Funktion in C++-dll auslagern?

Python in C/C++ embedden, C-Module, ctypes, Cython, SWIG, SIP etc sind hier richtig.
__deets__
User
Beiträge: 3488
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

Freitag 18. November 2016, 23:57

@Tomax es steht dir frei (wie du es ja auch getan hast) jeden hier gegebenen Rat in den Wind zu schlagen. Wieso du auch nur einen Jota Energie darein steckst, Leuten ihre Hilfsbereitschaft auszureden - obwohl du doch gar nicht entscheiden kannst, ob anderen genau damit geholfen ist? Wenn ich mich nicht vertue, dann ist dieser Beschwerdebeitrag der laengste von all deinen Beitragen in diesem Thread - das war doch substantiell Aufwand, den haettest du dir doch sparen koennen? Hat dich aber auch irgendwie gejuckt.

Es kommt hier und anderswo alle naslang vor, das Leute mit wenig Ahnung auf vermeintliche Loesungen kommen, und sich damit laengerfristig Aerger einhandeln. Sei es falsche Vorstellungen von Sicherheit, oder schraege Architekturen. Ihnen jedesmal einfach nur den Strick zur Strangulation zu reichen - find ich jetzt auch nicht so nett.
Amerika_befreie_uns
User
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 08:28

Freitag 30. Dezember 2016, 23:25

Eine DLL kann man in 5 Minuten Knacken,
ins besondere wenn es um einen Algorithmus geht.
In Assembler(DLL einfach in einen Debuger öffnen) ist die Funktion eventuell noch einfacher zu verstehen weil alles bis auf das Einfachste reduziert ist.

Daher wenn Du einen halbwegs brauchbaren Schutz möchtest musst Du schon dein ganzes Projekt in eine Binary umwandeln und dann das Programm verschlüßeln.
Also das einzige was Sinn macht, ist alles in eine Quellcode-Datei kopieren und dann mit Czython in eine DLL oder exe umzuwandeln.

Vielleicht glaubst Du ich mache es viel zu kompliziert, aber pass auf:
Es ist doch einfacher eine DLL zu reversen - die im schlimmsten Fall nur ein Symbol hat, also deine Funktion - als eine große Python-Datei, wie Sirus es schon richtig gesagt hat.
es auseinanderzunehmen, dann hält es ihn auch nicht auf, daß er eine DLL findet. Dann eher noch, »oh, Python, das versteh ich ja überhaupt nicht«.
Amerika_befreie_uns
User
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 08:28

Freitag 30. Dezember 2016, 23:48

__deets__ hat geschrieben:@Tomax es steht dir frei (wie du es ja auch getan hast) jeden hier gegebenen Rat in den Wind zu schlagen. Wieso du auch nur einen Jota Energie darein steckst, Leuten ihre Hilfsbereitschaft auszureden - obwohl du doch gar nicht entscheiden kannst, ob anderen genau damit geholfen ist? Wenn ich mich nicht vertue, dann ist dieser Beschwerdebeitrag der laengste von all deinen Beitragen in diesem Thread - das war doch substantiell Aufwand, den haettest du dir doch sparen koennen? Hat dich aber auch irgendwie gejuckt.

Es kommt hier und anderswo alle naslang vor, das Leute mit wenig Ahnung auf vermeintliche Loesungen kommen, und sich damit laengerfristig Aerger einhandeln. Sei es falsche Vorstellungen von Sicherheit, oder schraege Architekturen. Ihnen jedesmal einfach nur den Strick zur Strangulation zu reichen - find ich jetzt auch nicht so nett.

Hallo Freunde,

ich finde ihr solltet Wissenschaftler Thomas mehr unterstützen.
1. Es gibt nicht nur ein paar Böse Menschen die gerne Klauen, sondern auch Nationen, z.B. Chinesen. Chinesen lassen alles freundlich zu(z.B. import Produkte) und kopieren es langsam. Nachdem es erfolgreich kopiert wird, verschwindet das Orginalprodukt ganz schnell im Hintergrund.

2. Die ganze Gesellschaft ist so aufgebaut, dass die Gierigen an der Spitze sind, daher ist es nachvollziehbar wenn man sich schützen will, insbesondere wenn man noch dabei etwas lernt.
Wieso das so ist ist ganz einfach: der gutmütige Mensch läßt läßt sich viel gefallen, der gierige Mensch versucht alle Möglichkeiten auszunutzen.

Das interessante daran ist, das man sich langsam an alles gewöhnt, wenn es dann Menschen gibt, die irgendetwas kritisches Äußern als Buhman dasteht:
https://www.youtube.com/watch?v=NJvoowZ0iWE
Antworten