Python 2.5.4 - als Zweitpython für anderen Rechner

Probleme bei der Installation?
Antworten
schranze
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 19:28

Samstag 17. Januar 2009, 19:43

Hallo,

ich habe folgende Schritte auf meinem PC erledigt.

Python 2.5.4. für meine LinuxKiste runtergeladen und entpackt.
Dann:

Code: Alles auswählen

./configure --prefix /home/schranze/ --exec-prefix /home/schranze
make
make install
So weit so gut. Mein Python Programm genommen und mit /home/schranze/python/bin/python2.5 test.py gestartet. Das lief dort ohne Probleme.

Jetzt will ich aber diese compilierte Python-Version auf einen anderen Linux-Rechner portieren. Das heißt auf der Maschine wo es hin soll, darf und soll auch kein "make" (gcc) etc. installiert sein.

Na gut den Ordner so wie er ist auf die Maschine kopiert /home/schranze/python/

Python in dem Verzeichnis ausführen funktioniert. Dann hab ich probiert mein test.py auszuführen. Im ersten moment läuft das an und wirft dann den Fehler: "exception: ImportError"
Soweit ich recherchiert habe bedeutet dieser Fehler: "Importing a module that does not exist will raise an ImportError exception"

Nur im Anschluß der Fehlermeldung gibt er kein Modul an, was fehlt. Das wundert mich.

Jetzt die Frage: Kann ich eine installierte Python Version von PC1 auf einen PC2 in der Art kopieren und nutzen? Oder hab ich noch Kleinigkeiten vergessen die zu tun sind?

Danke!
Grüße schranze
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Samstag 17. Januar 2009, 19:59

schranze hat geschrieben:Jetzt die Frage: Kann ich eine installierte Python Version von PC1 auf einen PC2 in der Art kopieren und nutzen? Oder hab ich noch Kleinigkeiten vergessen die zu tun sind?
Ich kann dir nur einen "workaround" anbieten in Gestalt der "ActivePython" Distribution von http://www.activestate.com. Die kannst du in einen beliebigen Ordner installieren und den dann auch so wie er ist woanders hin kopieren.

Gibt es denn für das verwendete Linux-System keine fertige 2.5er Version, die über den Paketmanager installiert werden kann?
schranze
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 19:28

Samstag 17. Januar 2009, 22:13

numerix hat geschrieben:
Ich kann dir nur einen "workaround" anbieten in Gestalt der "ActivePython" Distribution von http://www.activestate.com. Die kannst du in einen beliebigen Ordner installieren und den dann auch so wie er ist woanders hin kopieren.

Gibt es denn für das verwendete Linux-System keine fertige 2.5er Version, die über den Paketmanager installiert werden kann?
Also das hab ich auch durchgeführt - erhalte die selbe Fehlermeldung immer noch

Code: Alles auswählen

 Critical error: <type 'exceptions.ImportError'>
warum das so kommt weiß ich nicht - die Idee jedenfalls mit ActivePython war gut - aber woran liegt es das es immer noch nicht funktioniert?
lunar

Samstag 17. Januar 2009, 22:42

Ohne Quellcode und die genaue Fehlermeldung wird das eher schwierig. Paste mal dein "test.py"-Programm und die exakte Fehlermeldung.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Samstag 17. Januar 2009, 23:06

schranze hat geschrieben:Also das hab ich auch durchgeführt - erhalte die selbe Fehlermeldung immer noch

Code: Alles auswählen

 Critical error: <type 'exceptions.ImportError'>
warum das so kommt weiß ich nicht - die Idee jedenfalls mit ActivePython war gut - aber woran liegt es das es immer noch nicht funktioniert?
Hast du die alte Python-Version immer noch? Vielleicht wird gar nicht der Python-Interpreter aufgerufen, von dem du denkst, dass er aufgerufen wird. Starte doch mal im interaktiven Modus.
schranze
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 19:28

Sonntag 18. Januar 2009, 01:11

lunar hat geschrieben:Ohne Quellcode und die genaue Fehlermeldung wird das eher schwierig. Paste mal dein "test.py"-Programm und die exakte Fehlermeldung.
Wie ich es angegeben hatte, ist das der vollständige Fehlercode

Auch über den interaktiven Modus erhalte ich keine Mehrinformation.
Ich denke das Problem wird an der Distri irgendwo liegen. Ob ich das so schnell heraus finde ist die nächste Frage. Sicherheit jedenfalls geht vor. Da wo das "test.py" auch laufen soll ist eine Firewall --> IPCOP

Jedenfalls schon mal großen Dank für die Hilfe mit dem ActivePython. Daran lag es jedenfalls nicht.

Zu meinem "test.py" benötige ich auch die "PIL" - die hatte ich mit der Source von Python auch zum laufen bekommen. Mit ActivePython ging das über Umwegen auf meinem PC auch. Die gleiche Prozedur auf meinem IPCOP-PC durch geführt ergibt den obigen Fehler.

Mal sehen, evtl. hat von Euch noch jemand die zündende Idee woran es liegen könnte. Danke!
BlackJack

Sonntag 18. Januar 2009, 10:11

@schranze: Im ersten Beitrag ist es "exception: ImportError" und später dann "Critical error: <type 'exceptions.ImportError'>". Was ist es denn nun?

Interpreter starten funktioniert? Was passiert, wenn Du da versuchst etwas zu importieren? Am besten etwas in C implementiertes wie das `math`-Modul.

Und stutz die `test.py` mal auf den minimalen Quelltext zurecht, bei dem das Problem auftaucht.
schranze
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 19:28

Sonntag 18. Januar 2009, 11:16

Hallo BlackJack

im ersten Posting hatte ich den Fehler nur aus Gedanken rekonstruiert. Bei meinem nächsten Posting hatte ich die Fehlermeldung direkt kopiert. Soll natürlich ein und der gleiche Fehler sein.

Ich habe mein Problemkind heraus gefunden. Ich habe das Modul PIL mal durch getestet. Daher kam auch der Fehler.

Code: Alles auswählen

python -v
>>> import Image
da fällt nix auf - aber mit der Methode

Code: Alles auswählen

python -v
>>> import _imaging
File "<stdin>", line 1, in <module>
ImportError: libjpeg.so.62: cannot open shared object file: No such file or directory :idea:

Dieses File an die richtige Stelle kopiert und schon funktioniert mein "test.py" auf dem PC2 - :D

Danke für die ganze Hilfe hier. Ihr habt mich auf die richtige Idee gebracht, wo ich den Fehler suchen mußte.
Antworten