Forum für PyPyJS ?!? bzw. englischer Bereich?!?

Kritik und Vorschläge für dieses Board bitte hier rein.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 20. Mai 2015, 15:23

BlackJack hat geschrieben:@jens: Irgendwie macht das keinen Sinn wenn in Deinem Kopf bei Showcase nur ”Projekte” existiert. Dort sind auch SKRIPTE und ALLES ANDERE in der Beschreibung. Da sind selbstverständlich auch einzelne Skripte oder einzelne Funktionen oder Klassen auf die man stolz wie Bolle ist drin enthalten in der Beschreibung.
Sagen es mal so: Wenn die aktuelle Beschreibung als richtig angesehen wird, dann hast du recht und die Trennung ist falsch.

Ich halte die Beschreibung allerdings für falsch und sie sollte geändert werden, statt die beiden Sektionen zusammen zu fassen.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 20. Mai 2015, 20:05

Hat sich jemand mal Discourse in letzter Zeit angeguckt? Offenbar gibt es jetzt einen phpBB3 Importer...

Imho sieht das nach einer brauchbaren Alternative zum aktuellen Board aus...
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 01:03

Hyperion hat geschrieben:Hat sich jemand mal Discourse in letzter Zeit angeguckt?
mitsuhiko offenbar.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Donnerstag 21. Mai 2015, 06:56

BlackJack hat geschrieben:@cofi: Würde ein Code-Review-Unterforum dann bedeuten das ich das in allen anderen Unterforen den Leuten dann nicht mehr ungefragt auf's Auge drücken darf? :twisted:
Ja genau! Zuwiderhandlung wird mit strengster Ignorierung bestraft!

Ich denke hier natuerlich eher an Posts der Art "Ich habe jetzt diesen Code, was kann man da besser machen?" das haben wir zwar nur hin und wieder, aber vielleicht kommt man bisher auch nur nicht auf die Idee seinen Code deswegen zu zeigen.k
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 08:06

Leonidas hat geschrieben: mitsuhiko offenbar.
Ziemlich schonungslos wie immer :mrgreen:

Mich würde die Begründung mal interessieren... wäre toll, wenn man da im Detail erführe, was daran so schlimm ist...
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5594
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Donnerstag 21. Mai 2015, 08:17

Hyperion hat geschrieben:Mich würde die Begründung mal interessieren... wäre toll, wenn man da im Detail erführe, was daran so schlimm ist...
Auf jeden Fall. Denn mein erster Eindruck war zumindest von der Präsentation her ganz gut. Ausprobiert habe ich es jedoch nicht.
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 08:32

Ich kenne Discourse ein wenig von https://forum.syncthing.net/

Ist schon was anderes als phpBB. Mir erscheint es zum Teil etwas chaotisch. Aber ich denke man würde sich daran schon gewöhnen. Ist halt alles was moderner...

Das Aufsetzen ist allerdings IMHO nicht so ganz einfach.

Ist zwar kein Python, sondern Ruby, aber immerhin besser noch als php :P


Ich denke ja, wir sollten, wenn dann auf was Python basierendes. Aber das will ja keiner.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
BlackJack

Donnerstag 21. Mai 2015, 10:40

Eine Begründung, zumindest in Tweet-Länge, hat er ja gleich hinterhergeschoben: https://twitter.com/mitsuhiko/status/600267886201016320
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 10:53

Egal welche Alternative man nimmt. Es wird immer Vor- und Nachteile geben...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
BlackJack

Donnerstag 21. Mai 2015, 11:04

@jens: Das schon, aber alles umkrempeln mit der Begründung: Weil's moderner ist, macht auch keinen Sinn. Es sollte schon deutliche Vorteile bieten wenn man da arbeit reinsteckt und keine gravierenden Nachteile. Keine statischen Seiten sondern alles dynamisch und lazy mit JavaScript klingt zwar ganz modern und hip, aber die Frage ist wie stark man dafür dann seine arbeitsweise ändern muss. Also zum Beispiel das suchen innerhalb der ”Seite” nicht mehr geht. Und wie sieht das mit Bookmarks aus? Wie/Worauf kann man die bei so einer voll dynamischen Seite setzen? Ich Bookmarke zum Beispiel öfter mal etwas auf Arbeit weil ich dort keine Zeit habe mich länger in eine Frage/Antwort einzuarbeiten und mache das dann später zuhause. Was für Anforderungen an den Browser bringt das mit? Kann ich da meinen alten Netbook mit Konqueror noch benutzen? Wäre mein Tablet leistungsstark genug um mit einem langen Thema mit viel Quelltext klar zu kommen? Könnte man das Forum dann noch von einem Raspberry Pi aus verwenden? Fragen über Fragen… :-)
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 11:25

Bookmarken bzw. Links zu einzenen Posts, ist kein Problem:


Bild


-> https://forum.syncthing.net/t/syncthing-in-python/169/3


Nimm einfach mal dein Tablet und geh auf https://forum.syncthing.net

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 11:36

Der Punkt ist auch, wie das von Google indiziert wird (ob überhaupt), wie das mit Usern mit ausgeschaltetem JS ausschaut etc.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 12:56

Leonidas hat geschrieben:Der Punkt ist auch, wie das von Google indiziert wird (ob überhaupt)
Das ist natürlich wichtig!
Leonidas hat geschrieben: ..., wie das mit Usern mit ausgeschaltetem JS ausschaut etc.
Finde ich jetzt weniger wichtig ehrlich gesagt - JS ist heutzutage imho Standard (Das sieht Mitsuhiko übrigens auch so ;-) )

Ich muss mir Discourse noch mal genauer angucken, aber insbesondere das Taggen empfinde ich halt als toll! Damit wären diese ewigen "in welches Forum muss das denn"-Diskussionen beendet und das Suchen / Zusammenstellen von interessanten Themen sollte auch einfach gehen.

Das könnte man natürlich auch ohne dynamische JS-generierte Seiten haben... macht halt nur keiner :|
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 13:11

ich denke mal google bekommt eine sitemap vorgeschoben... Und ohne JavaScript sieht man auch Inhalt. Nimm den vorherigen Link und aktivem NoScript: https://forum.syncthing.net/t/syncthing-in-python/169/2

Man könnte sich auch die Datenbank schnappen und selbst per python was aufziehen...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Mai 2015, 13:36

jens hat geschrieben: Man könnte sich auch die Datenbank schnappen und selbst per python was aufziehen...
Problem ist, dass da eben ordentlich Mann-Jahre drin stecken... :|

Insbesondere die "Kleinigkeiten" wie Administration und Sicherheit, aber auch Login-Technologien fressen da eben Zeit und erhöhen den Aufwand - aber das sind leider wesentliche Aspekte. Den reinen Workflow eines Forums im "Normalbetrieb" bekommt man vermutlich halbwegs schnell hin... bis es etwas ausgereiftes ist, vergehen halt Jahre...
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
Antworten