Deutsche Übersetzung des Python Tutorials

Gute Links und Tutorials könnt ihr hier posten.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Samstag 6. Juni 2009, 15:53

Rebecca hat geschrieben:Weil ich gerade auf das Problem gestossen bin: Umlaute in Strings lieber umschreiben als ae, ss etc? Ist vlt. besser, bevor sich die Leute mit encodings rumschlagen muessen...
Das liest sich aber so ekelig.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Samstag 6. Juni 2009, 16:05

Rebecca hat geschrieben:Umlaute in Strings lieber umschreiben als ae, ss etc? Ist vlt. besser, bevor sich die Leute mit encodings rumschlagen muessen...
Bitte nicht! :roll:

Lieber ein gemeinsames Encoding für die Übersetzung bestimmen.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Samstag 6. Juni 2009, 16:12

Na das sollte wohl klar UTF-8 sein, aber ich denke Rebecca meint die Leser.
Da die Kodierung im Tutorial erwähnt wird, denke ich aber nicht dass das so ein Problem sein sollte.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Samstag 6. Juni 2009, 16:47

Um das nochmal zu wiederholen, weil es scheinbar doch häufig passiert:
Wenn ihr ein veraltetes Repository habt (im Vergleich zum Hauptrepository), dann reicht ein simples pullen (vom Hauptrepository) und mergen/updaten + pushen (zum eigenen Repository), um es wieder zu aktualisieren.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Samstag 6. Juni 2009, 16:51

Sorry, ich meinte natuerlich in den Beispielcodes, nicht im Text selbst. Im Text hab ich momentan UFT-8 verwendet.
Da die Kodierung im Tutorial erwähnt wird, denke ich aber nicht dass das so ein Problem sein sollte.
OK, dann mach ich also ueberall Umlaute.
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Benutzeravatar
HerrHagen
User
Beiträge: 430
Registriert: Freitag 6. Juni 2008, 19:07

Samstag 6. Juni 2009, 16:57

Rebecca hat geschrieben:OK, dann mach ich also ueberall Umlaute.
Welch Ironie...
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Samstag 6. Juni 2009, 17:18

:lol: Naja, hab halt amerikanisches Tastaturlayout. Gluecklicherweise schreibe ich die Uebersetzung in Emacs, da kann man dann auf gute alte LaTeX-Manier mittels "a ein ä erzeugen etc.
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Samstag 6. Juni 2009, 18:34

cofi hat geschrieben:Na das sollte wohl klar UTF-8 sein, aber ich denke Rebecca meint die Leser.
Da die Kodierung im Tutorial erwähnt wird, denke ich aber nicht dass das so ein Problem sein sollte.
Gerade in Python 3.x sollte es mit dem Encoding kein Problem mehr geben. Es wird IIRC auch irgendwo im Tutorial erwähnt, dass UTF-8 Standardencoding ist.

Ganz allgemein: Wow! Ich bin begeistert, mit welchem Elan hier gearbeitet wird (ups, Passiv :)). Und ganz nebenbei lernen auch alle, wie man mit Mercurial umgeht ;)
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Samstag 6. Juni 2009, 18:38

BTW: Ich hab unser Projekt jetzt auch auf http://wiki.python.org/moin/Languages/German, der "offiziellen" Liste mit deutscher Doku verlinkt.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Samstag 6. Juni 2009, 19:19

birkenfeld hat geschrieben:Ganz allgemein: Wow! Ich bin begeistert, mit welchem Elan hier gearbeitet wird (ups, Passiv :)). Und ganz nebenbei lernen auch alle, wie man mit Mercurial umgeht ;)
Vor allem stösst man auch schnell an die Grenzen, wo das Tutorial nicht mehr so glänzt und teilweise unverständlich - vor allem für Einsteiger - wird. In meinem Kopf spuken schon ein paar weitere Patches rum und ich glaube da bin ich nicht alleine ;)

Was mir aber aufgefallen ist, dass das Markup häufig nicht konsequent durchgehalten wurde (wahrscheinlich einfach weil es organisch gewachsen ist), ich glaube ich reiche da mal wieder einen Patch ein - diesmal aber größer ;) Und demnächst noch einen Patch, der den `symbol table` Wust bei 4.6 entknotet.

Was sich mir aber, vor allem mit der rapide anwachsenden Unterstützerschar, immer stärker aufdrängt ist die Lizenzgeschichte, vielleicht kannst da jemand was dazu sagen. birkenfeld ? :)
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Samstag 6. Juni 2009, 19:26

cofi hat geschrieben:
birkenfeld hat geschrieben:Ganz allgemein: Wow! Ich bin begeistert, mit welchem Elan hier gearbeitet wird (ups, Passiv :)). Und ganz nebenbei lernen auch alle, wie man mit Mercurial umgeht ;)
Vor allem stösst man auch schnell an die Grenzen, wo das Tutorial nicht mehr so glänzt und teilweise unverständlich - vor allem für Einsteiger - wird. In meinem Kopf spuken schon ein paar weitere Patches rum und ich glaube da bin ich nicht alleine ;)

Was mir aber aufgefallen ist, dass das Markup häufig nicht konsequent durchgehalten wurde (wahrscheinlich einfach weil es organisch gewachsen ist), ich glaube ich reiche da mal wieder einen Patch ein - diesmal aber größer ;) Und demnächst noch einen Patch, der den `symbol table` Wust bei 4.6 entknotet.
Sehr gern! Ich wollte schon immer mal das ganze Tutorial durchsehen; du schaffst das ganz nebenbei :)
Was sich mir aber, vor allem mit der rapide anwachsenden Unterstützerschar, immer stärker aufdrängt ist die Lizenzgeschichte, vielleicht kannst da jemand was dazu sagen. birkenfeld ? :)
Keine Ahnung... aber ich frage mal den PSF-Anwalt dazu.

Ansonsten, vielleicht ist das hier als Vorbild ok: http://starship.python.net/crew/gherman ... node1.html
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
nemomuk
User
Beiträge: 862
Registriert: Dienstag 6. November 2007, 21:49

Samstag 6. Juni 2009, 19:28

Naja, der Wust kommt bei mir auch dadurch zustande, dass ich mitten in der Übersetzung bin, das wird dann nach und nach alles sauberer.

Ja, das mit Mercurial ist ein schöner Nebeneffekt, wobei ich mit dem mergen immer noch nicht so wirklich klar komme. Muss mir das nochmal etwas ansehen.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Samstag 6. Juni 2009, 19:46

SchneiderWeisse hat geschrieben:Naja, der Wust kommt bei mir auch dadurch zustande, dass ich mitten in der Übersetzung bin, das wird dann nach und nach alles sauberer.
Nein ich meinte das englische Original im Abschnitt 4.6.
Leicht verständlich ist was anderes, vor allem ohne Erklärung was eine `symbol table` denn ist.
Was damit auch zusammenhängt ist die starke Ausrichtung auf Pascal und C, was zwar an sich ganz nett ist, aber da Python eine viel schönere Sprache für den Einstieg ist als die beiden, müsste es sich eigentlich davon lösen oder zumindest ein wenig distanzieren.

Wg der Lizenz: Das sieht für mich nach der alten Pythonlizenz aus (bzw der ganz alten). Die neueste die ich finden konnte ist für 2.4.2 : http://www.python.org/download/releases/2.4.2/license/
Allerdings sagt das alles noch nichts über die aktuelle Dokumentation aus :(
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Samstag 6. Juni 2009, 19:56

cofi hat geschrieben: Wg der Lizenz: Das sieht für mich nach der alten Pythonlizenz aus (bzw der ganz alten). Die neueste die ich finden konnte ist für 2.4.2 : http://www.python.org/download/releases/2.4.2/license/
Allerdings sagt das alles noch nichts über die aktuelle Dokumentation aus :(
http://docs.python.org/license sollte die aktuellste sein.

Mal sehen, was Van Lindberg sagt :)

Bild
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Samstag 6. Juni 2009, 20:15

Ahh wunderbar :)
Hat es einen bestimmten Grund, dass unter http://www.python.org/psf/license/ nicht die aktuelle Version verlinkt wird ?
Antworten