Simple Zeiterfassung

Python auf Einplatinencomputer wie Raspberry Pi, Banana Pi / Python für Micro-Controller
leinad
User
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 14. September 2018, 20:08

Dienstag 18. September 2018, 19:36

Guten Abend!

Code: Alles auswählen

import time

while 1 == 1:
	file = open(input(), "a")
	file.write(time.strftime("%d.%m.%Y %H:%M:%S") + '\n')
	file.close()
Das ist der Code, der genau das hervorbringt, was ich ursprünglich wollte. Es werden nun zwar keine Namen abgespeichert aber ich weiß ja, wer welche Kartennummer hat...

"while 1 == 1" ist bestimmt nicht sehr elegant und man könnte dem auch noch einen Sinn geben aber soweit durchschau ichs noch nicht...
Und einen Vorteil hat die Sache: 1 ist und bleibt 1 sodass die Schleife wohl nie abbricht.
Danke für die konstruktiven Hinweise!
Benutzeravatar
__blackjack__
User
Beiträge: 1220
Registriert: Samstag 2. Juni 2018, 10:21

Dienstag 18. September 2018, 22:40

@leinad: Die Bedingung ist in der Tat nicht elegant. Man scheibt ja auch nicht ``x = 1 + 1`` wenn man ``x = 2`` schreiben könnte. ``1 == 1`` hat ein Ergebnis: `True`. Das Zeilenende kannst Du auch gleich mit in das Argument von `strftime()` schreiben.
“Pets are always a great help in times of stress. And in times of starvation too, o'course.” — Terry Pratchett, Small Gods
Antworten