Anfang recht gut dran.
Knax hat geschrieben:Allerdings ist lightpd schwiriger zu konfigurieren und
zu skalieren.
Zu skalieren würde ich vorerst mal YAGNI sagen, zur Konfiguration würde ich auch zugeben, dass ich die Apache-Konfiguration angenehmer finde. Vor allem es ist mit Apache eine ganze Reihe von Dingen möglich, etwa DirectoryIndex nur für eingeloggte User etc. Und was mir wirchtig war: ein suEXEC das gut funktioniert.
Knax hat geschrieben:Es kommt also auf Geschwindigkeit drauf an !
Da Videochats, Chats, Videos hochgeladen und abgespielt,
Fotoalben etc.. vorhanden und hochgeladen werden
können. Eventl. sogar internet TV durch Livestreams.
Dann optimierst du gerade eh an der falschen Stelle. Einen Webserver kann man recht einfach auswechseln, ein verpfuschtes Softwaredesign nicht.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
farid
User
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch 8. Oktober 2008, 15:37

Donnerstag 16. Oktober 2008, 16:37

fred.reichbier hat geschrieben:Ich finde lighttpd ist sogar recht gut einzurichten (wenn man mal von einigen nervigen Frickeleien absieht) - zur Skalierbarkeit kann ich aber nichts sagen :D
Also ich finde, dass mit FastCGI/SCGI Lighttpd auch fuer dynamische Inhalte durchaus gut skaliert.

Der Flaschenhals bei so einem Szenario ist dann auch fast nie Lighttpd, sondern fast immer die FastCGI/SCGI-Server selbst; aber diese kann man ja auf verschiedene Kisten verteilen wenn es absolut erforderlich ist.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. Oktober 2008, 17:41

farid hat geschrieben:Der Flaschenhals bei so einem Szenario ist dann auch fast nie Lighttpd, sondern fast immer die FastCGI/SCGI-Server selbst; aber diese kann man ja auf verschiedene Kisten verteilen wenn es absolut erforderlich ist.
Empfehlenswert ist auch ein Blick, was Wikimedia macht. Man sieht dort sehr gut dass sie parallel zu vielen Apachen auch viele Squids laufen haben, früher war das Verhältnis Apache:Squid noch mehr in Richtung Squid verschoben. Ist natürlich auch eine Sache der Read-Write-Rate. Eine Communityseite hat mehr Writes als eine Wikipedia, in der hauptsächlich nachgeschaut wird, seltener was verändert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Knax
User
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 20:10

Donnerstag 16. Oktober 2008, 20:49

Danke für Eure Anregungen,
und sorry für das posten in das falsche
Forenthema.

Ich habe mir mal Cherokee angeshen die
haben dort ja auch einen ganz netten SUpport und
scheint auch ein schneller leichtfüßiger
Server zu sein.

JEdenfalls ist die Doku und Konfiguration
einfacher wie bei lighttpd.
Und da ich in Python die webseite programmieren möchte und
bei Cherokee einige Teile sogar in Python geschrieben
wurden wäre das vielleicht auch eine schöne Lösung.

Allerdings weiß ich nicht ob dynamische Webseitgenerierung
bei CHerokee auch ohne fastCGI möglich ist ?

@Leonidas
Was meinst du denn mit Read-Write-Rate
also für eine Community Seite mehr Webserver und
mehr Proxy oder umgekehrt ?

Wäre auch zu überlegen von vorneherein
einen Proxy vor den Webserver zu stellen ?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 17. Oktober 2008, 12:18

Knax hat geschrieben:Allerdings weiß ich nicht ob dynamische Webseitgenerierung
bei CHerokee auch ohne fastCGI möglich ist ?
Wieso sollte man das wollen? Unter Lighty würde man auch FastCGI verwenden, momentan nutze ich es auch unter Apache. Das ist neben mod_wsgi wohl die beste Möglichkeit.
Knax hat geschrieben:@Leonidas
Was meinst du denn mit Read-Write-Rate
Ein Write ist eine Änderung, üblicherweise in der Datenbank, was dazu führt dass die Inhalte auf der Seite geändert werden müssen, also Caches die den alten Inhalt hatten müssen geleer werden. Reads sind einfach Lesevorgänge, die man über einen cachenden Proxy ausführen kann, wo dann keine Zeile deines Codes ausgeführt werden muss.
Knax hat geschrieben:Wäre auch zu überlegen von vorneherein
einen Proxy vor den Webserver zu stellen ?
Wenn denn tatsächlich Bedarf besteht, dann ja.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 18. Oktober 2008, 16:47

BlackVivi hat geschrieben:Vielleicht ein interessanter Link!
Naja, ohne Apache mit MPM Worker ist das eher ein kaum besonders interessanter Vergleich. Und mit mod_php rausreden warum man prefork verwendet ist auch blöd: PHP über FastCGI existiert und wird auch von allen anderen Webservern so verwendet.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Samstag 18. Oktober 2008, 17:01

Im Übrigen ist die Behauptung, Cherokee wäre am besten designed, ein bisschen mutig. Die Qualität einer Software hängt nicht ausschließlich von der Performance ab, was hilft mir ein schneller Webserver, wenn er nicht zu erweitern ist oder eine bescheuerte Konfigurationssyntax hat. Wohlgemerkt, dass waren jetzt nur Beispiel, ob das wirklich auf Cherokee zutrifft, weiß ich nicht.
Antworten