Per Knopfdruck Exceldatei füllen

Plattformunabhängige GUIs mit wxWidgets.
Antworten
frankbu93
User
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 3. November 2017, 14:43

Freitag 3. November 2017, 14:53

Hallo,

ich möchte mit einem Raspi 3 folgende Siuation lösen.

Ich möchte per Taster der angeschlossen ist immer ein String z.b Hallo in eine bestimmte Zelle und Spalte in Excel schreiben lassen.

Aber das nicht nur für ein Taster sondern 4 Stück.

Also ich drück z.b Taster 1 dann steht da Hallo und wenn ich dann 2 drücke dann wie gehts dir und wenn ich wieder eins drücke hallo.

Zudem sollem diese mittels Komma und leerzeichen voneinander getrrennt werden.

ein andere taster soll dafür sein den letzten String zu löschen innerhalbs eines zeitintevall von 5 sekunden.

Kann mir da jmd helfen. wie genau programmiere ich das? ich bin anfänger und habe mir ein Groben überblick verschafft aber stoße schon an meine Grenzen.

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
Sirius3
User
Beiträge: 8580
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2012, 17:20

Freitag 3. November 2017, 15:26

@frankbu93: wo kommst Du konkret nicht weiter? Was hast Du schon versucht? Welche Gedanken hast Du Dir schon zum Aufbau des Programms gemacht?
Benutzeravatar
pixewakb
User
Beiträge: 1122
Registriert: Sonntag 24. April 2011, 19:43

Donnerstag 15. Februar 2018, 22:34

Du wirst openpyxl benötigen:

https://openpyxl.readthedocs.io/en/stable/

Ansonsten kann man das schrittweise löse (ich habe mit solchen MicroControllern/-bauteilen keine Erfahrung), bei einem GUI würde man z. B. Funktioanlität an Buttons binden und dann den Wert eines Feldes schreiben, auslesen und bearbeiten, dann schreiben oder eben auslesen und teilweise löschen und dann wieder schreiben. Das solltest du schrittweise umsetzen können, wenn mir sich auch dein Anliegen nicht erschließt.

Falls du keinen Zugang findest, arbeite bitte ein Tutorial durch, bei Weigend sind das m. E. die ersten 10 Kapitel. Das ist je nach Arbeitszeit und Tempo "zügig" zu machen...
__deets__
User
Beiträge: 3673
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2015, 14:29

Donnerstag 15. Februar 2018, 23:28

Ich behaupte mal eine stinknormale CSV Datei reicht. Die macht Excel genauso gut auf. Programmieren muss man natürlich trotzdem.
Antworten